Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1167 jünger > >>|   

FM-Markt wird sich in den kommenden 5 Jahren grundlegend verändern

(14.8.2016) Die nächsten fünf Jahre könnten entscheidende Jahre für den Facility Ma­nagement-(FM-)Markt sein: Während bekannte Dienstleistungen immer ausgereifter werden und sich zum Standard entwickeln, sollen neue Geschäftsmodelle, Technolo­gien und anspruchsvollere Leistungsversprechen das Markt-Wachstum entscheidend beeinflussen. Basistechnologien, wie das ...

  • Internet der Dinge (engl. Internet of Things, IoT),
  • Big Data und
  • eine fortgeschrittene Konnektivität,

... werden sowohl für Dienstleistungsanbieter als auch für Kunden effizienter und er­giebiger. Ferner versprechen Veränderungen am Arbeitsplatz enorme Möglichkeiten für integrierte Lösungen beim Change Management. Partnerschaften, Kooperationen wie auch Fusionen und Übernahmen (engl. Mergers and Acquisitions, M&A) werden außerdem zunehmen, um eine Integration von Diensten, die Konvergenz des Energie­managements, die Förderung der Unternehmensproduktivität, intelligente Technolo­gien sowie die Internationalisierung von Verträgen zu erleichtern. Erfolgreiche Anbie­ter werden sich als Kundenberater für die Unternehmensproduktivität positionieren, um eine Wertschöpfung über das reine Kostenmanagement hinaus zu bieten - zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Analyse von Frost & Sullivan mit dem Titel „The Future of Facility Management“. 

The Future of Facility Management: http://www.slideshare.net/FrostandSullivan/the-future-of-facility-management-research-preview
Grafik vergrößern
© Frost & Sullivan

Zudem kommen die Marktforscher zu dem Ergebnis, dass der FM-Markt auf 945,11 Mrd. US-Dollar im Jahr 2025 anwachsen und das integrierte FM (IFM) das am schnells­ten wachsende Segment sein wird. Die Studie hat acht Trends, die den FM-Markt transformieren werden, untersucht und stellt ein Szenario auf, wie die Industrie in zehn Jahren aussehen könnte. Sie umfasst Wachstumsprognosen und gibt eine Vor­stellung vom zukünftigen Wettbewerb, dem Einfluss neuer Technologien sowie neuer, aufkommender Geschäftsmodelle. Zudem beschreibt sie „Megatrends, die den Markt beeinflussen werden“.

„Wachsender Preiswettbewerb, der Marktanteile und Profite untergräbt, zwingt die FM-Dienstleister dazu, bestehende Kundenbeziehungen unter Nutzung von Technolo­gie zu pflegen und auszubauen,” erklärt Frost & Sullivan Energy & Environment Partner John Raspin. „,Anything-as-a-Service‘ oder so genannte XaaS-Geschäftsmodelle wer­den Pionierunternehmen (engl. first movers) die Möglichkeit geben, Kundenbeziehun­gen neu zu definieren.”

Was regionale Entwicklungen betrifft, so werden die Regionen APAC und Nahost die am schnellsten wachsenden FM-Märkte sein, auch wenn Nordamerika und Europa weiterhin führend bei der Innovation bleiben werden. Überdies wird/werden ...

  • Europa die höchsten Raten bei M&A-Aktivitäten zu verzeichnen haben,
  • in Nordamerika eine Serviceintegration die Effizienz verbessern, während die Margen für einen Markt einzelner Dienste stagnieren,
  • der dynamische FM-Markt in APAC von Wirtschaftswachstum, Wirtschaftsbau und einer wachsenden Kultur der Auslagerung von Diensten angetrieben,
  • Märkte wie Großbritannien und die nordischen Länder Vorreiter sein bei der Op­timierung von Arbeitsplätzen und ihrer Umgebung sowie der Unternehmenspro­duktivität, da lokale Marktteilnehmer Neuerungen einführen, um die Kommodifi­zierung im FM zu überwinden, sowie
  • hohes Wachstum im Nahen Osten durch eine große Bautätigkeit und starke Präsenz von multinationalen Unternehmen gefördert.

„Anspruchsvolle und komplexe Richtlinien werden die Top-Unternehmen dazu ermuti­gen, ihre Complicane an kompetente FM- und Nachhaltigkeitsdienstleister abzugeben,” fügt Raspin hinzu. „Dadurch wird der FM-Markt auch das Nachhaltigkeitsmanagement voranbringen.”

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)