Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1215 jünger > >>|   

Insektenschutz für Dachflächenfenster à la Roto und Velux


Insektenschutz-Rollo von Roto (Bild vergrößern)
  

(23.8.2016) Fliegen, Mücken, Wespen & Co. scheinen sich in Dachwohnungen ebenso wohlzufühlen wie viele Menschen - vor allem, wenn die Dachflächenfenster zur Kühlung in den Abendstunden aufgemacht und ggf. über Nacht aufgelassen werden. Zum Schutz der menschlichen Dachbewohner haben deshalb die Dachflächenfensteranbieter Roto und Velux eigene, raumseitige Insektenschutz-Rollos im Programm:

in der Laibung

Das Insektenschutz-Rollo von Roto wird im Idealfall direkt hin­ter dem Blendrahmen angebracht. Bei Premium-Klapp-Schwing­fenstern des Herstellers ist kein eigenes Aufmaß notwendig. Für alle anderen Wohndachfenster gilt: Das Aufmaß erfolgt bei geöffnetem Fenster, die Führungsschiene sollte 2 cm Abstand zum Fensterflügel haben und die Montage erfolgt in der Laibung des Fensters: 

Neu bei Roto ist das Transpatec-Gewebe, das bei allen Insektenschutzzubehören von Roto als Option ausgewählt werden kann. Es hat gegenüber konventionellen Geweben entscheidende Vorteile: Der superfeine Faden und die spezielle Webtechnik verspre­chen etwa 140% mehr Luftdurchlass als Standard-Insektenschutzzubehör - siehe auch Baulinks-Beitrag „Transpatec - ein fast unsichtbarer Insektenschutz“ vom 1.6.2010.

vor der Laibung

Der Insektenschutz von Velux wird standardmäßig vor der Dachfensterlaibung ange­schraubt. Wie auch beim Insektenschutz-Rollo von Roto wird das Gewebe in seitlich angebrachten Schienen geführt, so dass die lästigen Quälgeister auch an dieser typi­schen Schwachstelle keinen Einlass finden.

In beiden Fällen wird das Fliegengitter mit einem Tuch gereinigt und selbst im Winter oder beim Fensterputzen muss der Insektenschutz nicht abmontiert werden.

Weitere Informationen zu Insektenschutz-Rollos können per E-Mail an Roto bzw. per E-Mail an Velux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)