Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1438 jünger > >>|   

Gezes Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik findet weiteren Anschluss an BACnet und KNX

(2.10.2016; Security-Bericht) Gezes Messeauftritt in Essen stand u.a. unter der Über­schrift „Smart Buildings“. Das Leonberger Unternehmen zeigte, wie sich diverse Pro­dukte zur Automatisierung in übergeordnete Gebäudemanagementsysteme integrieren lassen: Mit dem neuen Schnittstellenmodul IO 420 können beispielsweise hauseigene Produkte aus den Bereichen Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik sowie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) in BACnet-Systeme integriert und über die BACnet MS/TP-Anbindung miteinander vernetzt werden. Ebenfalls neu ist das Schnittstellenmodul IQ box KNX zur Einbindung von Fensterantrieben aus der IQ windowdrives-Reihe in einen KNX-Gebäudebus.

BACnet-Schnittstellenmodul IO 420

Das IO 420-BACnet-Modul unterstützt die zentrale Visualisie­rung und Steuerung aller automatischen Türsysteme über die Gebäudeleittechnik. So lassen sich beispielsweise ...

  • die Betriebszustände von angeschlossenen Automatik­türen und selbstverriegelnden Panikschlössern anzeigen bzw. aus der Ferne steuern,
  • Fluchtwegsicherungen (RWS) freigegeben,
  • Brandschutztüren, die zur barrierefreien Nutzung mit Feststellanlagen elektrisch offen gehalten werden, von zentraler Stelle schließen und
  • in Kombination mit einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) umfangreiche Lüftungsszenarien realisieren.

KNX-Schnittstellenmodul IQ box KNX

KNX-Schnittstellenmodul IQ box KNX
  

Mit dem neuen KNX-Schnittstellenmodul können IQ window­drives als direkte Busteilnehmer in KNX-Bussysteme integriert werden. Fensterzustände (offen/geschlossen) lassen sich da­rüber in einer zentralen Visualisierung anzeigen sowie steuern und kontrollieren. Überdies ist die direkte Kommunikation mit z.B. KNX-Tastern und -Sensoren möglich, um beispielsweise alle Fenster in einem Gebäude zentral mit einem Knopfdruck zu verschließen. Oder ...

  • meldet eine Wetterstation Niederschlag, dann erhalten die Fensterantriebe das Signal zum Zufahren, oder
  • warnt ein KNX-Luftqualitätssensor vor einer zu hohen CO₂-Konzentration, dann könnten sich relevante Fenster selbständig öffnen.

Im Gegensatz zu einfachen Schaltaktoren greift das Schnittstellenmodul auf die „In­telligenz“ der Fensterantriebe zu und meldet nach der Ausführung eines Befehls den Fensterzustand an die Gebäudeleittechnik zurück. Ebenso werden über die IQ box KNX weitergehende Fensterinformationen zur Verfügung gestellt, z.B. die genaue Öff­nungsweite, eventuelle Störungen oder die Anzahl der Öffnungs- und Schließzyklen.

Weitere Informationen zum Anschluss von Tür-, Fenster- und Sicherheitstechnik an BACnet- und KNX-Bussysteme können per E-Mail an Geze angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)