Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1454 jünger > >>|   

Starlight-Technologie verbessert Lichtempfindlichkeit, Frontal- und Gegenlichtkompensation

(4.10.2016) Die neuen Starlight-Kameras von Bosch versprechen eine höhere Licht­empfindlichkeit, bessere Frontal- und Gegenlichtkompensation sowie höhere Bildraten. Des Weiteren hat sich die Auswahl an Auflösungen vergrößert. Ferner werden in Zu­kunft alle Bosch IP 6000, 7000 und 8000 Starlight-Kameras standardmäßig mit einer integrierten Videoanalyse ausgestattet.

ohne und mit Starlight-Technologie
ohne und mit Starlight-Technologie (Bild © Bosch Sicherheitssysteme)

Bosch (in diesem Jahr nicht auf der Security) macht die eingebaute Videoanalyse „at the edge“ zum Standard, um der wachsenden Nachfrage nach mehr Bilddetails nach­zukommen und dem Potential von Netzwerkkameras gerecht zu werden. Denn die ra­sant zunehmenden Datenmengen müs­sen durchgesehen werden, wenn nach Bewei­sen geforscht wird oder eine Live-Überwachung stattfinden soll. Die Videoanalyse direkt in der Kamera hilft dann, die Daten besser zu verwalten.

Mit der onboard-Videoanalyse wird das Videomaterial durch das Hinzufügen von Meta­daten bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme strukturiert. Nutzer können so leichter gro­ße Mengen an Videodaten nach relevanten Informationen durchsuchen und bei Bedarf Alarm auslösen. Geeignete Sicherheitsmaßnahmen lassen sich so schneller in die Wege leiten; zudem sinken Netzwerklast und Speicherbedarf, weil dank der eingebauten Vi­deoanalysesoftware nur relevante Daten übertragen werden.

Davon abgesehen bietet das IP Starlight-Kameraportfolio von Bosch jetzt eine größere Auswahl an Auflösungen (720p, 1080p, fünf Megapixel) und Modellen, einschließlich ...

  • feststehenden Boxkameras,
  • feststehenden oder beweglichen Dome-Kameras sowie
  • robusten, beweglichen Kameras für extreme Umgebungen.

Die höheren dynamischen Bereiche von bis zu 120 dB ermöglichen eine ideale Belich­tung bei allen Lichtverhältnissen, unabhängig von Frontal- und Gegenlicht. Objekte, die sich schnell bewegen, können überdies mit Bildfrequenzen von bis zu 60 Bildern pro Sekunde sicher erfasst werden.

Die neue Sensortechnologie, kombiniert mit komplexer Rauschunterdrückung, ver­spricht laut Datenblatt eine Lichtempfindlichkeit von 0,0069 Lux im Farbmodus und 0,0008 Lux im Schwarzweißmodus für die 1080p-Modelle. Dadurch liefert die Kamera Bilder in Farbe, wo andere Kameras nur noch Schwarz-Weiß-Bilder wiedergeben und Schwarz-Weiß-Bilder, wo andere gar kein Bild mehr anzeigen können.

Noch mehr videoanalytische Fähigkeiten

Die feststehenden Boxkameras DINION IP Starlight 6000 HD und die feststehenden Dome-Kameras FLEXIDOME IP Starlight 6000 werden standardmäßig mit Essential Video Analytics ausgestattet. Alle IP 7000- und IP 8000 Starlight-Kameras sind mit der Intelligent Video Analytics-Technologie von Bosch ausgestattet:

  • Essential Video Analytics bietet 15 verschiedene Videoanalyse-Algorithmen, die für Einbruchmeldungen und die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften ver­wendet werden können. Essential Video Analytics bietet auch Funktionen wie Personenzählung und die Erfassung der Dichte einer Menschenansammlung, bei­spielsweise für die Zählung von Kunden im Einzelhandel.
  • Die speziell für anspruchsvolle Umgebungsbedingungen entwickelte Intelligent Video Analytics empfiehlt sich für einsatzkritische Anwendungen wie den Peri­meterschutz von Flughäfen und andere kritische Infrastrukturen, Schiffs-Tra­cking oder Verkehrsüberwachung. Intelligent Video Analytics verfügt über 17 verschiedene Videoanalyse-Algorithmen und bietet ansonsten die gleichen Funktionen wie Essential Video Analytics.

Sowohl bei den Kameras mit Essential Video Analytics als auch bei denen mit Intelli­gent Video Analytics fallen keine zusätzlichen Investitionen oder Lizenzgebühren an.

Weitere Informationen zu Starlight-Kameras können per E-Mail an Bosch Sicherheitssysteme angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)