Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1554 jünger > >>|   

Garagenparkplätze ohne Ladestation für Elektrofahrzeuge sind (bald) nicht mehr zeitgemäß

(29.10.2016) Mit zunehmender Urbanisierung und der Verdichtung des Lebensraums Stadt werden täglich immer größere Mengen an CO₂ freigesetzt. Ein Mittelklassewa­gen mit Dieselmotor, der sich morgens etwa eine Stunde lang durch innerstädtische Straßen quält, pustet ungefähr 400 Gramm CO₂ in die bereits ausgiebig belastete Stadtluft.


Foto © Otto Wöhr GmbH

Noch ist der Anteil an Elektrofahrzeugen im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbren­nungsmotor verschwindend gering. Das wird sich aber im Vergleich zur Lebenszeit ei­ner neuen oder sanierten Immobilie schnell ändern. So möchte die Bundesregierung in Deutschland in gut drei Jahren (bis 2020) eine Million Elektroautos und in 13 Jahren (bis 2030) sogar sechs Millionen vierrädrige Stromer auf den Straßen sehen. Norwegen beispielsweise ist bereits ein ganz Stück weiter und erwägt, ab 2025 den Verkauf von benzin- und dieselgetriebenen Neuwagen zugunsten von Elektroautos ganz zu verbie­ten.

Ladestationen für alle Arten von Parksystemen

Parksystemanbieter, die ohnehin nicht auf Strom im Ruhebereich von Fahrzeugen ver­zichten können, haben diesen Trend längst erkannt und bieten schon seit einiger Zeit umweltbewussten Kunden Ladestationen für mechanische, semiautomatische und vollautomatische Parksysteme an. Neben der Hardware erhalten die Kunden auch die entsprechende Beratung, denn das Elektroladen begegnet uns mit verschiedensten technischen Möglichkeiten:

  • Welcher Stromanschluss wird benötigt?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Ladezeit?
  • wie kann der Stromverbrauch abgerechnet werden?

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)