Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1733 jünger > >>|   

System 2000 eco: Strähles neues, C2C-zertifiziertes Trennwandsystem


  

(29.11.2016) Auf der Orgatec, im Oktober in Köln, stellte Strähle dem Fachpublikum eine vom Cradle to Cradle Products Innovation Institute zertifizierte Variante seines bekannten Systems 2000 vor.

In Zusammenarbeit mit der EPEA („The Cradle of Cradle to Cradle“) bereitete Strähle das Vollwandsystem und die Ausführung mit frontbündiger Verglasung sowie die dazu passende Aluminium-Rahmentür für die Zertifizierung vor. Um dem C2C-Prinzip zu entsprechen, wurden alle Inhaltsstoffe hinunter bis auf die CAS-Nummer-Ebene (Chemical Abstracts Service-Nummer) identifiziert und die toxikologischen und ökotoxikologischen Eigenschaften bewertet - ebenso die Fähigkeit der Materialien, nach der Nutzung in den biologischen oder technischen Kreislauf zurückgeführt zu werden. Für die Herstellungsprozesse mussten außerdem Nachweise über Energieeinsatz, Wassermenge und -qualität sowie die Einhaltung sozialer Grundsätze erbracht werden. 


Foto © Strähle

Als Systempartner in großen und kleinen Projekten sieht sich Strähle seit Jahren in der Verpflichtung, über die umweltrelevanten Eigenschaften und die Herstellung der eingesetzten Komponenten Bescheid zu wissen und auf Innovationen schnell reagieren zu können. Damit war dem Vernehmen nach für die C2C-Produktzertifizierung schon viel Vorarbeit geleistet. So entschied sich Strähle beispielsweise beim Glas für einen Hersteller, der bereits C2C-zertifizierte Glasarten anbietet. Und das bei der Standard-Verglasung eingesetzte Dichtungsprofil aus Hart-PVC wurde bei der C2C-zertifizierten Lösung durch ein PVC-freies Profil ersetzt.

In puncto Ästhetik und Konstruktion stehen die C2C-zertifizierten Varianten dem Standardsystem in nichts nach. Sie bieten ebenso schlanke Profile, verdeckt liegende Befestigungen, Flächigkeit von Wand und Tür sowie leichte Versetzbarkeit.

Mit der auf der Orgatec ausgestellten C2C-zertifizierten Glaswand, einer Kombination aus eloxierten, schwarz gefärbten Aluminiumprofilen und Rauchglas, zeigte Strähle überdies neue Möglichkeiten im Finish auf. Diese stellt eine Alternative zur ebenfalls verfügbaren C2C-zertifizierten Glaswand in bekannter Optik mit aluminiumfarbigen Profilen (E6/EV1) und transparentem Glas dar.

Weitere Informationen zum C2C-zertifizierten System 2000 eco können per E-Mail an Strähle angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)