Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1746 jünger > >>|   

Rigips erweitert sein Trockenestrichprogramm um z.B. weitere dämmstoffkaschierte Platten

(30.11.2016) Rigidur Estrichelemente haben sich sowohl in privaten Wohnhäusern als auch in öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden etabliert. Sie bestehen aus zwei werkseitig miteinander verbundenen Lagen hochbelastbarer Gipsfaserplatten in 10 oder 12,5 mm Stärke. Ein umlaufender Stufenfalz erleichtert die schnelle Verlegung. Zur Erzielung spezieller Eigenschaften - etwa in puncto Wärmeschutz - werden die Elemente mit verschiedenen Dämmstoffkaschierungen angeboten. Neu hinzu gekommen sind nun die ...

  • „Rigidur Estrichelemente 45 MW“ mit 20 mm und
  • „Rigidur Estrichelemente 65 MW“ mit 40 mm Mineralwollekaschierung.

Foto © Saint-Gobain Rigips GmbH

Darüber hinaus hat Rigips mit „Rigidur MixBinder“ ein zementäres Bindemittel ins Sortiment aufgenommen, das in Kombination mit der bekannten „Rigidur Ausgleichsschüttung“ zu einer gebundenen Schüttung verarbeitet werden kann. Gerade in Altbauten sind Ausgleichshöhen von 20 mm oder mehr keine Seltenheit. Durch die Kombination dieser beiden Systemkomponenten entstehen selbst bei größeren Unebenheiten besonders hoch belastbare Fußbodenkonstruktionen - geprüfter Schallschutz inklusive: In der  Systemkombination mit den neuen „Rigidur Estrichelementen“, der gebundenen Schüttung sowie Rigips Unterdecken verspricht Rigips eine Trittschallverbesserung von bis zu 31 dB bei Bestandsdecken.

Broschüren zum Thema

Alle Neuerungen im Sortiment der Rigidur Estrichelemente sowie Informationen zum lieferbaren Zubehör finden sich ...

  • in der aktualisierten Broschüre „Rigidur Fußboden-Systeme - Vielseitige Objektlösungen“ (PDF-Download) sowie
  • in den überarbeiteten und erweiterten „Verarbeitungsrichtlinien Fußboden“ (PDF-Download).

Beide Dokumente sind nicht nur downloadbar, sondern können auch per E-Mail an Rigips angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)