Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0048 jünger > >>|   

MeinDach will sanierungswillige Hausbesitzer und Handwerker zusammenbringen

(8.1.2017) Mit MeinDach startet Braas eine digitale Plattform, die sich zum Ziel gesetzt hat, qualitativ hochwertige Anfragen zur Dachsanierung für Dachhandwerker zu generieren:


mein-dach.de

Nachdem der sanierungswillige Hausbesitzer erste Angaben zu seinem Dach gemacht hat, meldet sich ein Mitarbeiter von MeinDach telefonisch bei ihm und erfasst die Details der Anfrage. Im Anschluss vermittelt MeinDach ihm einen zu seinem individuellen Projekt passenden Dachhandwerker in der Region.

Dachhandwerker, die in der Datenbank von MeinDach gelistet sind, sollen mehrfach von dem Service profitieren können:

  • Zum einen werden die Anfragen bereits im Vorfeld weitgehend vorqualifiziert: Durch eine Onlineabfrage und ein nachfolgendes Telefonat werden die meisten Details bereits im Vorfeld durch die MeinDach-Mitarbeiter erfasst. Dadurch spart der Dachhandwerker viel Zeit.
  • Zum anderen unterstützen die Mitarbeiter von MeinDach in der Angebotsphase und halten den Kontakt zum Bauherren. Eine hochwertige Vorlage zur Angebotserstellung wird dem Verarbeiter optional zur Verfügung gestellt. So reduziert sich der bürokratische Aufwand für den Dachhandwerker erheblich.

Gleichzeitig erhöht MeinDach die Chancen für den teilnehmenden Betrieb, sein Angebot in einen Auftrag umzuwandeln, da sich der Bauherr zu jedem Zeitpunkt bestens betreut fühlt.

MeinDach ist im November in einer Testregion im Westen Deutschlands gestartet und soll bis Mitte 2017 bundesweit angeboten werden. Das Unternehmen wird als eigenständige GmbH geführt. Anschubhilfe leistet Braas, von der auch die Initiative gestartet wurde.

„Mit unserer Initiative wollen wir dem geänderten Informations- und Konsumverhalten von Endverbrauchern Rechnung tragen. Außerdem sehen wir es als unsere Aufgabe, unsere SystemPartner bei der Auftragsbeschaffung bestmöglich zu unterstützen. Mit MeinDach haben wir eine Plattform geschaffen, die genau das tut“, erklärt Ulrich Siepe, Vorsitzender der Geschäftsführung von Braas. Der Dachsystemhersteller greift bei MeinDach ausschließlich auf seine SystemPartner zurück, die sich für diesen speziellen Service innerhalb des Kundenclubs registrieren lassen können.

Dreistufiger Vertriebsweg soll nicht gestört werden

Ulrich Siepe betont, dass man mit MeinDach nicht in den dreistufigen Vertriebsweg eingreife: Hausbesitzer könnten weder Produkte direkt über das Portal bestellen, noch Handwerksleistungen beauftragen. „Wir fischen nicht in den Hoheitsgebieten unserer Marktpartner in Handel und Handwerk. Dazu gehört auch, dass die Kalkulations- und Vertragshoheit selbstverständlich auch weiterhin bei den schon heute jeweils Verantwortlichen liegt.“

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: