Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0276 jünger > >>|   

Schlank, barrierefrei, schützend: „Die R.evolution der Glas-Faltwand“ à la Solarlux

(17.2.2017; BAU-Bericht) Solarlux präsentierte in München „Die R.evolution der Glas-Faltwand“. Dahinter verbirgt sich ein hinsichtlich Technik, Design und Gestaltungsfreiheit gänzlich neu konzipiertes Produkt.

Schmale Profilansichten, leichtgängiges Öffnen und Schließen, beachtliche Wärmedämmwerte und umfassende Kombinierbarkeit – die neue Glas-Faltwand verspricht Bauherren und Planern beachtliche Gestaltungspielräume. Dazu lässt sie sich individuell konfigurieren und mit unterschiedlichen Features ausstatten. Als Basis dienen zwei unterschiedlich tiefe Profile:

  • Ecoline mit 67 mm Bautiefe für maximal 1 x 3 m große Flügel mit einem Gewicht bis 90 kg und Glasdicken zwischen 5 und 36 mm bzw.
  • Highline mit 84 mm Bautiefe für maximal 1,1 x 3,5 m große Flügel mit einem Gewicht bis 110 kg und Glasdicken zwischen 22 und 62 mm.

Transparenz

Ganz im Sinne der Transparenz bzw. des Tageslichteintrags sind die schlanken Profile der Glas-Faltwand - mit z.B. 99 mm Ansichtsbreite im Flügelstoß. Darüber hinaus sind die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten mit Oberlichtern, Fest-, Dreh-Kipp- und Eckelementen in nur einem Rahmen kombinierbar - ohne Auswirkungen auf die Profilbreiten.

Des Weiteren wurde die Lastenübertragung auf Laufwagen und Laufschiene optimiert. Das ermöglicht die Aufnahme größerer Flügelgewichte. Das wiederum bedeutet: Weniger Flügel bei größeren Glasflächen sorgen für weniger Profilansicht und mehr Transparenz.

Barrierefreiheit und Wärmeschutz auf Passivhausniveau

Mit der Glas-Faltwand lassen sich großzügige Öffnungen im privaten Wohnungsbau und öffentlichen Räumen realisieren. Am Boden sorgt zudem eine „Minimalbodenschiene“ für Barrierefreiheit nach DIN 18040: Sie ist bereits standardmäßig mit 14 mm Höhenversatz barrierefrei und wohnraumtauglich, kann aber auch ganz ohne Höhenversatz bestellt werden.

Mit dem Highline-Profil kann die neue Glas-Faltwand Wärmedämmwerte (Uw-Wert) ab 0,8 W/m²K erreichen und damit Vorgaben des Passivhaus Instituts hinsichtlich der Passivhaustauglichkeit erfüllen (Ecoline: Uw-Wert > 1,1 W/m²K).


Sicherheit

Die gesamte Edelstahl-Lauftechnik wird vom Hersteller als „extrem wartungsarm und verschleißfrei“ beschrieben. Hinsichtlich des Einbruchschutzes wird die Glas-Faltwand mit der Widerstandsklasse RC2 ausgewiesen. Erreicht wird dies u.a. mit der serienmäßigen 2-Punkt-Stangenverriegelung mit einem beidseitigen Hub von 24 mm. Zusätzlich bietet die Glas-Faltwand vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten mit verschiedenen Sicherheitstechniken, wie Glas-Bruchsensoren oder Anschlussmöglichkeiten an vorhandene Alarmanlagensysteme mit verdeckt liegender Kabelführung.

Weitere Informationen zu  Glas-Faltwänden können per E-Mail an Solarlux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: