Baulinks > Baubetrieb/Baustelle > Arbeitsschutz

Baubetriebs-Portal: Arbeitsschutz

Nachrüstbares „Dynamisches Durchsturz-Sicherungssystem“ für Lichtkuppeln neu von JET (25.9.2018)
Einen neuen Sicherheitsansatz hat die JET-Gruppe mit ihrem „JET-LK-DDS“ geschaffen. Das „Dynamische Durchsturz-Sicherungssystem“ für Licht­kup­peln wird auf Höhe der Absturzkante innenliegend im oberen Bereich des Aufsetzkranzes angebracht. weiter lesen

Die drei Schutzklassen bei Flachdächern bzw. flach geneigten Dächern à la Essmann (25.9.2018)
Im Industrie-, Gewerbe-, Agrar- und Kommunalbereich werden Gebäu­de häufig durch Lichtplatten, Lichtkuppeln und Lichtbänder mit Tages­licht versorgt. Diese Ausstattung birgt allerdings eine potentielle Ab- bzw. Durchsturzgefahr. weiter lesen

Montagedokumentation von Anschlageinrichtungen ist Pflicht ... und eine Web-App hilft dabei (25.9.2018)
Wer Absturzsicherungseinrichtungen montiert, muss sie auch doku­men­tie­ren. Alle Anschlagpunkte und Seilsysteme sind also in einem Dach­auf­sichtsplan aufzunehmen und durchzunummerieren. weiter lesen

Bereits Teil der Planung: Absturzsicherungen beim Axel-Springer-Neubau in Berlin (7.9.2018)
In Nachbarschaft zu den bestehenden Verlagsgebäuden in Berlin ent­steht derzeit ein weiteres Verlagshaus von Axel Springer. Bereits wäh­rend der Planungsphase wurden die notwendigen Absturz­si­che­run­gen für das Facility Management berücksichtigt. weiter lesen

Arbeitsunfälle auf Baustellen 2017 rückläufig, aber Zunahme der tödlichen Unfälle (3.9.2018)
2017 verunglückten 103.755 Beschäftigte auf deutschen Baustellen. Das sind 1.065 Menschen weniger als im Vorjahr - das teilte am 3.9. die BG BAU mit. Allerdings ist die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle an­ge­stie­gen: 2017 starben am Bau 88 Personen. weiter lesen

Motorabgase auf Baustellen vermeiden (Bauletter vom 25.7.2018)
Immer wieder kommt es beim Einsatz benzinbetriebener Glätt­ma­schi­nen in ganz oder teilweise umschlossenen Arbeitsbereichen zu schwe­ren Koh­len­mo­noxid-Vergiftungen. Erst jüngst musste in Karlsruhe gleich eine ganze Baukolonne in das Krankenhaus eingeliefert werden. weiter lesen

BG BAU unterstützt staubfreies Arbeiten (Bauletter vom 17.7.2018)
Bei vielen Arbeiten wird am Bau Staub aufgewirbelt. Einen gefährlich hohen Teil davon atmen die Beschäftigten ein, wenn keine Schutz­maß­nah­men ergriffen werden. Abhilfe schaffen laut BG BAU etwa Bau-Ent­stau­ber und Luftreiniger. weiter lesen

Rechtsgutachten: Arbeitsstättenverordnung frühzeitig in die Bauplanung einbeziehen (4.6.2018)
Bei der Abnahme von Produktions- und Bürogebäuden tauchen mitunter Probleme auf, weil sie nicht den Anforderungen der Arbeits­stät­ten­ver­ord­nung genügen. Dabei hatte man sich doch auf das Bau­ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren verlassen. weiter lesen

Workers' Memorial Day an jedem 28. April (29.4.2018)
Der Workers’ Memorial Day ist ein internationaler Tag des Gedenkens an Lohnarbeiter, die im Rahmen ihrer Arbeit getötet, verstümmelt bzw. verletzt wurden oder erkrankt sind. Er findet jedes Jahr am 28. April in zahlreichen Ländern statt. weiter lesen

BG BAU warnt vor tödlichem Anbaugeräte-Wechsel (15.4.2018)
Schnellwechsel-Vorrichtungen für Baumaschinen erlauben es, ver­schie­de­ne Anbaugeräte wie Tieflöffel, Rohrgreifer oder Abbruchwerkzeuge in kurzer Zeit auszutauschen. So praktisch das auch ist, so tödlich kann der schnelle Gerätewechsel sein. weiter lesen

Prämien von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft für sichere Arbeit (11.2.2018)
Wie die BG BAU am 9. Februar 2018 in Berlin mitteilte, sollen Betriebe ge­zielt belohnt werden, die sich über die gesetzlichen Mindest­vor­schrif­ten hinaus für den Arbeitsschutz engagieren. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr die Ergonomie. weiter lesen

Neuer Gefahrtarif für Zimmerer (7.1.2018)
2018 ist der dritte Gefahrtarif der Berufsgenossenschaft der Bauwirt­schaft (BG BAU) in Kraft getreten. Damit verteilt sich die Höhe der Bei­träge zur gesetzlichen Unfallversicherung entsprechend der aktuellen Unfallgefahren neu. Betroffen ist hier vor allem das Zimmererhandwerk, für das erstmals eine eigene Tarifstelle gebildet wurde. weiter lesen

Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 zur Stärkung der Chemikaliensicherheit am Bau (19.11.2017)
Bauchemische Produkte tragen dazu bei, dass belastbare und dauer­hafte Bauwerke hergestellt werden können. Doch der zunehmende Einsatz sol ­cher Produkte birgt gesundheitliche Risiken. weiter lesen

Fünf Neue in der BAuA-Liste der Berufskrankheiten (24.10.2017)
Die „Liste der Berufskrankheiten“, die von der Bundesanstalt für Ar­beits­schutz und Arbeitsmedizin geführt wird, listet alle Berufskrankhei­ten nach Anlage 1 zur Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) auf. Nun wurde diese Liste der anerkennungsfähigen Berufskrankheiten um fünf Krankheiten erweitert. weiter lesen

IG BAU fordert Abwrackprämie für Asbest (20.9.2017)
Asbest steckt weiterhin zuhauf in Fußböden, Dächern sowie Wänden. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) sieht die Not­wen­digkeit, dass das Material möglichst rasch und fachmännisch aus dem Verkehr gezogen wird, und fordert hierfür mehr staatliche För­de­rung. weiter lesen

Zahl der Arbeitsunfälle auf'm Bau leicht gestiegen - aber nicht aus konjunkturbereinigter Sicht (30.7.2017)
2016 registrierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft 104.820 meldepflichtige Arbeitsunfälle - 2.487 mehr als im Vorjahr. Als Grund dafür wird der starke Anstieg der Bautätigkeit identifiziert. weiter lesen

BAuA: „Absturz häufigste Ursache bei tödlichen Arbeitsunfällen“ (4.7.2017)
Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat über 400 Unfallberichte zu tödlichen Absturzunfällen aus den Jahren 2009 bis 2016 ausgewertet. Die Erkenntnisse daraus fasst das Faktenblatt „Töd­liche Arbeitsunfälle - Absturzunfälle“ zusammen. weiter lesen

Zahl der Unfalltoten 2015 auf rund 25.000 gestiegen (Bauletter vom 25.6.2017)
Fast 25.000 Unfalltote und rund 10 Mio. Unfallverletzte gab es 2015 in Deutschland. Diese Schätzung veröffentlichte jetzt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit dem Faktenblatt „Un­fallstatistik 2015“. weiter lesen

Sonne + Outdoor-Working = Krebsgefahr! (Bauletter vom 16.5.2017)
DGAUM-Präsident Professor Hans Drexler setzt sich in einer aktuellen Stellungnahme eindeutig für die arbeitsmedizinische Vorsorge sowie eine nachhaltige Prävention von Hautkrebs am Arbeitsplatz ein. weiter lesen

Zum Tag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz (28.4.): Abstürze häufigster Unfalltod (Bauletter vom 27.4.2017)
92.500 Absturzunfälle registrierte BG BAU in den zehn Jahren zwischen 2007 und 2016. Davon endeten 341 Unfälle tödlich. Allein 2016 gab es über 8.000 Absturzunfälle mit 29 Todesopfern. weiter lesen

Rauch und Strahlung: Schweißen ist krebserregend (Bauletter vom 22.4.2017)
Eine von der International Agency for Research on Cancer (IARC) einbe­rufene Expertengruppe wertete im März 2017 alle publizierten wissen­schaftlichen Studien aus und legte sich fest: Schweißrauche sind krebs­erregend für den Menschen (Gruppe 1). weiter lesen

Schutz für die Augen am Arbeitsplatz (Bauletter vom 3.4.2017)
Ein Splitter, ein Funke, ein Spritzer und das Augenlicht kann erheblich lei­den oder sogar für immer verloren gehen. Die Gefahr für die Augen wird in vielen Arbeitsbereichen unterschätzt. Jedes Jahr geschehen auf Baustellen tausende von Augenverletzungen. weiter lesen

Neues bvfa-Merkblatt: So finden Arbeitgeber den richtigen Feuerlöscher (12.2.2017)
Arbeitgeber sind für den Schutz ihrer Mitarbeiter am Arbeitsplatz zu­stän­dig - dazu zählt u.a. die Vorsorge im Brandschutz. Die Anforderun­gen an Arbeitgeber hinsichtlich des Brandschutzes sind klar geregelt, nämlich in der technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A 2.2. weiter lesen

Durchdringungsfreie Absturzsicherungseinrichtungen für RIB-ROOF-Metalldächer (7.2.2017)
Um moderne Gebäudehüllen sicher montieren und warten zu können, sind mitunter Absturzsicherungen an hoch gelegenen Gebäudeab­schnit­ten von­nöten. Um dem gerecht werden zu können, bietet Zambelli eigene Ab­sturz­sicherungssysteme an. weiter lesen

Charta für Sicherheit auf dem Bau: BG BAU startet Präventionsprogramm (22.1.2017)
Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich! So lautet der Titel des Präven­tionsprogramms, das die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) am 18. Januar 2017 auf der BAU gestartet hat. weiter lesen

BG BAU gibt Tipps zum Kälteschutz auf Baustellen (Bauletter vom 1.1.2017)
Immer mehr Baustellen werden auch im Winter betrieben. Möglich wird das durch ein milderes Klima oder - bei Eis und Schnee - durch neue Baustoffe und Technologien. Doch für Beschäftigte gibt es viele Unfallgefahren und Erkrankungsrisiken. weiter lesen

Gemeinsame Erklärung „Staubminimierung beim Bauen“ im Sinne des Arbeitsschutzes (30.10.2016)
Am 25.10. unterzeichneten Vertreter von IG Bau, BG Bau, DGUV, BAuA, HDB, ZDB und weiteren Branchenverbänden in Anwesenheit von Yasmin Fahimi, Staatsekretärin im Bundesarbeitsministerium (BMAS) die ge­mein­same Erklärung „Staubminimierung beim Bauen“. weiter lesen

Gesamtunfallgeschehen 2014 (Bauletter vom 2.7.2016)
Die meisten Unfälle ereigneten sich 2014 nicht etwa im Haushalt, son­dern in der Freizeit. Das schätzten die Experten der Bundesanstalt für Arbeits­schutz und Arbeits­medizin auf Grundlage der Statistiken zum Unfallge­sche­hen des Robert Koch Institutes (RKI), des Statistischen Bundesamtes sowie der Unfallversicherungsträger. weiter lesen

Macht Montagsmüdigkeit den Wochenstart gefährlich? (Bauletter vom 12.6.2016)
Montags passieren bei der Arbeit und auf dem Weg dorthin mehr Un­fäl­le als an den übrigen Wochentagen - das zeigen Zahlen der Berufs­ge­nos­sen­schaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Dafür verant­wort­lich könnte u.a. die Montagsmüdigkeit sein. weiter lesen

BAuA-Infoblatt zur Sommerhitze im Büro (Bauletter vom 23.5.2016)
Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Nach Arbeitsschutzgesetz und Arbeitsstättenverordnung müssen auch im Sommerfall bei der Arbeit Schutzmaßnahmen ergriffen werden - aber wie? Antworten gibt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. weiter lesen

DGUV: Erneut weniger tödliche Arbeitsunfälle 2015 (18.4.2016)
Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist 2015 insgesamt noch­mals um ein halbes Prozent zurückgegangen - das geht aus den vor­läu­figen DGUV-Zahlen zum Unfallgeschehen hervor. Demnach ereigneten sich 2015 in der gewerblichen Wirtschaft und im öffentlichen Sektor 865.500 melde­pflichtige Arbeitsunfälle. Bemerkenswert ist der Rück­gang der tödlichen Arbeitsunfälle um 45 auf 438. weiter lesen

Höhensicherung für absturzgefährdete Veranstaltungstechnik in Konzertkirche (27.8.2015)
2001 begann für die Marienkirche in Neubrandenburg ein neuer Zeit­ab­schnitt. Von außen ist das einstige Gotteshaus im gotischen Baustil zwar das historische Wahrzeichen der Stadt geblieben, doch seine Nutzung hat sich fundamental geändert: Als Konzertkirche bietet es nun ein musi­ka­lisches Veranstaltungsprogramm. weiter lesen

Technische Regeln zur Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (TRLV Vibrationen) (27.8.2015)
Die Neufassung der TRLV Vibrationen informiert über den Stand der Tech­nik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene sowie gesicherte arbeitswissen­schaftliche Erkenntnisse zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch Vibrationen. weiter lesen

BG BAU warnt - nicht zum ersten Mal - vor dem sorglosen Umgang mit Epoxidharzen (21.5.2015)
Epoxidharze werden in der Bauwirtschaft und anderen Branchen zuneh­mend eingesetzt. Wegen der guten technischen Eigenschaften sind sie inzwischen Standardwerkstoffe. Die Schattenseite: Immer mehr Berufs­tätige leiden unter Epoxidharz-Allergien. weiter lesen

Auch Bauherren bzw. Investoren sollten die Unterhaltung von Baustellen ernst nehmen (25.2.2015)
Unfälle auf der Baustelle ziehen immer Konsequenzen nach sich. Verun­glücken dabei Menschen, müssen sich nicht nur Planer und Baufirmen, sondern auch Bauherren, Besitzer und Betreiber von Gebäuden gege­be­nenfalls sogar strafrechtlich verantworten. weiter lesen

ArbStättV: ARGE Baurecht rät, Ausstattung von Arbeitsplätzen frühzeitig festzulegen (5.1.2015)
Auch Jahre nach Auslaufen der „alten“ Arbeitsstättenverordnung ist immer noch vielen Investoren und Bauherren nicht bewusst, dass es keine detail­lierten Arbeitsstättenrichtlinien mehr gibt. Wie viele Toilet­ten, Duschen, Bewegungsfläche pro Mitarbeiter gebraucht werden, darf inzwischen indi­viduell festgelegt werden. weiter lesen

Kreislaufatemschutzgeräte nicht ohne umfassendes Dienstleistungskonzept (22.8.2014)
Das Bahnprojekt Stuttgart–Ulm ist das größte Ausbaukonzepte für den öffentlichen Schienenverkehr in Baden-Württemberg seit dem 19. Jahr­hun­dert. Auf der 117 km langen Strecke werden insgesamt 20 Tunnel­bauwerke erstellt. Schöffler & Wörner liefert Kreislaufatemschutzgeräte sowie die notwendigen Dienstleistungen. weiter lesen

BG BAU-App zur Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen - und weitere Apps (10.8.2014)
Für den mobilen Einsatz bietet die Berufsgenossenschaft der Bauwirt­schaft verschiedene Applikationen für Smartphones und Tablets. Spe­ziell zur Do­kumentation von Gefährdungsbeurteilungen hat die BG BAU für ihre Mit­gliedsbetriebe eine App für iPads entwickelt. weiter lesen

ARGE Baurecht: Bauherren müssen Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator beauftragen (20.7.2014)
Wer baut, der ist als Bauherr für seine Baustelle verantwortlich, erin­nert die ARGE Baurecht. Das gilt auch für die Sicherheit und Gesundheit der dort beschäftigten Menschen. weiter lesen

„SOS BOX“ ermöglicht schnelle und effektive Erste Hilfe auf Baustellen (16.2.2014)
HC Hagemann wil mit der SOS BOX einen neuen Sicherheitsstandard für Baustel­len auf den Markt bringen. Die SOS BOX aus rotem schlag­zähen Kunststoff ist auch auf großen Baustellen sofort sichtbar und per Ga­bel­­stapler oder sogar Kran jederzeit ver­setzbar. Die Ausstattung geht über die klassi­schen Erste-Hilfe-Mittel hinaus. weiter lesen

BAuA-Broschüre: 40 Seiten „Treppen - funktionell, nutzerfreundlich, sicher“ (7.2.2014)
Treppen gehören zu den größten Unfallschwerpunk­ten. Das Statistische Bundesamt registrierte 2010 über 1.100 tödliche Sturzunfälle auf Trep­pen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung über 35.000 melde­pflichtige Arbeitsunfälle durch Treppenstürze. weiter lesen

Ambient Intelligence: Chancen und Risken intelligenter Assistenzsysteme in der Arbeitswelt (22.12.2013)
Die neue Ausgabe der baua: Aktuell gibt einen Überblick über die aktu­elle Entwicklung im Bereich Ambient Intelligence. Dabei spannt sie einen Bogen von adaptiven Arbeitsassistenzsystemen wie „Head Mounted Displays“ oder Datenbrillen bis hin zum Datenschutz und anderen rechtlichen Fragen. weiter lesen

Stauberkrankungen am Bau: Gemeinsame Initiative soll Abhilfe schaffen (8.10.2012)
Jährlich sterben zwischen 20 und 40 Beschäftigte der Bauwirtschaft an Quarzstaub-bedingtem Lungenkrebs sowie an Silikose und Siliko-Tuberkulose. Und jedes Jahr registriert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) 60 bis 80 neue Erkrankungsfälle. weiter lesen

Überwachungspflicht des Architekten bei Abbrucharbeiten (1.5.2007)
Wird ein Architekt mit der Ausführungsplanung eines Teilabbruchs be­auf­tragt, so hat er hinsichtlich der Sicherung des bestehen bleibenden Bauwerks eine schriftliche Planung anzufertigen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE