Deutscher Mieterbund e.V. (DMB)

Littenstr. 10
D - 10179 Berlin
Telefon: +40 (30) 223230
Telefax: +49 (30) 22323100
URL: mieterbund.de
E-Mail an Mieterbund

Mieterbund: Wohnkosten steigen im Westen um mehr als 4 Prozent (15.12.2000)
"Die Probleme auf dem Wohnungsmarkt in Westdeutschland werden sich im nächsten Jahr wieder verstärken", warnte die Präsidentin des Deutschen Mieterbundes, Anke Fuchs. "Wohnungsengpässe vor allem in Ballungsgebieten und im preiswerten Wohnungsbereich zeichnen sich ab. Die Konsequenz sind steigende Mieten. Ich rechne mit einem Mietpreisanstieg im Jahr 2001 von durchschnittlich mehr als 2 Prozent.

Soziales Wohnen in Deutschland sichern (14.12.2000)
Nach der erfolgreichen Erhöhung des Wohngeldes zum 1. Januar 2001 geht es zur weiteren sozialen Absicherung des Wohnens jetzt um die Reform des sozialen Wohnungsbaus.

Mietrechtsreform 2000 für Mieterbund nicht akzeptabel (14.12.2000)
"Wir halten die von der Bundesregierung beschlossene und im Bundestag eingebrachte Mietrechtsreform nicht für mieterfreundlich. Im Gegenteil, eine Vielzahl der vorgesehenen inhaltlichen Änderungen schränkt Mieterrechte ein oder verschlechtert sie. Ohne Korrekturen und Nachbesserungen ist die Reform deshalb für uns unakzeptabel", erklärte Anke Fuchs, Präsidentin des Deutschen Mieterbundes (DMB) vor der Bundespressekonferenz in Berlin.

DMB: 5 DM pro Quadratmeter für einkommensschwache Haushalte (7.12.2000)
1,4 Milliarden DM stellt der Bund jetzt für einen einmaligen Heizkostenzuschuss zur Verfügung. Das "Gesetz zur Gewährung eines einmaligen Heizkostenzuschusses" tritt noch in diesem Jahr in Kraft. Dann wird der Zuschuss in Höhe von 5 DM pro Quadratmeter Wohnfläche ab Dezember an rund 4,8 Millionen einkommensschwache Haushalte gezahlt, um so finanzielle Härten angesichts der drastisch gestiegenen Energiepreise auszugleichen.

Mieterbund rechnet mit höheren Wohnkosten (4.12.2000)
Der Deutsche Mieterbund (DMB) erwartet für 2001 einen dramatischen Anstieg der Wohnkosten. DMB-Direktor Franz-Georg Rips sagte der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "Die Welt" (Ausgabe vom 4.12.), Mieten inklusive Neben- und Heizkosten würden im nächsten Jahr um mehr als vier Prozent steigen - das sei der höchste Anstieg seit 1994.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE