VDPB

Verband der Privaten Bausparkassen e.V.

Klingelhöferstraße 4
D - 10785 Berlin
Telefon: +49 (30) 590091-500
Telefax: +49 (30) 590091-501
URL: bausparkassen.de
E-Mail an Bausparkassen Verband VDPB

Stellungnahme der deutschen Bausparkassen zum Entwurf eines Haushaltsbegleitgesetzes 2004 (10.10.2003)
Die deutschen Bausparkassen lehnen die im Gesetzentwurf vorgesehene Beseitigung der Wohnungsbauprämie ebenso ab wie die Streichung der Eigenheimzulage zum 1.1.2004. Beide Maßnahmen führen zu massiven, einschneidenden Benachteiligungen potenzieller Wohneigentümer im Vergleich zu Mietern, die durch nichts zu rechtfertigen sind.

Private Bausparkassen erwarten Neubau-Strohfeuer und nachfolgenden Einbruch auf Nachkriegstief (22.7.2003)
„Durch die Diskussion um die Eigenheimzulage wird ein Bauboom im Eigen­heimbau verursacht, der sich im Verlaufe des zweiten Halbjahres 2003 bzw. im kommenden Jahr 2004 auch in der Bauwirtschaft bemerk­bar machen wird. Danach wird der Absturz im Wohnungsneubau aller­dings um so stärker sein.“

Scharfe Kritik der private Bausparkassen an der Verunsicherung der Häuslebauer (27.5.2003)
Auf der jüngsten Mitgliederversammlung kritisierte Dr. Gert Haller, soeben bestätigter Vorsitzender des Verbandes der Privaten Bausparkassen, mit scharfen Worten die anhaltende Diskussion um die Eigenheimzulage.

Sparneigung weiter rückläufig (24.4.2003)
Die Alterssicherung ist auch im Frühjahr 2003 das Top-Sparziel der Bundesbürger und hat mit 61 Prozent aller Befragten, die angaben, für einen bestimmten Zweck zu sparen, das hohe Niveau des Vorjahres behalten. An zweiter Stelle liegt in der Häufigkeit der Nennungen der Erwerb oder die Renovierung der eigenen Immobilie mit 53 Prozent, gefolgt von der Kapitalanlage mit einem Anteil von knapp 44 Prozent.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE