dena

Deutsche Energie-Agentur GmbH

Chausseestraße 128a
D - 10115 Berlin
URL: dena.de

Rückblick: 4. Parlamentarischer Abend der Bundesinitiative "jetzt!" (17.12.2004)
Die staatlichen Förderprogramme müssen weiter ausgebaut und verbessert werden, forderte Günther Volz, Vorstandsvorsitzender der Bundesinitiative "jetzt!" auf dem 4. Parlamentarischen Abend der Initiative. Denn dass die energetische Sanierung des Gebäudebestandes aus umweltpolitischer und gesamtwirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist, darüber waren sich die Referenten und das Auditorium einig.

Energieagentur NRW informierte über den Feldversuch "Gebäude-Energiepass" (21.11.2004)
Am 31.12.2004 endet der Feldversuch "Gebäude-Energiepass", ab Januar 2006 wird diese EU-Richtlinie in Deutschland umgesetzt. Auf einer Tagung in der Wuppertaler Stadthalle informierte die Energieagentur NRW an die 400 Teilnehmer über die ersten Erfahrungen mit einem Pilotversuch in zehn Kommunen sowie über den rechtlichen Sachstand.

Bau-Boom im Altbau? – Eine Frage der Motivation (1.9.2004)
Forcierte Altbau-Sanierung könnte bis 2020 zusätzlich rund 24 Mio. Tonnen Kohlendioxid (CO₂) einsparen. Seit die Energieeinspar-Verordnung (EnEV) in Kraft trat, ist bei Neubauten der Niedrigenergiehaus-Standard verbindlich vorgeschrieben. Das führte zwar zu beachtlichen Energieeinsparungen, brachte aber im Gebäudebestand keinen durchgreifenden Impuls zur energetischen Modernisierung.

Broschüre "Thermische Behaglichkeit im Niedrigenergiehaus" (9.6.2004)
Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW) und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. (BDH), die Broschüre "Thermische Behaglichkeit im Niedrigenergiehaus" herausgegeben.

Der Energiepass kommt und wird auch bei Altbauten Pflicht (23.4.2004)
Käufer oder Mieter erfahren oft wenig über den Energiebedarf, wenn sie eine Immobilie beziehen. Ab Januar 2006 sollen sie klarer sehen können, denn dann gilt die neue EU-Richtlinie über die Gesamtenergie­effizienz von Gebäuden auch in Deutschland. Bei jedem Nutzerwechsel einer Wohnung oder eines Gebäudes muss dann ein Zertifikat über den Energiebedarf vorliegen.

Welche Zukunft hat Energiesparen mit Glas (19.3.2004)
In den 1970er Jahren machten die Energiekrisen die große Abhän­gig­keit unserer Gesellschaft von Energieimporten deutlich. Schon damals wurde ein Großteil der Ölimporte für die Beheizung der Wohnungen eingesetzt. Wegen der erheblichen Einsparmöglichkeiten in diesem Bereich wurden im Laufe der Jahre ver­schie­dene gesetzliche Grundlagen für den Wärmeschutz von Gebäuden geschaffen.

Energieeffizienz-Richtlinie - Chance oder Risiko für Glas (13.2.2004)
"Energieeffizienz-Richtlinie 2006 - Chance oder Risiko für Glas und Fenster?": Unter diesem Motto lädt die Arbeitsgemeinschaft Glas im Bau (AGiB) am 2. April von 14.00 bis 17.30 Uhr auf der fensterbau/frontale zum Informationsforum. Die AGiB setzt sich zusammen aus Interpane, Pilkington und Saint-Gobain Glass. Referenten sind Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser und Dr. Anton Maas (beide Uni Kassel) sowie Felicitas Kraus von der Deutschen Energie Agentur (dena).

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE