Bund Deutscher Architekten (BDA)

Köpenicker Straße 48/49
D - 10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 278799-0
Telefax: +49 (30) 278799-15
URL: bda-bund.de
E-Mail an BDA

Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945-2005 erschienen (14.12.2005)
Rheinland-Pfalz ist reich an historischen Baudenkmälern, eine Darstellung des nach 1945 Geplanten und Gebauten fehlte bisher allerdings. 'Baustelle Heimat', der am 21. November 2005 im Mainzer Rathaus der Öffentlichkeit präsentierte 'Architekturführer Rheinland-Pfalz 1945 -2005' will diese Lücke schließen.

innbau reagiert auf schwieriges Marktumfeld (12.11.2005)
Mit Schwerpunkten wie Barrierefreies Bauen und Wohnen oder der Sicherheitstechnik greift die Fachveranstaltung für Innenausbau und Holzverarbeitung innbau vom 1. bis 4. Februar 2006 in Leipzig aktuelle Branchenthemen für Tischler und Zimmerer auf. "Generell sehe ich unsere Zukunft vor allem in Nischen", sagt Peter-Wilms Posen, Geschäftsführer des Fachverbandes Holz und Kunststoffe Nord-Ost sowie der Tischler-Innung Berlin. Es gehe darum, mit individuellen Produkten neue Märkte zu erschließen und dies auf der innbau abzubilden.

Gemeinsame Positionspapier von 16 Verbänden der Bau- und Immobilienwirtschaft (16.9.2005)
Die Verbände der Bau- und Immobilienwirtschaft fordern in einem gemeinsamen Positionspapier eine stärkere Berücksichtigung der Branche durch die Politik. Die gesamtwirtschaftliche Stagnation kann nur überwunden werden, wenn die Bau- und Immobilienwirtschaft wieder stärker bei wirtschaftspolitischen Entscheidungen berücksichtigt werde.

Heute Auslobung von Architekturwettbewerb "PV im Bau" (1.9.2005)
Wir haben es bereits angekündigt - jetzt ist es soweit: Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) lobt heute den bundesweiten Architekturwettbewerb "Photovoltaik im Gebäudeentwurf - PV im Bau" aus  (siehe auch Meldung vom 17.6.2005). Der Wettbewerb legt den Schwerpunkt auf "Projekte im Werden". Es gibt keine Einschränkung bei den einzureichenden Bauaufgaben, um eine möglichst große Bandbreite an Projekten anzusprechen. Vergeben werden fünf Preise zu je 20.000 Euro. Außerdem ist geplant, ausgewählte Projekte als Demonstrationsvorhaben aus dem "Investitionsprogramm zur Verminderung von Umweltbelastungen" zu fördern.

Wahlprüfsteine 2005 der planenden Berufe in Deutschland (28.7.2005)
Zur Bundestagswahl 2005 wenden sich die deutschen Architekten, Inge­nieure und Stadtplaner mit gemeinsamen „Prüfsteinen“ an die zur Wahl stehenden Parteien und ihre Kandidaten. Die Wahlprüfsteine kon­zentrieren sich auf 12 Themenbereiche.

Architekturpreis "Metalldächer und -fassaden 2006" (13.7.2005)
1985 durch den Zentralverband SHK/Gebäude- und Energietechnik (ZVSHK/GED) ins Leben gerufen, wurde der Architekturpreis "Metalldächer und -fassaden" bis 2002 neunmal vergeben. Nach einer Unterbrechung 2004 lobt der ZVSHK den Wettbewerb erneut gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) aus.

BMU, BAK und BDA rufen zum Architekturwettbewerb "Photovoltaik und Design" auf (17.6.2005)
Bundesumweltminister Jürgen Trittin hat gestern gemeinsam mit Vertretern der Bundesarchitektenkammer (BAK) und des Bundes Deutscher Architekten (BDA) zu einem bundesweiten Architekturwettbewerb "Photovoltaik und Design" aufgerufen. Der Wettbewerb soll Architekten, Planer und Bauherren dazu anregen, die gestalterischen Möglichkeiten der Photovoltaik kreativ auszuschöpfen. Den fünf Gewinnern winken jeweils 20.000 Euro. Trittin: "Photovoltaik-Module sind viel zu schade, um sie einfallslos als reine Stromlieferanten aufs Dach zu schrauben. Sie können auch als Witterungs-, Sonnen-, Schall- und Sichtschutz sowie Wärmedämmung dienen. Dies macht sie zum idealen Gestaltungselement für Architektur."

Architecture + Technology Award zum zweiten Mal ausgelobt (13.5.2005)
Zum zweiten Mal nach 2002 schreibt die Messe Frankfurt den Architecture + Technology Award, europäischer Preis für Architektur und Technik aus. Der Preis wird alle drei Jahre im Wechsel auf den Messen ISH und Light + Building ausgelobt und vergeben. Die Ausschreibungsfrist begann diesmal mit der ISH am 15.3.2005, die Wettbewerbsbeiträge müssen bis spätestens zum 16.11.2005 eingegangen sein. Eine internationale Jury aus anerkannten Fachleuten wird Anfang Dezember die Wettbewerbsbeiträge bewerten und einen Preisträger küren. Verliehen wird der Preis in einem öffentlichen Festakt im Rahmen der nächsten Light + Building (23. bis 27.4.2006). Im Anschluss an die Light + Building stellt das Deutsche Architektur Museum in Frankfurt am Main die prämierten Arbeiten aus.

Deutscher Holzbaupreis 2005 ist vergeben (4.5.2005)
Der Bund Deutscher Zimmermeister verlieh am 3.5. in Hannover auf der Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, LIGNAplus, den Deutschen Holzbaupreis 2005. Er gilt in der Bundesrepublik als die wichtigste Auszeichnung für Gebäude aus Holz. Die Fachjury unter Leitung von Prof. Dietmar Eberle hatte keine leichte Aufgabe zu bewältigen: insgesamt konnten 223 eingesendete Arbeiten gezählt werden - sie reichten vom anspruchsvollen Einfamilienhaus über ungewöhnliche Gewerbebauten bis zu zukunftstauglichen Erfindungen auf dem Produktsektor. Mitauslober des Holzbaupreises sind ...

Preisverleihung auf der LIGNA+ HANNOVER am 3. Mai (27.4.2005)
Der Bund Deutscher Zimmermeister verleiht auf der LIGNA+ HANNOVER 2005 im Rahmen des Deutschen Holzbautages am 3. Mai den mit 20.000 Euro dotierten Deutschen Holzbaupreis. Die diesjährigen Gewinner werden zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, auf dem Gemeinschaftsstand des Verbandes Niedersächsischer Zimmermeister in Halle 17, Stand C 34 prämiert und erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Deutscher Bauherrenpreis 2005/2006 (3.4.2005)
Die Arbeitsgruppe KOOPERATION des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Bundes Deutscher Architekten BDA und des Deutschen Städtetages (DST) hat unter dem Motto "Hohe Qualität - Tragbare Kosten" vor mehr als 18 Jahren diesen Wettbewerb, der nach einstimmigem Beschluss der Arbeitsgruppe künftig "Deutscher Bauherrenpreis" heißen wird, zur Verbreitung innovativer Vorhaben im Wohnungsbau erstmalig ausgelobt. In den elf Wettbewerben bis 2004 sind 2.541 Neubau- und Modernisierungsprojekte mit 190.636 Wohnungen eingereicht und beurteilt worden: 74 dieser Projekte erhielten eine Besondere Anerkennung; 156 Projekte wurden mit dem Bauherrenpreis ausgezeichnet, der ohne Zweifel der erfolgreichste Wettbewerb dieser Art in Deutschland geworden ist.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE