dormakaba Deutschland GmbH

DORMA Platz 1
D - 58256 Ennepetal
Telefon: +49 (2333) 793-0
Telefax: +49 (2333) 793-4950
URL: dorma.de
E-Mail an dormakaba Deutschland

Neue bewegliche Trennwände mit Anleihen aus dem Flugzeugbau (16.12.2005)
Wenn es darum geht, moderne Objektbauten wie Verwaltungen, Hotels, Tagungszentren, Bildungs- oder Freizeit Einrichtungen wie auch Messe­gebäude zu errichten, wird zunehmend die Forderung nach einer flexi­blen, am jeweiligen aktuellen Bedarf orientierten Raumaufteilung ge­äußert.

Projektbericht: Hamburgs Airport setzt auf DORMA-Karusselltüren (8.12.2005)
In Hamburg sieht man in Sachen Flughafen optimistisch in die Zukunft. Nach endgültiger Entscheidung der Standortfrage zugunsten von Fuhlsbüttel geht man mit Macht an die Beendigung der bisherigen Provisorien. Neben dem Baubeginn der seit Jahren bereits geforderten S-Bahn zum Flughafen setzt die privatisierte Flughafen Hamburg GmbH mit dem neu errichteten Terminal 1 ein markantes Zeichen.

DORMA steigt in den japanischen Markt ein (13.11.2005)
Die DORMA Gruppe vollzieht den strategischen Einstieg in den japanischen Markt. Dazu erwirbt DORMA von der japanischen Unternehmensgruppe Daihatsu Diesel MFG, Co. Ltd. zunächst 25 Prozent Anteile an der Tochtergesellschaft Daihatsu Diesel NHN, Co. Ltd. mit Sitz in Osaka. Das Unternehmen ist wie DORMA spezialisiert auf die Fertigung und den Vertrieb von Produkten im Bereich Türschließtechnik und automatischer Türsysteme. Ein entsprechendes Joint Venture finalisierten DORMA Geschäftsführer Dr. Michael Schädlich und der President der Daihatsu Diesel MFG Tokunori Ishibashi in Anwesenheit von NRW Minister Michael Breuer in Tokio.

DORMA steigert Umsatz um 7,8 Prozent auf 700 Mio. Euro (28.9.2005)
Mit einer Umsatzsteigerung von 7,8% auf rund 700 Mio. € (Vorjahr: 649 Mio. €) ist der DORMA Gruppe im Geschäftsjahr 2004/05 (30.06.) die Rückkehr zum Wachstum gelungen. Erfreulich ist, dass dieser Anstieg in etwa gleichermaßen aus organischem (5,1%) und akquisitionsbedingtem  4,2%) Wachstum unter Berücksichtigung negativer Währungseinflüsse (-1,5%) resultiert. Das teilte DORMA Geschäftsführer Dr. Michael Schädlich im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) lag mit einer Umsatzrendite von 6,5% (Vorjahr: 7,4%) nur unwesentlich unter dem des vergangenen Geschäftsjahres. Bereinigt um außerordentliche Effekte betrug das EBIT im Berichtsjahr 55 Mio. € (Vorjahr: 51,6 Mio. €) und lag mit einer Umsatzrendite von 7,9% auf Vorjahresniveau. "Operativ konnte das Ergebnis daher mit dem Umsatzwachstum Schritt halten", betonte Dr. Schädlich.

Kölner Versicherung setzt auf moderne Zugangskontrolle und Personenvereinzelung (21.9.2005)
Unternehmensfusionen werfen mitunter in der täglichen Praxis der Security- und Facility-Manager Probleme auf. Ein Beispiel liefert eine Versicherungsgesellschaft aus Köln. Hier residierten die zwei Versicherungsunternehmen nebeneinander, die im Zuge einer Umstrukturierung 2001 zu einem neuen Konzern miteinander verschmolzen sind.

gleich 5 Mal: red dot Designpreis für automatischen Drehflügelantrieb von DORMA (4.4.2005)
Eine der weltweit bedeutendsten Auszeichnungen für Produktdesign, den "red dot award: product design" erhielten 2005 gleich fünf DORMA Produkte. Eine international besetzte Jury des Design Zentrums Nordrhein-Westfalen vergab diese Auszeichnung für hohe Designqualität und bestätigte damit die Innovationskraft des Türsystemherstellers DORMA. Der diesjährige Wettbewerb zählte über 1.800 Einsendungen aus 36 Ländern.

Zutrittskontrolle per Elektronik-Zylinder (7.3.2005)
Der Name DORMA steht seit langem für fortschrittliche Technik rund um die Tür mit einem umfassenden Produktprogramm, das Schlösser und Beschläge, Türschließer, Türantriebe, Flucht- und Rettungswegsicherung wie auch Zeitmanagement und Zutrittskontrolle umfasst. Einziges bislang fehlendes Segment war der Bereich Zylindertechnik, der mit einer universell einsetzbaren Neuentwicklung ebenfalls von DORMA abgedeckt wird und damit dem Anspruch der Kompetenz rund um die Tür jetzt ohne Ausnahme gerecht wird. Die Neuentwicklung des Elektronikzylinders DORMA XS stellt eine von Anfang an auf das Thema Zutrittskontrolle zugeschnittene, individuell anpassbare Problemlösung dar, die zugleich das Thema Schließanlagen-Management mit abdeckt.

Unsichtbare Antriebstechnik für Türen (18.2.2005)
Türantriebe muss man ebenso wenig sehen wie Türschließer, denn beide müssen eigentlich nur funktionieren - dachten sich die DORMA Entwickler, als es darum ging, die vorhandene Antriebstechnik zu optimieren. Und so machte man sich daran, gleichsam zur bereits erfolgreich realisierten Entwicklung des in das Türblatt einzulassenden Türschließers ITS 96 die technischen Möglichkeiten eines einbaufähigen Kompaktantriebes mit hohem Leistungspotenzial zu untersuchen. Das Ergebnis dieser Bemühungen heißt "Kepler", misst 40 x 55 x 770 mm und verschwindet problemlos in gängigen Türen.

Reduziertes Schiebetüren-Design durch Linear-Magnetantrieb (13.2.2005)
Unter dem Motto "Zukunft heute" präsentierte DORMA auf der BAU 2005 eine Fülle von Problemlösungen sowie eine neue Designlinie, die Türschließer und Automatic Antriebe optisch auf einen gemeinsamen Nenner bringt.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE