REHAU AG + Co.

Ytterbium 4
D - 91058 Erlangen
Telefon: +49 (9283) 770
Telefax: +49 (9283) 771430
URL: rehau.de
E-Mail an Rehau

Industrieflächenheizung in neuer Ausstattungsmontagehalle für den Airbus A380 in Hamburg-Finkenwerder (7.9.2005)
Im Hamburger Stadtteil Finkenwerder entstanden die Fertigungshallen, in denen der Airbus A380 seine Innenausstattung und die Lackierung erhält. Um optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu schaffen, vertraute Airbus hier auf eine Industrieflächenheizung.

Rationalisierung bei der Betonkerntemperierung durch vorkonfektionierte Bauteile (9.8.2005)
Moderne Architektur, klimatische Einflüsse, der stetig wachsende EDV-Einsatz sowie ein gesteigertes Komfortbedürfnis stellen an die innovative Gebäudetechnik von heute hohe Ansprüche. Die Betonkerntemperierung (BKT) ist eine behagliche und umweltbewusste Variante zur Klimatisierung moderner Büro- und Verwaltungsgebäude. Gerade durch die hervorragende Wirtschaftlichkeit ist diese Methode ein zukunftsweisendes Kühl- und Heizsystem. Denn auch im Heizfall kann BKT einen unterstützenden Beitrag leisten.

Aufbau und Funktionsweise einer Solarzelle (20.6.2005)
Alle Lebewesen benötigen die Kraft der Sonne - ebenso wie Luft und Wasser. Doch die gelbe Scheibe am Himmel schickt uns täglich nicht nur das lebensspendende Elixier aus Licht und Wärme, sondern zusätzlich kostenlose Energie im Überfluss. Sie nicht zu nutzen, wäre ziemlich unklug. Zumal die Sonne nach Deutschland pro Quadratmeter so viele ihrer Strahlen schickt, wie es dem jährlichen Stromverbrauch einer Person oder dem Energiegehalt von rund 100 Litern Heizöl entspricht. Selbst diffuses Licht kann noch genutzt werden - zumindest für die Photovoltaik. Diese moderne Technologie ermöglicht es, Sonnenlicht direkt in umweltfreundlichen elektrischen Strom umzuwandeln. Weiterer Vorteil: Die Photovoltaik kann weltweit in allen Klimazonen eingesetzt werden.

REHAU-Akademie BAU: Seminarplaner 2005 neu aufgelegt (10.5.2005)
"Wissen macht Erfolge wahr" - unter diesem Motto bietet die REHAU-Akademie BAU seit vielen Jahren zahlreiche Seminare für verschiedenste Zielgruppen an. Mit einer Themenmischung aus Technik, Software, Marketing, Verkauf und Recht unterstützt der Polymerverarbeiter seine Kunden mit fachspezifischem Wissen.

Baustandard der Zukunft: Passivhaus zertifiziert (22.4.2005)
Passivhaus - der Trend der Zukunft, so lautet die einstimmige Meinung von Architekten, Ingenieuren und kostenbewussten Bauherren. Gerade in Zeiten steigender Rohstoffpreise und knapper werdender Ressourcen ist das Passivhaus in aller Munde. Kein Wunder, verbraucht es doch nur rund ein Siebtel der Energie im Vergleich zu einem Haus, das der aktuellen Wärmeschutzverordnung entspricht. Aber was genau ist ein Passivhaus? Was bedeutet der Begriff "Passivhaus zertifiziert"?

Wider den Feinstaub und Allergenen im Innenraum (8.4.2005)
Klassisches Staubsaugen heißt nicht nur: lautes Surren, das sogar das Telefonklingeln übertönt, lästiges Ziehen des unhandlichen Staubsaugers, Kabel- und Schlauchsalat beim Rückwärtsgehen und mühsames Verstauen des Arbeitsgeräts nach der Reinigung. Gleichzeitig entweichen außerdem durch den Filter eine Unzahl von Feinstäuben und Mikroorganismen, die mit der Luft in die Atemwege gelangen und langfristig u.a. Asthma und Hausstauballergien auslösen können. Der Staubsaugerbeutel ist zudem ein ideales Milieu für Schimmel- und Keimbildung, was sich beim Betrieb des Gerätes durch unangenehme Gerüche bemerkbar macht.

Systeme für Regenwasser - innovativ und effektiv (22.3.2005)
Wasser ist der kostbarste Schatz, den die Menschheit hat. Wasser bedeutet Leben, Wachstum und Fortschritt. Immerhin verbraucht der private Haushalt laut Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V. 125 Liter Trinkwasser pro Tag. Allein 1/3 dieser Menge wird durch das WC gespült. Es liegt daher nahe, dass mit diesem wertvollen Gut möglichst sparsam umgegangen werden sollte. Warum also nicht beispielsweise kostenloses Regenwasser nutzen und damit kostbares Trinkwasser einsparen (oder Wasserrecycling betreiben - siehe weiterer Beitrag zum Weltwassertag 2005)? Ausreichend Niederschlag gibt es fast überall in Mitteleuropa. Damit besteht die Möglichkeit, Regenwasser zentral in einem Tank zu sammeln, über eine Pumpe ins Haus zu bringen und dort zu verteilen.

Leben, wohnen und arbeiten im Jahr 2020 (22.2.2005)
Niemand weiß, wie im Jahr 2020 Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf der Welt aussehen werden. Für ein forschendes Unternehmen sind 15 Jahre angesichts des enormen zeitlichen und finanziellen Aufwandes, den Forschung bedeutet, schon nahe Zukunft. Daher befasst sich die Bayer MaterialScience AG intensiv mit der Welt in 15 Jahren. Mit global vernetztem interdisziplinären Denken wird nach Werkstoffen für neue Produkte und Märkte gesucht. Dabei verlässt sich das Unternehmen nicht allein auf das eigene Know-how, sondern auch auf kompetente Partner - und hat deshalb das Netzwerkprojekt "Future Living 2020" mit initiiert. In diesem Projekt haben 13 Teilnehmer aus Industrie und Hochschule ein Zukunftsszenario entworfen. Die Partner stammen aus den unterschiedlichsten Branchen. Zu ihnen zählen renommierte Firmen wie REHAU AG + Co., Pfleiderer AG, Busch-Jaeger Elektro GmbH, Vorwerk und die HOCHTIEF Construction AG. Die Universität für Angewandte Kunst in Wien ist ebenfalls beteiligt. Die Organisation und Leitung liegt in den Händen von Böttcher Consulting.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE