Xella Deutschland GmbH

Düsseldorfer Landstraße 395
D - 47259 Duisburg
Telefon: 0800 5235665
Telefax: 0800 5356578
URL: ytong-silka.de
E-Mail an Xella

Xella auf der Deubau: Entwicklungen für wirtschaftliches Bauen (20.12.2005)
Rationelle Systeme zur schnellen und flexiblen Verarbeitung stellt Xella während der Essener Deubau vor. Gemeinsam präsentieren sich Xella Deutschland, Xella Trockenbau-Systeme und Xella Aircrete Systems mit den aktuellen Produkten der Marken Silka, Ytong, Hebel, Aestuver, Fermacell und Multipor.

2. Xella Studentenwettbewerb - Bundespreisverleihung (30.9.2005)
Mit 430 Studenten von 53 Hochschulen war der 2. Xella Studentenwettbewerb gut besetzt. Aufgabe des Ideenwettbewerbs war die Entwicklung eines modernen Nomadenhotels als Alternative zu bestehenden Hotelkonzepten. Im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main fand jetzt die Siegerehrung der bundesweiten Auslobung statt.

Broschüre soll Umgang mit Fermacell Trockenestrich vereinfachen (25.8.2005)
Für die Planung von Fußbodenaufbauten mit Fermacell Estrich-Elementen hat die Xella Trockenbau-Systeme GmbH, Duisburg, jetzt eine umfassende Broschüre für Planer und Architekten aufgelegt. Anhand von Tabellen und Grafiken soll sich für die unterschiedlichen Anwendungen und Problemstellungen schnell und konkret die optimale Fermacell Estrichlösung finden lassen. Die Broschüre eignet sich zudem für die Fachberater in den Baustoffhandlungen.

Xella veranstaltet in 16 Städten das 2.Forum "Massiver Wohnbau" (18.8.2005)
Xella Deutschland lädt ein zum 2. Forum "Massiver Wohnbau". Mit der bundesweiten Vortragsreihe will das Unternehmen über Lösungen zur nachhaltigen Vermeidung von Bauschäden informieren.

Frauen bauen umweltschonender (26.7.2005)
Immer mehr Baufamilien in Deutschland legen Wert auf umweltscho­nende Baustoffe. Experten haben dies schon länger beobachtet, jetzt wurde es in einer aktuellen Umfrage bestätigt. Interessant sind aber vor allem die Details: Sie zeigen deutliche Unterschiede zwischen Ost und West, aber auch zwischen männlichen und weiblichen Bauent­scheidern.

Öffentlichkeitsarbeit für Architekten von brennender Aktualität (29.4.2005)
Rund 150 Architekten und Medienprofis kamen am 28. April zum 2. AMM-Symposium des Instituts für Architektur und Media Management an die Fachhochschule Bochum. Die von Prof. Jan R. Krause initiierte Konferenz über Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft interessierte Fachleute aus ganz Deutschland.

Massivdach - eine Alternative aus Porenbeton (15.4.2005)
Massive Dachkonstruktionen aus Porenbeton sind ökologisch und ökonomisch zugleich. Eine optimale Logistik ermöglicht zudem eine schnelle Montage bei effizientem Personal- und Materialeinsatz. Bauphysikalische Vorteile beim Wärme-, Schall- und Brandschutz steigern den Wohnkomfort und versprechen die sichere und einfache Einhaltung der Energieeinsparverordnung.

2. AMM-Symposium - Architektur Media Management (11.3.2005)
Das Institut für Architektur und Media Management der Fachhochschule Bochum veranstaltet am 28.04.2005 das zweite AMM-Symposium zum Thema "Marketing und Networking in Architektur und Bauwirtschaft". Nach dem Erfolg des ersten AMM-Symposiums im Jahr 2002 geht es diesmal darum, die professionelle Zusammenarbeit mit Medienprofis zu beleuchten.

komplettes Systemangebot zur fachgerechten Sanierung von Fußböden (6.3.2005)
Alte Holzfußböden sind vielfach uneben. Sanierungsmaßnahmen erfordern daher einen größeren Aufwand an Vorbereitungen und blieben so häufig den Profis überlassen. Inzwischen sind im Handel aber auch Systeme im Angebot, mit denen jeder Heimwerker selbst für modernen Fußbodenkomfort in den eigenen vier Wänden sorgen kann. Fermacell hat jetzt sein Angebot im Bereich Trockenestrich für den Do-it-Yourselfer durch Rieselschutz und Randdämmstreifen weiter ergänzt.

Bei Xella wurde der Wirtschaftsbau neu strukturiert (4.2.2005)
Mit veränderten Strukturen und der Marke "Hebel" setzt Xella Bausysteme neue Prioritäten im Wirtschaftsbau und konzentriert sich künftig auf Großobjekte.

Xella Trockenbau-Systeme, Protektor und Rockwool starten Vermarktungs-Kooperation (24.1.2005)
Eine Alternative zu bestehenden Trockenbau-Wandsystemen bietet jetzt die Vertriebs- und Marketing-Kooperation der drei Hersteller Xella Trockenbau-Systeme, Protektor und Rockwool (XPR). Die drei etablierten Unternehmen ...

Xella International steigert Ergebnis (21.1.2005)
In einem stabilen europäischen Umfeld und einem nach wie vor schwierigen Inlandsmarkt hat die Haniel Bau-Industrie GmbH, Duisburg, im Jahr 2004 mit rund 1.342 Millionen Euro einen Umsatz knapp unter Vorjahresniveau (1.412 Mio. Euro) erzielt. Beim Ergebnis konnte das seit dem 1. Januar 2005 als Xella International firmierende Unternehmen allerdings vor allem aufgrund eines strikten Kostenmanagements um 24 Mio. Euro auf 73 Mio. Euro zulegen. Diese Hochrechnung für das vergangene Jahr gab Claus Niehaus, Vorsitzender der Geschäftsführung, anlässlich der Münchener BAU 2005 bekannt. Zu Xella International gehören so bekannte Marken wie Ytong, Silka, Hebel und Fermacell - siehe auch Meldung "Haniel Bau-Industrie heißt jetzt Xella International" vom 22.12.2004.

Fermacell Powerpanel H₂O verspricht dauerhafte Sicherheit im Nassbereich (21.1.2005)
Mit der neuen, zementgebundenen Bauplatte Powerpanel H₂O erweitert die Xella Trockenbau-Systeme das Fermacell Programm für den Einsatz in Räumen, deren Wände Dauerbelastungen durch Wasser ausgesetzt sind. Die Powerpanel H₂O bildet in gewerblichen Nassräumen wie Schwimmbädern, Großküchen oder Waschanlagen den idealen, wasserresistenten Untergrund für Fliesen, Naturstein oder sonstige Bekleidungen. Für Neubau und Sanierung von Feuchträumen im Wohnbereich ist der Einsatz der Powerpanel H₂O eine zukunftssichere Investition.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE