Bundesbauministerium c/o BMI

Alt-Moabit 140
D - 10557 Berlin
Telefon: +49 (30) 18 305-0
URL: bmi.bund.de/...
Von 1998 bis 2005 war das Bauministerium Teil des „Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW)“ und von 2005 bis 2013 Teil des „Bun­­des­­mi­nis­te­riums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ (BMVBS, jetzt BMVI). Von 2013 bis 2018 gehörte dann das Bauressort zum „Bundesministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicher­heit (BMUB)“, dessen Chefin Frau Dr. Barbara Hendricks (SPD) war. Zuletzt wurde das Bauministerium dem „Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)“ zugeordnet. Bundesbauminister ist damit Horst Seehofer (CSU).

BAU 2007: Architekturwettbewerbe und Preisverleihungen (25.11.2006)
Im Rahmen der BAU 2007 vom 15. bis 20. Januar auf dem Münchner Messegelände werden wieder zahlreiche Preise für Architekten und Ingenieure verliehen. Darüber hinaus nehmen Verbände und Behören den Top-Event der europäischen Baustoffbranche zum Anlass für Tagungen, Kongresse und Symposien. Einen aktuellen Überblick über alle Veranstaltungen liefern die Web-Seiten der BAU 2007 unter der Rubrik "Rahmenprogramm". Hier einige Beispiele.

BMVBS stellt Homepage für präqualifizierte Bauunternehmen vor (24.1.2006)
Für Bauunternehmen, die sich um öffentliche Aufträge bewerben, gibt es seit heute eine wesentliche Verbesserung. Sie können ab sofort ihre Eignung schneller, unbürokratischer und preiswerter nachweisen. Das erläuterte in Berlin der Parlamentarische Staatssekretär Achim Großmann.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE