Deutsche Gesellschaft für Holzforschung (DGfH)

Durch die Abwicklung/Einstellung des Holzabsatzfonds' und den damit verbundenen Wegfall von Fördergeldern hat die DGfH am 7. Juli 2009 einen Antrag auf Kurzarbeit und im November 2009 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der Geschäftsbetrieb der Deutschen Gesellschaft für Holzforschung wurde zum 31. Januar 2010 eingestellt. Im Anschluss hat der Internationale Verein für Technische Holzfragen (IVTH) in Braunschweig die Betreuung der laufenden Projekte der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) übernommen. (Die Domain dgfh.de ist nicht mehr im ursprünglichen Sinne konnektiert.)

Brandschutzkonzepte für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen in Holzbauweise (9.5.2006)
Dem mehrgeschossigen Holzhausbau standen bisher bauordnungsrechtliche Einschränkungen entgegen, die sich vor allem durch Anforderungen an den baulichen Brandschutz begründeten. Umfangreiche Normbrandversuche der vergangenen Jahre bewiesen, dass unter Einhaltung konstruktiver Mindestanforderungen und mit Hilfe entsprechender Bekleidungen das hohe brandschutztechnische Sicherheitsniveau dieser Bauten erfüllt werden kann.

auch 2007: moderner Holzbau auf der BAU (9.5.2006)
Der Werkstoff Holz spielt auf der BAU traditionell eine tragende Rolle - das wird, mehr denn je, auch auf BAU 2007 so sein. In den Hallen C3, C4 und B4 geht es um konstruktiven Holzbau, um innovative Bausysteme und um Bauelemente wie Fenster und Türen aus Holz. Die Halle A3 deckt die ganze Palette der Dachbaustoffe inklusive Dachfenster ab. Hinzu kommt das Thema Parkettfußböden in den Hallen B5 und B6.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE