DVGW
Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V.

Josef-Wirmer-Straße 1-3
D - 53123 Bonn
Telefon: +49 (228) 91 88-5
Telefax: +49 (228) 91 88-990
URL: dvgw.de
E-Mail an DVGW

Kein Pardon bei der Absicherung von Löschwasseranlagen (8.10.2006)
Löschwasseranlagen dürfen in der Regel nicht mehr direkt an das Trinkwassernetz angebunden werden. Bestehende Anlagen sind nach TRVO ohne Ausnahmeregel umzurüsten. Es besteht kein Bestandsschutz!

KMEs "Q-tec"-Kupferrohr für Trinkwasser zugelassen (7.9.2006)
Seit August 2006 hat das von der KME Germany AG entwickelte Kupferrohr "Q-tec" die DVGW-Zulassung für die Trinkwasserinstallation. Bisher war das besonders dünne und leichte Kupferrohr, das mit einem festhaftenden Kunststoffmantel versehen ist, vor allem in der Flächenheizung und Heizkörperanbindung zum Einsatz gekommen. "Q-tec" kommt gegenüber dem klassischen Ringrohr mit zwei Drittel weniger Kupfer aus. Dies verspricht zum einen Vorteile beim Handling auf der Baustelle, zum anderen ist das neue KME-Markenkupferrohr auch preislich interessant.

DVGW-Zertifizierungsstelle führt ab sofort Präqualifikationsverfahren durch (20.1.2006)
Die Zertifizierungsstelle des DVGW Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. wurde vom Verein für die Präqualifikation von Bauunternehmen für die Durchführung von Präqualifizierungsverfahren in der Bauwirtschaft beauftragt. Sie darf ab sofort Unternehmen der gesamten Bauwirtschaft präqualifizieren. Dies erfolgt nach den Kriterien der Leitlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) vom 25.4.2005 (in der Fassung vom 8.11.2005) für die Vergabe von Aufträgen durch Auftraggeber aus der Bauwirtschaft. Unternehmen können ihr Präqualifizierungsverfahren bereits jetzt beantragen.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE