imm cologne

Internationale Möbelmesse Köln

13. (für alle: 17.) bis 19. Januar 2020

Messeplatz 1
D - 50679 Köln
URL: imm-cologne.de

Köln zeigt die Möbeltrends für 2006 (24.1.2006)
Weltmeisterlich präsentierten sich in diesem Jahr nicht nur die Aussteller, sondern auch die Produkte der imm cologne, die am Sonntag, den 22. Januar 2006, nach 7-tägiger Dauer zu Ende ging. "Wer in Köln war, kennt die Trends für 2006", so das Resümée von Wolfgang Kranz, Geschäftsführer der Koelnmesse. "Ich bin sicher", so Kranz weiter, "von dem sehr guten Gesamtergebnis der imm cologne geht eine Signalwirkung aus - besonders für die deutsche Möbelbranche". Dies bestätigte auch Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der deutschen Möbelindustrie (VDM): "Die Möbelindustrie hat mit dieser Messe einen Traumstart in das Möbeljahr 2006 hingelegt, in dem wir ein Wachstum von zwei Prozent erwarten."

Rolf Benz 520: Klares Designstatement mit verborgenen Werten (16.1.2006)
Die schlichte Form des Kubus ist der Ausgangspunkt für das neue Sofaprogramm Rolf Benz 520. Die umlaufend gleiche Höhe von Rücken und Seitenteilen bestimmt die klassische Optik des Entwurfs von Designer Norbert Beck. Hohe Rückenkissen mit perfekter Polsterung und eine auf den ersten Blick unsichtbare Multifunktionalität lockern die rechtwinklige Strenge auf und bieten mehrere Möglichkeiten zum Sitzen und Relaxen.

interlübke Produktneuheiten 2006 auf der imm (16.1.2006)
Anspruchsvolles Wohnen und hochentwickelte Unterhaltungselektronik wachsen immer stärker zusammen. Die Integration von Home Entertainment in ein ästhetisches Wohnambiente gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wohlfühlen und "Wohlsehen" spielen eine wachsende Rolle im privaten Wohnraum.

Neuheiten und Trends zur imm cologne (11.1.2006)
Zur imm cologne trifft sich vom 16. Januar 2006 die Möbel- und Einrichtungsbranche für 7 Tage in Köln. Hier zeigen die angesagtesten Produktgestalter und Trendexperten aus der ganzen Welt, welche Interior-Konzepte Einzug in die internationalen Hot spots halten werden - und das in einem völlig neu konzipierten Ausstellungsrahmen. Generell zeichnet sich ab, dass der Wunsch nach individueller Gestaltung der immer größer werdenden eigenen Wohnung immer höher wird. Daher ist auch in diesem Jahr Vielfalt, Vielfalt, Vielfalt angesagt. Wir können nicht mehr von einem Einheitstrend sprechen. Individualität wird dem früheren Massengeschmack keine Chance mehr bieten. Gut dran ist, dass es bei den Möbeln wesentlich mehr Stilgruppen als Zielgruppen gibt. Unser Angebot ist so reichhaltig, so individuell, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE