KYOCERA Fineceramics GmbH

Fritz-Mueller-Strasse 27
D - 73730 Esslingen
Telefon: +49 (711) 939340
URL: kyocerasolar.de
E-Mail an Kyocera

Photovoltaik-Modul mit Rückkontaktzellen und Designanspruch (5.9.2007)
Zur Zeit (3. bis 7. September 2007) findet die 22. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) in Mailand statt. Erstmals stellt Kyocera den Prototyp eines Solarmoduls mit multikristallinen Silizium-Rückkontaktzellen vor, die - basierend auf Messungen von Kyocera selbst - mit 18,5 Prozent einen Wirkungsgrad-Weltrekord aufgestellt haben (siehe auch Beitrag vom 11.6.2007). Diese jüngste Weiterentwicklung besteht in einer Steigerung der von der Zelle aufgefangenen Lichtmenge durch Verlagerung der bisher frontseitigen Kontakte auf die Rückseite der Zelle

Kyocera schraubt Wirkungsgrad multikristalliner Silizium-Solarzellen auf 18,5% (12.6.2007)
Kyocera gab am 1.6. bekannt, dass seine neuen multikristallinen Silizium-Solarzellen mit einer Fläche von 15 cm x 15,5 cm laut eigener Messungen eine Energieumwandlungs-Effizienz von 18,5 Prozent erreichen würden - das sei nach Ansicht von Kyocera aktuell ein Weltrekord. Präsentiert wird die neue Zelle auf der Intersolar in Freiburg.

Zweifach prämiertes Kyocera-Solarmodul erhält leistungsstärkeren Nachfolger (16.4.2007)
Für den Erfolg des Kyocera-Solarmoduls FL120-1A sprechen der Europäische und Schweizer Solarpreis 2006. Ab sofort ist nun mit dem Typ FL130T-1A ein leistungsstärkeres rahmenloses Nachfolgemodell erhältlich. Neben einer erhöhten Leistung von knapp 10 Prozent verspricht das neue Modell eine Reihe weiterer Vorteile für den energiebewussten Bauherren.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE