Deutscher Mieterbund e.V. (DMB)

Littenstr. 10
D - 10179 Berlin
Telefon: +40 (30) 223230
Telefax: +49 (30) 22323100
URL: mieterbund.de
E-Mail an Mieterbund

Betriebskostenspiegel 2007 für Deutschland (21.12.2007)
"Mieter zahlen in Deutschland durchschnittlich 2,13 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten", erklärte Dr. Franz-Georg Rips, Präsident des Deutschen Mieterbundes (DMB), auf einer Pressekonferenz in Berlin anlässlich der Vorstellung des neuen Betriebskostenspiegels für Deutschland, der auf Basis von rund 17.000 Abrechnungen des Abrechnungsjahres 2006 erstellt wurde. "Rechnet man alle 17 denkbaren Betriebskostenarten zusammen, kann die so genannte zweite Miete bis zu 2,82 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen." Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung müssten dann im Jahr 2.707,20 Euro aufgebracht werden. Nach Berechnungen des Deutschen Mieterbundes entfallen damit rund 37 Prozent der Gesamtwohnkosten auf die Betriebskosten.

Fachaufsatz: „Neue Impulse für den Wohnungsbau“ (4.12.2007)
Das politische Meinungsbild "Deutschland sei gebaut" hat zu fatalen Folgen für das Baugewerbe sowie für die Bau- und Wohnungswirtschaft geführt. Die unterdurchschnittliche Eigentumsquote im internationalen Vergleich, die Altersstruktur des Wohnungsbestandes und die aufgrund der demographischen Entwicklung veränderten Wohnbedürfnisse werden in fahrlässiger Weise nicht gewürdigt.

Bundesbauminister will Nutzung erneuerbarer Energien vorschreiben (28.10.2007)
Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee und der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Franz-Georg Rips, sind sich darin einig, dass nur erneuerbare Energien und Energieeinsparung die Mieter langfristig vor unzumutbaren Mietsteigerungen schützen können. Deshalb unterstützt der Mieterbund die Absicht des Ministeriums, für Neubau und Grundsanierung künftig eine teilweise Nutzung erneuerbarer Energien verbindlich vorzuschreiben. Damit sollen Heiz- und Warmwasserkosten von einer möglichen Explosion der Öl- und Gaspreise abgekoppelt werden. Tiefensee betonte, dass die Förderung erneuerbarer Energien im Gebäudebereich durch das Markt-Anreiz-Programm und das CO₂-Gebäudesanierungsprogramm weiterläuft und auch dadurch die Belastung der Mieter senken wird.

DGfM: "Neue soziale Probleme durch falsche Baupolitik" (26.8.2007)
Der rasante Abschwung der Wohnungsbaukonjunktur hat sich im zweiten Quartal 2007 weiter verschärft und wirkt sich erstmals auch negativ auf die Gesamtkonjunktur aus. Neben dem Ein- und Zweifamilienhausbau (-52%) ist auch der Mehrfamilienhausbau betroffen und erreicht mit 18% Rückgang einen neuen Nachkriegs-Tiefstand.

Heizspiegel 2007: Heizkosten gestiegen, Verbrauch gesunken (23.8.2007)
Die Bundesbürger haben 2006 dank warmer Wintertage weniger Energie verheizt als in den Vorjahren: So ist ihr Heizenergieverbrauch durchschnittlich um sechs Prozent gesunken. Dennoch fallen die Heizkosten höher aus, weil Energiepreise und Heiznebenkosten im Durchschnitt stärker anzogen als der Verbrauch zurückging. Die Heizkosten ...

Jahrbuch Energieeffizienz in Gebäuden 2007 (28.5.2007)
Bereits im zweiten Jahr erscheint das Jahrbuch "Energieeffizienz in Gebäuden", dessen Ausgabe 2007 soeben erschienen ist. In 35 Beiträgen auf 270 Seiten werden verschiedene Themen in unterschiedlicher Perspektive beleuchtet.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE