OTIS GmbH & Co. OHG

Ab durchs Treppenauge: Neuer Otis-Aufzug GeN2 Flex für die Nachrüstung (29.6.2007)
Ab sofort können auch Gebäude mit einem Aufzug nachgerüstet werden, bei denen dies bisher nur durch umfangreiche Baumaßnahmen möglich war. Denn fast egal wie viel Platz für den nachträglichen Einbau eines Aufzugschachts zur Verfügung steht - der neue GeN2 Flex könnte passen. Mit der flexiblen Variante des Modells GeN2 bietet das Aufzugs- und Fahrtreppenunternehmen Otis eine Lösung für mehr Mobilität in Bestandsimmobilien wie auch in Neubauten.

992 Euro Millionen-Strafe für Aufzugs- und Fahrtreppenkartelle (27.2.2007)
Die EU-Kommission hat gegen die Industriegruppen KONE, Otis, Schindler und ThyssenKrupp eine Geldbuße von 992 Millionen Euro festgesetzt. Grund ist die Teilnahme an Kartellen beim Einbau und der Wartung von Aufzügen und Fahrtreppen in Belgien, Deutschland, Luxemburg und den Niederlanden. Hierbei handelt es sich um eindeutige Verstöße gegen Artikel 81 des EG-Vertrages, der wettbewerbsbeschränkende Geschäftspraktiken untersagt. Die gegen ThyssenKrupp-Unternehmen festgesetzten Geldbußen wurden dabei um 50 Prozent erhöht, da ThyssenKrupp ein Wiederholungstäter sei. Es handelt sich hierbei um die höchsten Geldbußen, die je von der EU-Kommission wegen Kartellverstößen festgesetzt worden sind.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE