SCHIEDEL GmbH & Co. KG

Lerchenstraße 9
D - 80995 München
Telefon: +49(89)354090
URL: schiedel.de
E-Mail an Schiedel

Monier und Braas - eine Firmengeschichte (28.11.2007)
Nach dem mehrheitlichen Verkauf an PAI Partner benennt sich "Lafarge Roofing" in "Monier" [mcn'je] um. Dass dieser Name Tradition hat, zeigt die folgende Firmengeschicht.

Monier, die neue Dachbaustoff-Gruppe (28.11.2007)
Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am 28.11. in Frankfurt bekannt gegeben, dass der frühere Lafarge-Geschäftsbereich für Dachbaustoffe nach dem mehrheitlichen Verkauf an PAI Partners seinen Namen von "Lafarge Roofing" in "Monier" ändert - was französisch auszusprechen ist: mcn'je. Zum 1. Januar 2008 wird die Gruppe - zu der u.a. Braas und Schiedel gehören - dann mit der neuen Unternehmensmarke und einem frischen Erscheinungsbild am Markt auftreten.

Schornstein für Mehrfachbelegung bei Festbrennstoff-Feuerstätten (28.9.2007)
Die Münchner Schiedel GmbH & Co. bietet das universelle Schornsteinsystem Absolut mit Thermo-Luftzug (TL) jetzt auch in zwei Ausführungen zur Mehrfachbelegung an. Diese ist möglich bei raumluftunabhängigen und bei raumluftabhängigen Festbrennstofffeuerstätten, wobei letztere mit einem Verbrennungsluftstutzen ausgestattet sein müssen.

Schornsteinsanierungs-Quintett von Schiedel (19.3.2007)
Eine neue Heizung im alten Haus bringt viele Vorteile: Sie sorgt zuverlässig und komfortabel für Wärme und spart Energie. Mit dem Einbau des neuen Kessels ist es aber nicht getan. Eine zum gewählten System und Energieträger passende Abgasführung wird in der Regel ebenfalls fällig, wenn ein neuer Heizkessel angeschafft wird, denn die neue Heizung nutzt dank ihres hohen Wirkungsgrades den Energieträger viel besser aus, und dadurch entstehen Abgase mit niedrigen Temperaturen. Der alte Schornstein ist dem kondensierenden Wasserdampf mit seinem Anteil aggressiver Säuren im Schacht nicht gewachsen und Feuchtigkeit kann bis in die Wohnräume dringen. Die Bausubstanz ist gefährdet und es droht die Gefahr der Versottung oder sogar eines Brandes.

Lafarge Roofing nun eigenständig (2.3.2007)
Am 28. Februar 2007 wurde die Veräußerung des Mehrheitsanteils von Lafarge Roofing an PAI Partners vollzogen. Die französische Private-Equity-Gesellschaft hält einen Anteil von 65 Prozent an dem Hersteller von Dachsystemen. Lafarge wird an dem neuen Unternehmen einen Anteil von 35 Prozent halten. Nach dem Wechsel der Gesellschafter will Lafarge Roofing seinen weltweiten Wachstumskurs unverändert fortsetzen.

Schornstein und Lüftung als DUO (1.2.2007)
Schiedel hat zur BAU 2007 das Paket "Duo" aus den Systemen Absolut (Schornstein) und Aera (Lüftung) vorgestellt. Zukünftig werden beide Systeme gemeinsam vermarktet; Vertriebspartner, Verarbeiter und Bauherren sollen so einen Logistik- und Preisvorteil erzielen. Unter dem Motto "Bauen mit Herz" startet Schiedel nach der BAU eine entsprechende Marketing-Kampagne; zur Zielgruppe gehören Planer, Architekten, Bauunternehmer und Endkunden.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE