Xella Deutschland GmbH

Düsseldorfer Landstraße 395
D - 47259 Duisburg
Telefon: 0800 5235665
Telefax: 0800 5356578
URL: ytong-silka.de
E-Mail an Xella

XPR-System für Wand, Decke und Fassade erweitert (2.11.2007)
Die drei Hersteller Xella Trockenbau-Systeme, Protektor und Rockwool (XPR) haben Erweiterungen ihres XPR-Programms vorgestellt; dazu zählen ...

Spelsberg mit neuem Elektroinstallationsgehäuse für den Betonbau (4.10.2007)
Spelsberg bringt eine weitere Dose seiner Betonbau-Serie IBTronic heraus. Die IBTronic XL ist ein universelles Einbaugehäuse für den Fertigteilbau, das mit 185 mm einen großen Toleranzausgleich vorsieht und über Auslassöffnungen bis 150mm verfügt. Bei Bedarf kann ein Trafo eingebaut werden, der dank des integrierten Tunnels quer montiert wird. Dies ermöglicht eine verkürzte Leitungseinführung und verspricht eine einfache Montage.

22. Xella Studentenwettbewerb - Bundespreisverleihung im Berliner DAZ (30.9.2007)
Mit der Auszeichnung der Bundessieger hat der in diesem Jahr zum 22. Mal ausgelobte Xella Studentenwettbewerb jetzt die Endrunde erreicht. Die Gewinner mussten sich zuvor in den vier regionalen Wettbewerben qualifizieren. Die anspruchsvolle Aufgabe des mit 30.000 Euro Preisgeld dotierten Ideenwettbewerbes, der auch in diesem Jahr auf eine breite Resonanz gestoßen ist, war die Entwicklung einer Wohn- und Ferienanlage an der Havel im nördlichen Naherholungsbereich von Berlin.

Große Pläne mit inHaus2 (21.9.2007)
Im Rahmen einer Fachpressekonferenz erläuterten am 18. September 2007 das federführende Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP und die wichtigsten baubezogenen Systempartner aus der Industrie Hintergründe, aktuellen Stand und Ziele des Projekts "inHaus2".

4. Forum Massiver Wohnungsbau: Zukunft des Bauens (4.9.2007)
Um zukünftiges Bauen geht es im 4. Forum "Massiver Wohnungsbau" von Xella. Hochkarätige Vorträge sollen aufzeigen, wie bereits heute mit den richtigen Strategien der Erfolg für die Zukunft gesichert werden kann.

Xella engagiert sich beim inHaus2 (28.8.2007)
Die Zukunft des Bauens steht auf der Agenda der Forschungsinitiative inHaus der Münchener Fraunhofer Gesellschaft. In der nahe des Duisburger Uni-Campus gelegenen Forschungsanlage werden in enger Kooperation von Partnern aus Wirtschaft und Forschung neue Produktkomponenten und Systemlösungen für Wohn- und Nutzimmobilien entwickelt und erprobt. Das derzeit im Bau befindliche inHaus2 (es wird gerade Richtfest gefeiert; Bericht folgt) ist die Fortsetzung des bereits fertiggestellten inHaus1. Xella ist einer der derzeit sechs Systempartner des Innovationsprojektes. Die Fertigstellung des Hauses ist für Juni 2008 vorgesehen.

Rockwool Bodenforen im November (28.8.2007)
Neue europäische Normen haben auch die Anforderungen an moderne Fußbodenkonstruktionen verändert. Die Deutsche Rockwool will im Rahmen von insgesamt drei Bodenforen für Klarheit und Information sorgen; eingeladen sind für Mitte November Fachverarbeiter und Planer. Interessenten können sich jetzt zur Teilnahme anmelden.

Xella mit neuem Partner-Konzept für CO₂-neutrales Bauen (18.6.2007)
Mit dem Energiewerthaus hat die Xella Deutschland GmbH ein zukunftsweisendes Konzept entwickelt. Es wird nicht nur mit nachhaltigen, hoch wärmedämmenden und baubiologisch einwandfreien Baustoffen gebaut und umweltfreundlich sowie energieeffizient betrieben, sondern es kann dazu auch klimaneutral erstellt werden. Dabei werden entstandene Emissionen in gleicher Menge, aber an anderer Stelle ausgeglichen.

Muß sich nicht verstecken: Neue hochbelastbare Estrichplatte von Fermacell (9.2.2007)
Eine neue hoch strapazierfähige Trockenbauplatte auf Basis einer Beton-/ Basaltkornmischung komplettiert das Fermacell Angebot für den Ausbau von Nass-Räumen. Die Platte ist wasser-, frost- und hitzebeständig; sie kann wie Steinfliesen verarbeitet werden und muß sich nicht unter Bodenbelägen verstecken.

Vorgespanntes Mauerwerk aus Kalksandstein vorgestellt (31.1.2007)
Xella hat auf der BAU Konstruktionen mit vorgespanntem Silka Kalksandsteinmauerwerk vorgestellt. Damit soll der Erdbeben- und Windwiderstand von Gebäuden entsprechend der neuen Normen gesteigert werden.

Neuer Ytong warm (0,08) und fest (2) (31.1.2007)
In Zusammenarbeit mit der Xella Technologie und Forschungsgesellschaft mbH hat Xella Deutschland die Dämmeigenschaften von Porenbetonsteinen offenbar verbessern können, ohne bei der Steinfestigkeit Kompromisse eingehen zu müssen. Dabei herausgekommen ist der Ytong Porenbetonplanstein P2-0,36 mit der Steinfestigkeitsklasse 2 und einem Lambdawert von 0,08 W/mK. Damit können Energiesparhäuser entsprechend dem Standard der EnEV einschalig und ohne zusätzliche Dämm-Maßnahmen erstellt werden.

13. baustoffmarkt-Oskar für Roto Bauelemente (23.1.2007)
Der Gewinner der 13. baustoffmarkt-Oskar-Wahl in 2007 heißt Roto Bauelemente. Das renommierte Verlagshaus Wohlfarth hat am 18. Januar im Rahmen der BAU auf einer Festveranstaltung im Großen Ballsaal des Hilton Park Hotels mit mehr als 350 geladenen Gästen in München die begehrte Trophäe verliehen. Der deutsche Baustoff-Fachhandel würdigte mit der Preisverleihung die engagierte Marktpartnerschaft des zweitgrößten Herstellers von Wohndachfenstern.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE