ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

Poschingerstr. 5
D - 81679 München
Telefon: +49 (89) 9224-0
URL: ifo.de
E-Mail an ifo Institut

ifo Architektenumfrage: Weiter steigende Auftragsbestände (17.11.2008)
Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des 3. Quartals 2008 erneut verbessert. Die befragten Architekten schätzten ihre aktuelle Geschäftslage besser ein als vor einem Vierteljahr. Die derzeitige Auftragssituation wird zu gleichen Teilen (je 30 Prozent) als "gut" bzw. "schlecht" beurteilt. Eine ähnlich positive Einschätzung gaben die freischaffenden Architekten letztmals Mitte der 90er Jahre ab.

ifo Architektenumfrage: Geschäftslage sichtlich verbessert (17.8.2008)
Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des zweiten Quartals 2008 aufgehellt und ist so gut wie zuletzt vor rund acht Jahren.

ifo Institut: Europäischer Wohnungsbau in der Krise (3.8.2008)
Nach dem Platzen der amerikanischen Immobilienpreisblase im Sommer 2007 wurde nun auch die europ. Baubranche schwer getroffen und insbesondere der Wohnungsbau in eine tiefe Krise gestürzt. Nach Ein­schätzung von Euroconstruct wird das Wohnungsbauvolumen 2008 und 2009 um insgesamt über 5½ Prozent abnehmen.

ifo Institut: Finanzkrise bremst europäische Bauwirtschaft (13.7.2008)
Nach zuletzt ausgeprägtem Wachstum der Bauaktivitäten wird der euro­päische Bausektor bis 2010 voraussichtlich eine spürbare Schwä­che­phase erleben. Dies zeigen die neuesten Prognosen von Eurocon­struct.

ifo Architektenumfrage: Auftragsbestände vergrößern sich (18.5.2008)
Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts hat sich das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten im 1. Quartal 2008 geringfügig verbessert, basierend auf einem wieder leicht aufkeimenden Optimismus bezüglich der zukünftigen Entwicklung. Rund 49 Prozent der Testteilnehmer konnten im 4. Quartal 2007 neue Verträge abschließen. Damit wurde zwar der Wert vom Vorquartal um 3 Prozentpunkte übertroffen, die Schwächephase der letzten Jahre konnte aber weiterhin noch nicht nachhaltig überwunden werden.

ifo Standpunkt: Die Party ist vorbei (24.3.2008)
Der Boom der Weltwirtschaft ist zu Ende, nachdem sich die USA immer mehr auf eine Rezession zu bewegen. Mit einem Wachstum von etwa 5 Prozent war der jetzige Boom ungewöhnlich lang und gefestigt; eine Periode mit einer solch kräftigen Dynamik hat es etwa seit 1970 nicht mehr gegeben.

ifo Bauvorausschätzung bis 2017 (24.3.2008)
Nach einer Prognose des ifo Instituts wird die Baunachfrage im Verlauf der nächsten zehn Jahre um durchschnittlich 0,7% pro Jahr zulegen. 2017 wird das Bauvolumen demnach gut 256 Mrd. Euro (in Preisen von 2000) betragen.

Euroconstruct erwartet 2010 Bauvolumen von 1,52 Billionen Euro (2.3.2008)
Die Messe München sieht günstige konjunkturelle Vorzeichen für die BAU 2009, denn das Bauvolumen in Europa soll bis 2010 auf voraus­sicht­lich 1,52 Billionen Euro wachsen. Zu diesem Ergebnis kommen die Euroconstruct-Gruppe in ihrer jüngsten Prognose.

ifo Architektenumfrage: Weiterhin schwacher Wohnungsbau (24.2.2008)
Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten in Deutschland hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des 4. Quartals 2007 gegenüber dem Vorquartal nicht verändert. Die Urteile zur derzeitigen Auftragssituation verbesserten sich erneut. Die Perspektiven trübten sich dagegen etwas ein.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE