Light+Building

Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main

Ludwig-Erhard-Anlage 1
D - 60327 Frankfurt am Main
URL: light-building.com

Transluzente Gestaltungselemente für Innenräume (25.4.2008)
Im Rahmen des Projekts "Inside Outside - Bauen mit Sandwichen" hat Bayer MaterialScience in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe neue Sandwich-Materialkombinationen für die Innenraumgestaltung erforscht. Ein Schwerpunkt waren transluzente flächige Bauteile mit einem Kern aus speziellem Polyurethanschaum und Deckschichten aus dem transparenten Polycarbonat Makrolon, die kürzlich auf zwei Ausstellungen in Darmstadt gezeigt wurden.

Luminale 08, die Biennale der Lichtkultur (13.4.2008)
Im Rahmen der light+building fand die vierte Ausgabe der Biennale der Licht-Kultur statt: die Luminale. Mit rund 200 Lichtinszenierungen verwandelte sie Frankfurt und die Rhein-Main-Region abends in faszinierende Welten. Gebäude-Illuminationen, Ausstellungen und Kunst-Installationen standen ebenso auf dem Programm wie Vernissagen, Partys und Stadtbegehungen. 2008 machte die Luminale die Trends "Interaktive Architektur" und "Urban Screening" zum Thema. Darüber hinaus hinterließ die Klimadiskussion ihre Spuren im Programm.

Lights of the Future zeichnet 30 Leuchten aus (13.4.2008)
Unter anderem auch einen Ausblick auf die Beleuchtung der Zukunft gab die light+building. Visionär, aber sehr real präsentierten sich dort 30 Produkte, die nun die Auszeichnung des europäischen Design-Wettbewerbs Lights of the Future tragen. Während der Messe waren die Preisträger des Wettbewerbs für energiesparende Leuchten und energieeffiziente Leuchtensysteme im Wohn- und Objektbereich im Rahmen einer Sonderschau (Halle 6.2) zu sehen. Die Preisverleihung fand am 7. April um 14 Uhr im Ausstellungsareal statt.

Design Plus prämiert 32 Produkte auf der light+building (13.4.2008)
Design jeglicher Couleur präsentierte die light+building auf dem Frankfurter Messegelände. Im Rahmen einer Sonderschau in Halle 4.2 waren zudem 32 Produkte zusammen getragen, die nun die Auszeichnung "Design Plus" tragen. Zum Wettbewerb der Messe Frankfurt wurden insgesamt 187 Produkte eingereicht - die Hälfte davon aus dem Ausland, was die Internationalität des Preises deutlich macht. Die Preisverleihung fand am 6. April um 14 Uhr im Ausstellungsareal statt.

Rekord: 165.000 Fachbesucher auf der light+building 2008 (13.4.2008)
Mit einem bemerkenswerten Besucherrekord endete am 11. April die fünfte light+building in Frankfurt am Main. Mehr als 165.000 Besucher (2006: 135.000) kamen zur internationalen Fachmesse für Architektur und Technik und überzeugten sich vom Angebot der 2.173 Hersteller für Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation. Im Vergleich zur Veranstaltung vor zwei Jahren bedeutet das einen Zuwachs von 22 Prozent. Die meisten Besucher kamen laut Messegesellschaft aus dem Handwerk - mit über 40.000 jeder vierte. Stark vertreten seien weiterhin neben der Industrie und dem Handel Architekten, Lichtplaner und Ingenieure gewesen. Deutlich gestiegen sei auch der Internationalitätsgrad: 40 Prozent der Besucher waren aus dem Ausland (2006: 34 Prozent). Damit kamen rund 66.000 internationale Fachbesucher nach Frankfurt am Main. Insgesamt wurden mit diesen Rekordergebnissen die ohnehin positiven Erwartungen auf Basis der gewachsenen Ausstellerzahl (2006: 2.139), Standflächen und der längeren Dauer (von fünf auf sechs Tage) weit übertroffen.

Unsichere Produkte im Fokus von VDE, Zoll, ZVEI,.. (27.3.2008)
Zum Schutz der Verbraucher will die Messekommission "Produktsicherheit" im Rahmen einer gesetzlich durchgeführten Marktüberwachungsaktion auf der Light+Building in Frankfurt am Main Produkte identifizieren, die ausgestellt werden, obwohl sie nicht den europäischen Sicherheitsvorgaben entsprechen.

ERCO Katalog für 2008/09 in zehn Sprachen verfügbar (28.2.2008)
In seinem neuen Katalog "Programm 2008/09" stellt ERCO neben bewährten Lichtwerkzeugen zur Architekturbeleuchtung im Innen- und Außenraum über 840 neue Produkte vor. Dazu zählen außer Ergänzungen und Aktualisierungen bestehender Systeme auch völlig neu entwickelte Produktfamilien. Beispiel: Auf Basis aufwändiger Computersimulationen und mithilfe von CAD/CAM-Systemen werden die neuen Spherolit-Reflektoren in dreidimensional sphärisch gewölbte Einzelflächen, so genannte Spherolite, zerlegt. Durch individuelle Ausformung der Spherolite lässt sich die Reflektorcharakteristik in einem weiten Bereich steuern - von narrow spot bis wide flood - und selbst asymmetrische Charakteristiken sind möglich. Im Resultat sind die Lichtkegel besonders gleichmäßig, schlierenfrei und haben einen sauberen, leicht weich gezeichneten Rand.

Neu von EnOcean: energieautarke Aktoren und Solar-Präsenzmelder (28.2.2008)
EnOcean will zur Light+Building drei Neuerung vorstellen: Die bidirektionale Kommunikation batterieloser Funksensoren mit "SMART ACK"-Technik, energieautarke und drahtlose Aktoren sowie den ersten batterielosen Solar-Präsenzmelder mit EnOcean-Funktechnik. Mit inzwischen über 10.000 ausgerüsteten Gebäuden steht EnOcean für den hohen Nutzen batterieloser Funksysteme in der Gebäudeautomation. Die Nachhaltigkeit der EnOcean-Technik hat sich offensichtlich in der Gebäudepraxis auf breiter Basis bestätigt und sorgt für das bemerkenswerte Wachstum dieser Technik.

Generation KNX auf der Light+Building 2008 (28.2.2008)
KNX will einmal mehr seine Führungsrolle als der weltweit einzige offene Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik (ISO/IEC 14543) unterstreichen. Unter dem Leitgedanken "Wir steuern die Klimaveränderung" präsentiert sich KNX auf insgesamt vier Ausstellungsflächen während der Light+Building in Frankfurt. Zudem zeigen über 100 KNX-Mitgliedsunternehmen auf den eigenen Ständen ihre neuesten KNX Entwicklungen. Außerdem findet am 8.4. um 11:00 Uhr die KNX Award Verleihung statt.

Rockwool Planungs- und Montagehelfer jetzt auch für Elektroleitungsanlagen (28.2.2008)
Als Nachschlagewerk für die fach- und sachgerechte Ausführung erfreut sich der "Rockwool Planungs- und Montagehelfer für Rohrleitungsinstallationen" bei Planern und Praktikern hoher Beliebtheit. Mehr als 75.000 Exemplare wurden allein in den letzten drei Jahren beim Hersteller abgerufen - er dient demnach auf unzähligen deutschen Baustellen als Ratgeber in Sachen Brand-, Schall- und Wärmeschutz. Ab sofort bietet Rockwool Technical Insulation (RTI) zusätzlich einen eigenen "Planungs- und Montagehelfer für Elektroleitungsanlagen" an, der ebenfalls kostenfrei bestellt oder auf einem der nächsten Messeauftritte des Unternehmens in Empfang genommen werden kann.

„85 Prozent des Gebäudeenergieverbrauchs lassen sich beeinflussen“ (28.2.2008)
Das Thema Energieeffizienz erfasst inzwischen alle Branchen - weltweit. Besonders energiesparend und wirtschaftlich sind nach Ansicht von Siemens Gesamtlösungen, die Einzelgewerke wie Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen mit der Beleuchtungstechnik, Zutrittskontrolle sowie Brandschutz- und Medientechnik verbinden - zu ...

Light+Building 2008: "Wohnwelten, die haften bleiben" (25.1.2008)
Einen Anziehungspunkt für Architekten und Innenarchitekten, den Fachhandel und Designer bietet die Light+Building vom 6. bis 11. April 2008 in Frankfurt am Main mit dem Trendforum. Im Foyer zwischen den Hallen 5.1 und 6.1 präsentiert das Stilbüro bora.herke Wohntrends für 2008/2009 in vier unterschiedlichen Rauminszenierungen. Im Vorfeld der internationalen Fachmesse für Architektur und Technik spricht Claudia Herke über das Aufspüren von Trends, die Einflüsse ihrer Arbeit und aktuelle Tendenzen im dekorativen Licht.

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE