Buderus
Bosch Thermotechnik GmbH

Sophienstrasse 30 - 32
D - 35576 Wetzlar
Telefon: +49 (6441) 4180
Telefax: +49 (6441) 45602
URL: buderus.de
E-Mail an Buderus

Günstiges schwefelarmes Heizöl für Buderus Endkunden (6.10.2009)
Bis zu 20 Jahre lang schwefelarmes Heizöl zum Sonderpreis bei aws Wärme Service - das verspricht ein lukratives Angebot von Buderus, einer Marke der Bosch Thermotechnik, im Rahmen der laufenden Aktion "Buderus Einheizprämie".

Buderus Gas-Brennwertkessel für mittlere Leistungsbereiche (16.9.2009)
Mit dem bodenstehenden Gas-Brennwertkessel Logano plus GB402 erweitert Buderus das Angebot im mittleren Leistungsbereich. Der Aluminium-Gusskessel setzt auf kompakte Abmessungen und verfügt über einen Modulationsbereich von 20 bis 100 Prozent. Der Normnutzungsgrad reicht bis 110 Prozent (Heizwert Hi) bzw. 99 Prozent (Brennwert Hs) aus. Er kann raumluftabhängig oder -unabhängig betrieben werden.

Baufach-Seminare für die Wohnungswirtschaft (23.8.2009)
"Energieeffiziente Modernisierung - Lösungen statt Rekorde" lautet das Motto zweier Seminare für Profis aus der Wohnungswirtschaft.

Buderus Einheizprämie (5.8.2009)
Buderus, eine Marke der Bosch Thermotechnik, belohnt energiebewusste Anlagenbetreiber mit einer so genannten Einheizprämie. Wer sich bis 31. Oktober 2009 für ein Brennwert-System oder ein Brennwert/Solar-System entscheidet, erhält ein darauf abgestimmtes Zubehörpaket im Wert von bis zu 1.898 Euro kostenfrei dazu. Buderus unterstützt damit das steigende Kundeninteresse an effizienter Heiztechnik und Systemen zur Nutzung regenerativer Energien.

Buderus Kataloge 2009 (23.6.2009)
Damit Heizungsfachfirmen angesichts der Dynamik des Marktes stets auf dem Laufenden sind, hat Buderus - eine Marke der Bosch Thermotechnik - seine Produktkataloge neu aufgelegt. Die neun Einzelkataloge wurden in einem praktischen Stehschuber an Heizungsfachbetriebe und Planer in Deutschland verschickt. Sie gelten seit dem 1. Juni 2009.

Buderus-Software ermittelt Sparpotenzial bivalenter Wärmepumpen-Anlagen (5.6.2009)
Zur Wirtschaftlichkeitsberechnung von bivalenten Wärmepumpen- und Kesselanlagen hat Buderus eine Softwarelösung entwickelt, in Anlehnung an die VDI 2067. Die "Logasoft bivalente Wärmepumpen-Heizsysteme" berücksichtigt die allgemeine Zinsentwicklung, Inflationsraten, Energiepreisentwicklung, Nutzungsdauer, Investitions- und Kapitalkosten sowie Betriebs- und Verbrauchskosten. Als Ergebnis kann die Amortisationsdauer der Anlage abgelesen werden. Basis sind die Investitionsmehrkosten im Vergleich zu einer monovalenten Kesselanlage. Die Software ermöglicht zudem Vergleichsrechnungen mit bestehenden Heizsystemen.

Stylische Kaminofen-Serie für unterschiedlice Brennstoffe (2.4.2009)
Mit Logastyle bringt Buderus eine neue Kaminofen-Serie auf den Markt, die sich vor allem im Design von den bekannten Buderus Kaminöfen „blueline“ unterscheidet. Eines der Produkte hat bereits einen „Design Plus“-Preis erhalten.

BHKW-Komplettmodul für beengte Verhältnisse (24.3.2009)
Die effiziente Erzeugung von Strom und Wärme ist ein wesentliches Merkmal erdgasbetriebener Blockheizkraftwerke (BHKW). Das neue Buderus BHKW-Komplettmodul Loganova EN20 beispielsweise will sich als Kraftpaket auf kleinstem Raum erweisen ...

Feldtest mit Stirling-Heizgerät von Buderus und Junkers (24.3.2009)
Buderus und Junkers, beide sind Töchter der Bosch Thermotechnik GmbH, wollen bis zu 100 Stirling-Heizgeräte ab diesem Jahr in Feldtests in Deutschland einsetzen. Die Kompaktheizzentralen (Bild rechts) verfügen über einem Stirling-Motor und einem Gas-Brennwertkessel und beinhalten einen Schichtladespeicher.

Gaswärmepumpe von BBT gewinnt IGU Gas Efficiency Award (25.2.2009)
Die neue Generation der Gas-Wärmepumpen von Bosch Thermotechnik wurde von der International Gas Union (IGU) mit dem IGU Gas Efficiency Award 2008 ausgezeichnet. Der Preis würdigt neue, marktfähige Ideen, die eine besonders effiziente Nutzung von Erdgas ermöglichen.

Holz effizient verbrennen (24.2.2009)
Festbrennstoffkessel sind umweltschonende Wärmeerzeuger, die mit nachwachsenden Rohstoffen - in der Regel Holz - betrieben werden. Die Effizienz der Anlage hängt nicht alleine von der Holzqualität, sondern auch von der richtigen Luftzufuhr ab. Beim Verbrennen der sehr gasreichen Holzbrennstoffe in Festbrennstoffkesseln verbrennt primär das aus dem Holz austretende Holzgas, erst dann folgen die zurückbleibenden festen Bestandteile. Deshalb teilen moderne Anlagen die Versorgung mit der nötigen Luftmenge und unterscheiden in Primär- und Sekundärluft.

SHKG: Frühbucherrabatt noch bis 15. Februar 2009 (8.2.2009)
Die Vorbereitungen für die im Oktober 2009 stattfindende Regionalmesse SHKG, Messe für Sanitär, Heizung, Klima und Gebäudeautomation sind im vollen Gange. "Die SHKG Leipzig wird trotz eines wirtschaftlich schwierigen Umfelds 2009 erneut der Informations- und Handelsplatz im ostdeutschen Markt sein", zieht Projektdirektor Ekkehard Trümper eine positive Zwischenbilanz. "Unter den bisher angemeldeten Ausstellern sind Unternehmen wie Aba Beul, Buderus, F. W. Oventrop, Ochsner, Stiebel Eltron, Uponor, Vaillant und Viessmann." Zusammen mit der parallelen Elektrofachmesse efa wird insgesamt eine Fläche von 40.000 Quadratmetern belegt sein.

Neue Frischwasserstationen von Buderus (5.2.2009)
Das Thema Hygiene in der Trinkwassererwärmung hat stark an Bedeutung gewonnen. Frischwassersysteme versprechen in diesem Kontext durch die geringere Warmwasserbevorratung Vorteile gegenüber konventionellen Speichersystemen. Buderus, eine Marke der Bosch Thermotechnik, hat deshalb mit den neuen Frischwasserstationen Logalux FS und Logalux FS-Z (mit integrierter Zirkulationspumpe) das Produktangebot zur Trinkwassererwärmung erweitert.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE