Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Heidenhofstr. 2
D - 79110 Freiburg
Telefon: +49 (761) 4588-0
URL: ise.fraunhofer.de
E-Mail an Fraunhofer ISE

Variotec lädt zu den sechsten "Innovationstagen" (18.11.2009)
Für den 21. und 22. Januar 2010 lädt Variotec Architekten, Planer, Ingenieure, Schreiner, Fenster- und Türenbauer sowie den Handel zu den sechsten "Innovationstagen" in die fränkische Stadt Feucht ein. An zwei Tagen wollen mehr als 20 hochkarätige Referenten in der "Reichswaldhalle" einen umfassenden Überblick über die Zukunft des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens geben. Dreht sich am ersten Tag noch alles um die Themen "Forschung und Entwicklung", steht am zweiten Tag die Praxis im Mittelpunkt.

Über Qualität von PV-Anlagen: Kleiner Fehler, große Wirkung (28.9.2009)
Strom vom eigenen Dach - davon träumen viele Hausbesitzer. Die Zinsen sind niedrig, die Förderprogramme zahlreich und die Module stark im Preis gefallen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Anschaffung einer Solarstromanlage. Bis der erste selbst erzeugte Strom durch die Zähler und die Einspeisevergütung von derzeit 43,01 Cent pro Kilowattstunde in die Haushaltskasse fließen, stehen aber einige Entscheidungen an, die nicht leichtfertig getroffen werden sollten. Ob und in welchem Maße sich die Investition lohnt, hängt maßgeblich von der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Solarzellen als Herzstück der Anlage ab. Der TÜV Rheinland rät: Käufer sollten auf Qualität setzen - bei der Auswahl des Installateurs und der Solaranlage.

Schott Solar verlängert Leistungsgarantie für Solarstrommodule (28.9.2009)
Die Schott Solar AG erweitert die Garantiebedingungen für ihre Solarstrommodule: Ab sofort gibt das Unternehmen ...

Ästhetische Solarkraft mit Zukunftsgarantie beim Solar Summit 2009 (28.9.2009)
"Solares Bauen" ist das Kernthema beim diesjährigen internationalen Kongress Solar Summit, der vom 14. bis 16. Oktober 2009 im Konzerthaus Freiburg bereits zum zweiten Mal stattfindet. Die dreitägige Veranstaltung beschäftigt sich mit den äußerst wichtigen und dringlichen bautechnischen Herausforderungen zur Integration von Solarenergie in Gebäude.

Building EQ - Intelligentes Energiemanagement bei Nicht-Wohngebäuden (9.8.2009)
Das EU-Projekt Building EQ befasst sich seit 2007 mit Verfahren zum smarten Energiemanagement von bestehenden Nicht-Wohngebäuden und endet im Dezember 2009. „Wir wissen inzwischen aus vielen Projekten, dass man 5-30% des Energieverbrauchs eines Gebäudes über Maßnahmen einsparen kann, die praktisch keine Investitionen erfordern“, stellt Projektleiter Christian Neumann fest, indem „man zum Beispiel die Heizkurve exakt einstellt oder die Lüftung abschaltet, wenn sie nicht gebraucht wird.“

Concentrated Solar Power Technologie (8.7.2009)
In weniger als einer Stunde sendet die Sonne nach Angaben der Fraunhofer-Gesellschaft (FhG) soviel Energie auf die Erde, wie wir Menschen in einem Jahr verbrauchen. In Zeiten knapper und teurer fossiler Rohstoffe gilt es, diese regenerative Energiequelle verstärkt nutzbar zu machen, und zwar auch durch Solarkraftwerke auf Basis der Concentrated Solar Power Technologie (CSP).

3. VDI-Fachtagung "Solarthermie - Heizen und Kühlen mit der Sonne" (8.7.2009)
Mehr als die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs wird für die Wärmeerzeugung benötigt. Davon stammen in Deutschland nur knapp 8 Prozent aus Quellen der Erneuerbaren Energien. Das neue Wärmegesetz verpflichtet seit dem 1. Januar Eigentümer von neuen Gebäuden - egal ob Private, Staat oder Wirtschaft - Erneuerbare Energien für die Wärmeversorgung zu nutzen. "Die Solarthermie ist dabei eine attraktive Option für die Bauherren", so Gerhard Stryi-Hipp, Leiter der Gruppe Thermische Kollektoren und Anwendungen am Fraunhofer ISE. Stryi-Hipp und Dr. Harald Drück vom Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen der Universität Stuttgart sind Leiter der ...

Prima Klima im vakuumgedämmten Passivhaus durch passive Kühlung (26.6.2009)
An seinem 2005 erbauten Nullheizenergiehaus im oberpfälzischen Voggenthal (Bild) hat Variotec mit Forschern des Freiburger Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme ISE den Einsatz eines ausgesprochen energieeffizienten Heiz- und Kühlsystems getestet.

Kühlen und Klimatisieren mit Wärme (26.6.2009)
Große Gebäude, wie etwa Krankenhäuser, Kongresszentren, Büros und Warenhäuser, lassen sich mit wärmegetriebenen Verfahren energieeffizient kühlen oder klimatisieren. Dabei arbeiten diese Technologien mit Abwärme, dem Überschuss von Wärmenetzen oder Sonnenenergie und ersetzen so die bisher üblichen stromgetriebenen Kältemaschinen. Das neue Buch "Kühlen und Klimatisieren mit Wärme" aus der Reihe der BINE-Informationspakete stellt die verschiedenen Systeme und deren Einsatzspektrum vom Einzelraum bis zum Fernkältenetz vor.

Temperaturerhöhung und Energieeinbuße bei PV-Modulen im Vergleich (2.6.2009)
Unbestritten stellt die Dachintegration von Solarsystemen die ästhe­tisch und architektonisch optimale Variante dar. Aber es werden be­rech­tig­ter­weise immer wieder Bedenken laut, was die Energieeffizienz von Indach­lösungen betrifft.

Solyndra gibt PV-Modulen für kommerzielle Flachdächer eine neue Form (2.6.2009)
Solyndra Inc., kalifornischer Hersteller von Photovoltaik-Systemen für kommerzielle Flachdächer, will seine Position in Europa ausbauen und hat dazu seinen europäischen Firmensitz in Holzkirchen bei München eröffnet. Damit reagiert das Unternehmen laut eigenem Bekunden auf die starke Nachfrage für seine Photovoltaik-Systeme, die sich speziell für gering geneigte Dächer und Flachdächer eignen.

Laser machen Solarzellen fit (2.6.2009)
Der Preis von Sonnenstrom stimmt (noch) nicht. Auf der "Laser 09" haben Fraunhofer-Forscher gezeigt, wie die Lasertechnik dazu beitragen kann, die Herstellungskosten und Effizienz von Solarzellen zu optimieren.

Intersolar Award 2009 findet zweimal drei Gewinner (29.5.2009)
Die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar hat am 27.5. den Intersolar Award an sechs besonders innovative Unternehmen aus den Bereichen "Photovoltaik" und "Solarthermie" verliehen. Bereits zum zweiten Mal zeichnet der Intersolar Award bemerkenswerte Produkte und Dienstleistungen der internationalen Solarbranche aus. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg wurde der Preis im Rahmen eines Festaktes auf der Neuheitenbörse der Messe an vier deutsche und zwei ausländische Unternehmen verliehen.

Wolf bietet Planungsunterstützung für solare Klimatisierung (25.5.2009)
Auch in Deutschland wird der solaren Klimatisierung eine viel versprechende Zukunft vorausgesagt. Allerdings fehlt es noch an der notwendigen Standardisierung bei der Auslegung, bei den Komponenten und bei der Regelung. Wenn trotzdem funktionierende und rentable Systeme errichtet werden sollen, bietet Wolf Unterstützung bei Planung und Umsetzung an.

Solaera speichert solare Energie für nächtliche Nutzung (25.5.2009)
Die Solarheizung Solaera, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE, Freiburg) ausgearbeitet, getestet und patentiert wurde, besteht aus Kombi-/Hybridkollektoren, einer Wärmepumpe, einem Latentwärmespeicher auf Wasser-Eis-Basis sowie einem Kombispeicher.

Solarhaus 50+ stellt sich auf der Intersolar vor (24.5.2009)
Der Energieausweis und das Qualitätssiegel "Effizienzhaus" deuten darauf hin: Die Nachfrage nach regenerativen Energien für Gebäude steigt rasant. Mittlerweile sind Häuser mit modernen Energiekonzepten umfangreich verfügbar und bezahlbar. Dafür soll auch das "Solarhaus 50+" stehen, das deutlich mehr als die Hälfte seines Wärmebedarfs aus Sonnenkraft deckt.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE