The smarter E Europe

inkl. Intersolar, ees, EM-Power und Power2Drive

17. bis 19. Mai 2019 in München
Veranstalter: Solar Promotion GmbH

Messegelände
D - 81829 München
URL: intersolar.de
zur Erinnerung: Die Intersolar findet seit 2008 in München statt; davor traf sich die Branche in Freiburg. 2014 ist die Intersolar um die ees, Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, erweitert worden. 2018 sollen dann noch die EM-Power, Fach­­messe für die smarte Energienutzung in Industrie und Gebäuden, sowie die Power2Drive, Fachmesse für Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, dazu kommen. Alle vier Messen finden dann unter einem gemeinsamen Dach mit der Bezeichnung The smarter E statt - siehe Beitrag 7.6.2017.

Mall hat eigenen Kompetenzbereich für "Neue Energien" gegründet (20.6.2009)
Die Mall GmbH steht auf einem fünften Standbein. Das Unternehmen bündelt seine Aktivitäten für Solar und Biomasse in einem eigenen Kompetenzbereich namens "Neue Energien", der Ökonomie und Ökologie unternehmerisch zusammenführen und einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg erbringen soll. Mall erwartet von den neuen Produkten für ...

Wärmelagerung im Garten (3.6.2009)
Die Mall GmbH hat auf der Intersolar den in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Forschungsinstitut Solites entwickelten Pufferspeicher Solitherm gezeigt, der durch Solaranlagen oder Biomasse-Heizungen erhitztes Wasser lagern kann.

Polyesterfaser-Vliesisolierung für TiSUN Speicher (3.6.2009)
Eine neuartige, patentierte Polyesterfaservliesisolierung von TiSUN unterscheidet sich durch die Faserrichtung "stehend" zur Speicherwand von herkömmlichen Isolierungen. Durch die Ausführung in mehreren keilförmigen Segmenten soll sich die Vliesisolierung perfekt an die Speicherwand und Muffen anpassen, Kaminverluste unterbinden und Formstabilität gewährleisten können.

Oventrop stellt Röhrenkollektor "OKP 10" vor (3.6.2009)
Der "OKP 10"-Röhrenkollektor mit trockener Heat-Pipe-Anbindung kann für Trinkwasser- und Schwimmbadwassererwärmung, solare Heizungsunterstützung sowie zur Erzeugung von Prozesswärme eingesetzt werden. Wie Oventrop betont, werde durch eine hochselektive Absorberfläche ein hoher solarer Deckungsanteil erreicht. Das bei Röhrenkollektoren übliche Vakuum in der Röhre lässt zudem eine sehr gute Isolierung erwarten. Dadurch können auch bei geringen Einstrahlungen und niedrigen Außentemperaturen verhältnismäßig hohe Wirkungsgrade erzielt werden - zumal die Heat-Pipe im Inneren der doppelwandigen Glasröhre ("Sydney-Röhre") ein schnell reagierendes Wärmeträgersystem ist und auch bei diffuser Strahlung effizient arbeitet.

Stillstandsfestigkeit thermischer Solaranlagen - gerade im Sommer (3.6.2009)
Thermische Solaranlagen mit großen Kollektorfeldern, wie sie typischerweise in Anlagen zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden, müssen auch im Stillstand sicher betrieben werden können - darauf weist (nicht nur) Jörg Buschbeck, Vorstand der BUSO Bund Solardach eG, hin und erklärt: "Nur wer seine Anlagen auf absolute Stillstandsfestigkeit konstruiert, kann eine lange Lebensdauer und damit einen wirtschaftlichen Betrieb seiner Anlagen garantieren".

Blitzschutzfibel für Solaranlagen (2.6.2009)
Auf der Intersolar hat Wagner & Co druckfrisch die neue Blitzschutzfibel für Solaranlagen präsentiert.

Schott und UmweltBank vereinfachen Finanzierung von Solaranlagen (2.6.2009)
Die UmweltBank und Schott Solar arbeiten bereits seit fünf Jahren zusammen. Ziel der nun erweiterten Partnerschaft ist es, dem Kunden den Weg zur Finanzierung einer Photovoltaikanlage weiter zu vereinfachen: Die UmweltBank akzeptiert die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach als Sicherheit für den Kredit.

Temperaturerhöhung und Energieeinbuße bei PV-Modulen im Vergleich (2.6.2009)
Unbestritten stellt die Dachintegration von Solarsystemen die ästhe­tisch und architektonisch optimale Variante dar. Aber es werden be­rech­tig­ter­weise immer wieder Bedenken laut, was die Energieeffizienz von Indach­lösungen betrifft.

Fronius Power Control Box zur Leistungsreduktion gemäß EEG 2009 (2.6.2009)
Das deutsche Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) 2009 sieht für Netzbetreiber die Möglichkeit vor, die Leistung von PV-Anlagen > 100 kW ferngesteuert zu reduzieren. Um dieser Anforderung gerecht werden zu können, hat Fronius die Fronius Power Control Box als eine Komponente des Fronius DATCOM-Systems entwickelt. Die Box bietet Anschlussmöglichkeiten an die Fernwirkeinrichtung des Netzbetreibers sowie an Fronius Wechselrichter.

Danfoss verspricht 10% Kostenreduzierung durch String-Wechselrichter (2.6.2009)
Das Konzept "String-Wechselrichter für PV-Kraftwerke" von Danfoss wurde am Markt als eine attraktive Lösung zur Systemkostensenkung begrüßt. Es handelt sich dabei um ein modulares Konzept, dass auf einer quadratischen 125x125 m Anlage basiert.

10 Jahre Systemgarantie für Centrosolar Komplettsystem (2.6.2009)
Auf der diesjährigen Intersolar stellte Centrosolar solare Komplettsysteme zur Energiegewinnung aus. Im Fokus stand das Paket Excellent. Für die Bestandteile des Pakets (Module, Wechselrichter, Montagesystem) hat Centrosolar im März die Produktgarantie auf zehn Jahre ausgeweitet. Das Paket Excellent besteht aus

Photovoltaik-Flachdach-Montagesystem aus dem Windkanal (2.6.2009)
Intersol, vertrieben durch die Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH, will Ballast durch Köpfchen ersetzen: Dazu soll bei Flachdächern ein aero­dynamisch optimiertes Montagesystem die statische Belastung durch eine Photovoltaik-Anlage reduzieren.

Glänzende Branchenaussichten auf der Intersolar 2009 (1.6.2009)
Die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar ist mit einem bemerkenswerten Erfolg zu Ende gegangen. Das Ziel der Veranstalter konnte offensichtlich erreicht werden: Etwa 60.000 Besucher aus über 150 Nationen besuchten die Intersolar 2009 auf der Messe. Zudem konnten über 2.000 Teilnehmer bei den 22 Kongressveranstaltungen in München begrüßt werden.

Trends in der Solarwirtschaft (1.6.2009)
Auch die deutsche Solarbranche muss sich mit der aktuellen Finanzkrise auseinander setzen. Viele Unternehmen berichten von verschlechterten Finanzierungskonditionen bei Großprojekten und der Firmenexpansion. Demgegenüber ist die Kreditvergabe bei kleineren und mittleren Projekten weitgehend stabil geblieben oder hat sich in einigen Fällen sogar verbessert.

Cell Award für Solar Valley Germany (1.6.2009)
Das "Solar Valley Germany" in Thalheim/Bitterfeld-Wolfen (siehe Google-Maps) ist auf der Intersolar von der Fachzeitschrift "Photovoltaics International" als eine der weltweit besten Regionen für Unternehmen der Solarindustrie ausgezeichnet worden. Juroren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung aus allen Teilen der Welt gaben der Region in insgesamt sechs Kategorien die Höchst­punkt­zahl.

PV Tests II: Photon Laboratory GmbH gegründet (1.6.2009)
Die Testaktivitäten der Zeitschrift Photon werden jetzt gebündelt: Im Mai wurde die Photon Laboratory GmbH mit Sitz in Aachen gegründet. Grund war der in den letzten Jahren stark gewachsene Umfang der Modul- und Wechselrichtertests, welche Photon im Jahr 2006 begonnen hatte. "Die Tests helfen Anlagenbetreibern bei der Entscheidung für die besten Module und Wechselrichter", erklärt Martina Siebmanns, Geschäftsführerin der Photon Laboratory GmbH. Installateure sollen ab sofort auch Auftragsmessungen von Modulen durchführen lassen können. Photon veröffentlichte zur Intersolar eine Übersicht der bislang getesteten Module und Wechselrichter.

Intersolar Award: Ein Expresso für die Wärmespeicherung (29.5.2009)
Der "Aqua Expresso" der Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co.KG ist eine Systemlösung zur Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung und stellt in mehrfacher Hinsicht eine Weiterentwicklung der bisherigen Solarspeicher dar.

Intersolar Award: FlowCon Sensor übernimmt Solaranlagen-Regelung (29.5.2009)
Resol - Elektronische Regelungen GmbH hatte sich in einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojekt zum Ziel gesetzt, einen Regler zu entwickeln, der den Betrieb eines Solarsystems ohne Kollektor- und Speichersensor ermöglicht. Gleichzeitig sollte der Energieertrag einer konventionell betriebenen Anlage erreicht werden. Mit dem FlowCon Sensor hat Resol eine Lösung für diese Aufgabenstellung entwickelt.

NEP konzentriert Solarwärme (29.5.2009)
Mit dem Parabolrinnensystem "PolyTrough 1200" hat das australische Unternehmen NEP Solar Pty Ltd. einen neuartigen Reflektor für konzentrierende solarthermische Kollektoren unter Einsatz von polymeren Materialien entwickelt.

Intersolar Award: Dachziegel als Vorbild fürs Solon Indachsystem (29.5.2009)
Das Indachsystem "Solon Black 160/05" von Solon verfügt über ein integriertes Montagesystem und lässt sich direkt mit der Dachverlattung verschrauben. Die einzelnen Module überlappen sich wie herkömmliche Ziegel und sorgen dafür, dass Wasser optimal abfließen kann.

SolarMagic optimiert PV-Anlagen (29.5.2009)
Eine Teilbeschattung von Photovoltaikanlagen kann deren Energieausbeute erheblich reduzieren. Diese partiellen und temporären Schatten werden beispielsweise durch Wolken, Bäume, benachbarte Gebäudeteile oder Verschmutzung hervorgerufen (im linken Photo Schatten des Münchener Olympiaturmes auf der PV-Anlage der BMW-Welt) und führen schnell zu deutlichen Energieeinbußen: Liegen beispielsweise zehn Prozent der Anlage im Schatten, kann das einen Energieverlust von bis zu 50 Prozent bedeuten.

AeroSolar ermittelt Einstrahlungspotential (29.5.2009)
Das Dortmunder Unternehmen Aerowest GmbH stellte 2009 erstmals auf der Intersolar aus und präsentierte mit "AeroSolar" eine neue Software zur detaillierten Ermittlung des Einstrahlungspotentials auf Dachflächen. Aerowest hat sich auf die Produktion höchstauflösender Geodaten spezialisiert und erstellt u.a. Luftbilder von Ballungsräumen für Google Earth. Mit einem zweimotorigen Flugzeug werden die Daten mit einer Auflösungsgenauigkeit von ca. drei bis fünf Zentimetern erfasst und anschließend in 3D-Gebäudemodelle umgewandelt.

Intersolar Award 2009 findet zweimal drei Gewinner (29.5.2009)
Die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar hat am 27.5. den Intersolar Award an sechs besonders innovative Unternehmen aus den Bereichen "Photovoltaik" und "Solarthermie" verliehen. Bereits zum zweiten Mal zeichnet der Intersolar Award bemerkenswerte Produkte und Dienstleistungen der internationalen Solarbranche aus. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg wurde der Preis im Rahmen eines Festaktes auf der Neuheitenbörse der Messe an vier deutsche und zwei ausländische Unternehmen verliehen.

Wolf bietet Planungsunterstützung für solare Klimatisierung (25.5.2009)
Auch in Deutschland wird der solaren Klimatisierung eine viel versprechende Zukunft vorausgesagt. Allerdings fehlt es noch an der notwendigen Standardisierung bei der Auslegung, bei den Komponenten und bei der Regelung. Wenn trotzdem funktionierende und rentable Systeme errichtet werden sollen, bietet Wolf Unterstützung bei Planung und Umsetzung an.

Schichtspeichern mit Thermographie unter den Rock geschaut (25.5.2009)
Wie ein Schichtspeicher funktionieren kann bzw. funktionieren muss, will die Firma EFG mit Thermographieaufnahmen auf der diesjährigen Intersolar in München verdeutlichen. Denn ein gut funktionierender Schichtspeicher ist die Vorraussetzung für den profitablen Betrieb eines jeden Solar- und Heizsystems.

Fassaden-integrierte Solarthermie zum Kühlen und Heizen (25.5.2009)
Vollwärmeschutz an Bestandsgebäuden mit Fassaden-integrierter Solarthermie bietet mehrere Vorteile.

SOLrose: SOLution kündigt bionischen Solarkollektor an (25.5.2009)
Die Oberösterreichische SOLution Solartechnik GmbH hat für die Intersolar SOLrose angekündigt. Bionisches Design und eine ausgeklügelte Technik sollen aus SOLrose ganz selbstbewusst "das Maß aller Dinge machen, was Form und Funktion betrifft".

Solarwärmesysteme strecken sich nach größeren Dächern aus (25.5.2009)
Die Systemkompetenz in der Solarthermie soll der Schwerpunkt des Intersolar-Messeauftritts von Pro Solar Energietechnik sein. Der Tendenz zum Bau von Groß-Solaranlagen will der Ravensburger Solar-Systemanbieter mit neuen Großflächenkollektoren sowie dazu passend dimensionierten Schichtladestationen und Frischwarmwasserstationen folgen. Die Wärmetauscher-Stationen für Schichtspeicherladung und Trinkwassererwärmung seien für große Leistungsbereiche konzipiert, beispielsweise für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern, Hotels, kommunalen Einrichtungen oder zur Nutzung von Solarwärme für Prozesswärme in der Industrie.

Terra Sunenergy kündigt "Solar-Latentwärmepumpe" an (25.5.2009)
Terra Sunenergy hat für die Intersolar eine "Solar-Latentwärmepumpe" angekündigt. Diese soll aus 1 m³ kaltem Regenwasser (0°C) durch "Eisnukleation" 93.000 Watt Latentwärme beim Phasenübergang gewinnen können. System und Patent versprechen die effektive Nutzung von Sonnenwärme an 365 Tagen im Jahr.

Westfalengas mit Solarthermie-Programm auf der Intersolar (25.5.2009)
Die Westfalen AG, mit der Marke Westfalengas einer der führenden Flüssiggas-Versorger Deutschlands, ist zum zweiten Mal auf der Intersolar in München vertreten und will das Solacept  Solarthermie-Programm präsentieren. Solacept bietet laut Ankündigung ...

Solaera speichert solare Energie für nächtliche Nutzung (25.5.2009)
Die Solarheizung Solaera, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE, Freiburg) ausgearbeitet, getestet und patentiert wurde, besteht aus Kombi-/Hybridkollektoren, einer Wärmepumpe, einem Latentwärmespeicher auf Wasser-Eis-Basis sowie einem Kombispeicher.

EAW präsentiert solare Kühltechnik auf der Intersolar (25.5.2009)
Die Energieanlagenbau Westenfeld GmbH (EAW) fertigt und entwickelt seit 1998 Absorptionskälteanlagen. Die Aggregate der Produktionsreihe Wegracal-Absorber werden in sechs verschiedenen Leistungsgrößen angeboten. Das Leistungsspektrum reicht von 15 bis 200 kW Kälteleistung. Auf der Intersolar will die EAW eine 15 kW Absorptionskälteanlage zeigen.

Solarhaus 50+ stellt sich auf der Intersolar vor (24.5.2009)
Der Energieausweis und das Qualitätssiegel "Effizienzhaus" deuten darauf hin: Die Nachfrage nach regenerativen Energien für Gebäude steigt rasant. Mittlerweile sind Häuser mit modernen Energiekonzepten umfangreich verfügbar und bezahlbar. Dafür soll auch das "Solarhaus 50+" stehen, das deutlich mehr als die Hälfte seines Wärmebedarfs aus Sonnenkraft deckt.

Zuwachs in der Solarhybrid-Kollektorfamilie (24.5.2009)
Bisher bot das Kollektorprogramm der Solarhybrid AG Hybrid- und Solarthermie-Kollektoren. Jetzt bekommt die Solarhybrid Kollektorfamilie Zuwachs. Künftig sind auch reinrassige Photovoltaik-Kollektoren von Solarhybrid erhältlich.

Photovoltaiklamelle bietet Sonnenschutz, Fassadendesign und Solarstrom (24.5.2009)
Eine neue Systemhalterung zur Aufnahme von 400 mm breiten Glaslamellen erweitert das Sortiment Schüco Großlamellen ALB (Aluminium Louvre Blades). Die Lamellenbreite von 400 mm lässt die Aufnahme von polykristallinen Solarzellen zu, die in zwei Reihen untereinander in das Glas integriert werden können.

Systaic setzt auf Eigennutzung des Solarstroms und KWK (24.5.2009)
Für den Verbraucher ist es nicht sinnvoll, den Solarstrom erst in das Netz zu speisen und dann zu laufend steigenden Stromkosten für seinen Eigenbedarf zurückzukaufen - ganz abgesehen von umweltrelevanten Systemverlusten im Netz. Systaic setzt deshalb auf Lösungen, die dem Verbraucher eine bessere Eigennutzung seines Solarstroms ermöglichen. Zudem will das Düsseldorfer Technologie-Unternehmen aufzeigen, wie in Verbindung mit dem Systaic Energiedach eine "fotovoltaische Kraft-Wärme-Kopplung" realisiert werden kann.

Zwei neue Photovoltaikmodule von Kyocera (24.5.2009)
Als Produktneuheiten will Kyocera auf der Intersolar 2009 in München die polykristallinen Photovoltaikmodule KD185GH-2PU und das rahmenlose FD135GH-2P vorstellen. Dank intensiver Forschungsarbeit und stetiger Weiterentwicklung der Produktionsverfahren sollen die eingebetteten Kyocera-Solarzellen der neuen Module mit dem Grundmaß 156 x 156 mm über 16% Wirkungsgrad erreichen.

Online-Datenbank pvXdatabase gestartet (24.5.2009)
Mit über 5.000 Photovoltaik-Produkten will Ende Mai die herstelleroffene Online-Datenbank pvXdatabase starten.

Sanyo stellt neue HIT-Solarmodule vor (24.5.2009)
Die Sanyo Component Europe GmbH, ein Tochterunternehmen der Sanyo Electric Co. Ltd., will im Rahmen der Intersolar neue Produkte aus der Serie der HIT-Photovoltaikmodule vorstellen. Zu den Neuerungen zählen

Sunova Testfeld: Dünnschichttechnologie für industrielle Flachdächer (22.5.2009)
Die Sunova AG hat die von ihr entwickelten Dünnschicht-Solarsysteme auf einem Testfeld installiert. In Ettringen - westlich von München - soll dabei der Einfluss der Ausrichtung sowie der Modul-Technologie unter allen praktischen Rahmenbedingungen erforscht werden. Für die aufgeständerten sowie dachparallel verlegten Solar-Systeme sind Wechselrichter- und Systemtechnik immer gleich gewählt, um die Aussagefähigkeit der Testdaten vergleichbar zu halten.

Mit "Relais 33" von der Eigenverbrauchsregelung im EEG profitieren (22.5.2009)
Wer den eigenen Solarstrom selbst verbraucht, kann mehr verdienen als bei der Netzeinspeisung. Vor diesem Hintergrund bieten die Powador-Wechselrichter von KACO mit "Relais 33" eine zusätzliche Funktion an, mit der Anlagenbetreiber von der Eigenverbrauchsregelung im EEG profitieren können: Produziert die PV-Anlage dauerhaft Strom, liefert das Melderelais auf der Steuerkarte ein Signal, mit dem eigene Verbraucher angesteuert werden. Mit diesem neuen Feature unternimmt KACO als vielleicht erster Wechselrichterhersteller einen Schritt auf dem Weg zum intelligenten Strommanagement. Der Name "Relais 33" bezieht sich auf die Eigenverbrauchsregelung im EEG, Paragraph 33.

Überspannungsschutz für PV-Anlagen (22.5.2009)
DEHNguard M YPV SCI heißt der neue Überspannungs-Ableiter des Blitz- und Überspannungsschutzspezialisten Dehn + Söhne. Die bewährte Technik der fehlerresistenten Y-Schutzbeschaltung und der kombinierten Abtrenn- und Kurzschließvorrichtung mit Thermo-Dynamik-Control wird hier durch eine zusätzliche Sicherung ergänzt.

Spelsberg mit neuem PV-Katalog und neuen Produkten (22.5.2009)
Pünktlich zur Intersolar 2009 hat die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG, ein führender Hersteller im Elektroinstallations-, Gehäuse- und Photovoltaikbereich, ihren neuen Produktkatalog "Anschluss-Systeme Photovoltaik 2009/2010" fertig gestellt. Zudem will der Gehäusespezialist in München umfassende Informationen rund um sein Produktsortiment "Made in Germany" bieten.

Neues Radox Solar Verbinder Sortiment (22.5.2009)
Seit 2009 führt Huber+Suhner ein erweitertes Steckersortiment im Solarbereich, welches im Vergleich zu den bisherigen etablierten Radox Solar Verbindern mehr Effizienz erwarten lässt. Die neuen Verbinder sind optimiert auf die Verkabelung von Solarsystemen und versprechen eine effiziente Installation durch schnelle, einfache und sichere Montage.

Kostal mit neuem Claim und neuen Produkten (22.5.2009)
Mit dem neuen Claim "Intelligent verbinden" will sich die Kostal Industrie Elektrik auf der Intersolar zusammen mit der Kostal Solar Electric präsentieren.

Solar Integrated hat Solar Carport angekündigt (5.5.2009)
Auf der der Intersolar will Solar Integrated einen Solar Carport vorstellen. Das Produkt soll leichtgewichtig, einfach zu installieren und robust sein. Laut Vorankündigung kann der modular aufgebaute Carport mit einem Gabelstapler an den gewünschten Ort gebracht werden. Die integrierten Betonelemente übernehmen die Lastabtragung und die Standsicherheit, so dass der Carport auf einem vorhandenen Parkplatz aufgestellt werden kann. Zusätzliche Erdarbeiten für Fundamente entfallen. Aufgrund der besonderen Modulträgerkonstruktion sei keine "Genehmigung im Einzelfall" für Überkopfverglasung notwendig.

Solarstrom auf der Schwelle zur Wettbewerbsfähigkeit (3.5.2009)
Die so genannte "Netzparität" oder "Grid Parity" ist der Zeitpunkt, an dem Strom aus einer Photovoltaikanlage zum gleichen Preis wie konventioneller Strom angeboten werden kann. Marktforscher erwarten, dass dieser Zeitpunkt schon in wenigen Jahren erreicht wird. In Deutschland ist die Netzparität voraussichtlich bereits 2012 oder 2013 möglich. In extrem preissensiblen Photovoltaikmärkten und an Standorten mit besonders hoher Sonneneinstrahlung, wie etwa in Kalifornien, kann die Netzparität sogar noch früher erreicht werden. Wie nahe die Systempreise unterschiedlicher Solarstromanlagen bereits an der Netzparität sind und in welchen Ländern sie zuerst erreicht werden kann, steht am 25. Mai im Mittelpunkt des 5. PV Industry Forums im Internationalen Congress Center München (ICM), zu dem rund 850 Teilnehmer aus aller Welt erwartet werden.

Intersolar Award auch 2009 (4.4.2009)
In diesem Jahr prämiert die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar zum zweiten Mal wegweisende Produkte und Dienstleistungen in den Kategorien "Photovoltaik" und "Solarthermie". Teilnehmen können Unternehmen und Institutionen, die vom 27. bis 29. Mai 2009 auf der Intersolar ausstellen. Die Preisverleihung findet am 27. Mai im Rahmen eines offiziellen Festakts statt. Bewerbungen können noch bis zum 24. April 2009 eingereicht werden.

Photovoltaik Marktforschung: Rückgang der Modulpreise setzt sich fort (4.4.2009)
Die Solarbranche befindet sich an einem Wendepunkt: Erstmals in ihrer Geschichte übersteigt das Angebot der Module die Nachfrage. Das führt dazu, dass sich der Markt innerhalb weniger Monate von einem Verkäufermarkt zu einem Käufermarkt gewandelt hat. Was den Endverbraucher freut, stellt die Photovoltaik-Industrie jedoch vor unternehmerische Herausforderungen. Fundierte Kenntnisse über die Entwicklung der Märkte sind daher gerade jetzt notwendig, um sicher agieren und die aktuelle Situation meistern zu können.

Schott Solar setzt zur Intersolar auf Qualität (4.4.2009)
Auf der Intersolar will sich die Schott Solar AG in diesem Jahr mit neuen Qualitätsmodulen präsentieren. Alle Produkte, die Schott Solar zur Intersolar angekündigt hat, seien das Ergebnis der über 50-jährigen Erfahrung des Unternehmens - dazu zählen ...

Sunways' erstes Solar-Laminat für die Architektur-Integration konzipiert (4.4.2009)
Mit der neuen Solarmodulserie SM 215L will die Sunways AG auf der Intersolar 2009 ihr erstes Solar-Laminat präsentieren. Für Sunways' neueste Entwicklung im Bereich Solar-Module werden ausschließlich hocheffiziente monokristalline Solarzellen verwendet. Die einzelnen Solarzellen bestehen aus einem einzigen Siliziumkristall mit regelmäßiger Struktur. Das Solar-Laminat will so außer durch eine edle und homogene schwarze Optik auch durch exzellente Leistung gefallen: Der Wirkungsgrad liegt immerhin laut Vorankündigung bei bis zu 17,5 Prozent. Das Laminat eignet sich sowohl für die optisch ansprechende Nachrüstung als Aufdachlösung als auch für Dachintegration und ist je nach Bedarf in den Leistungsklassen mit einer Nennleistung von 220, 225, 230 oder 235 Wattpeak (Wp) erhältlich.

Frankensolar und Wagner kooperieren bei Flachdachmontage- und Aufdachsystem (4.4.2009)
Die Firmen Frankensolar und Wagner & Co haben eine Kooperation im Bereich Montagesysteme vereinbart. Beide Unternehmen wollen auf der Intersolar in den Hallen B2 und B4 ihre Innovation bis ins Detail vorstellen. Speziell das Montagesystem Tric F für Flachdächer lässt eine schnelle und flexible Montage bei hoher Wirtschaftlichkeit erwarten.

Neue Solaris-Kollektoren-Generation von Rotex (4.4.2009)
In Zusammenarbeit mit dem Prüfzentrum SPF hat Rotex einen Kollektor entwickelte, der für eine maximale Wärmeausbeute optimiert wurde. Auch das Design der Solaris-Kollektoren wurde überarbeitet. Diese sind nun 1 cm flacher und dank des abgerundeten Rahmenprofils optisch gefälliger. Und auch durch die größere Aperturfläche erhöht sich der Wirkungsgrad.

Roto Sunroof - weiterentwickelt als Teil- und Ganzdachlösung (3.4.2009)
Der steigenden Nachfrage nach dachintegrierten Solarsystemen begegnet Roto mit dem weiter entwickelten Systemdach Roto Sunroof - und zwar "made in Germany". Und so hat das Unternehmen aus Bad Mergentheim unter dem Motto "Vom Schutzdach zum Nutzdach" für die diesjährige Intersolar Teil- und Ganzdachlösungen angekündigt, die die ganze Bandbreite an dachintegrierten Solarsystemen mit ...

Solar-Pelletheizsystem ermöglicht Energieeinsparungen von über 60% (3.4.2009)
Die Nutzung regenerativer Energien ist heutzutage aus ökologischer Sicht nicht mehr wegzudenken. Als besonders effizient gilt inzwischen das bi- und trivalente Heizen also z.B. das Heizen mit Holz und Sonne. Vor dem Hintergrund  langfristig steigenden Ölpreise verspricht beispielsweise das Zusammenspiel aus ...

Solare Klimatisierung als zukunftsweisender Trend auf der Estec2009 (26.2.2009)
Zukunftsmärkte wie die Solare Klimatisierung gehören zu den "heißen" Themen der 4. Europäischen Solarthermiekonferenz Estec2009, die vom 25.-26. Mai in München stattfindet. Die Estec ist die größte internationale Konferenz für Solarthermie und ein internationales Forum für Industrie, Verbände, Forschung und Politik. Wie auch bei der letzten Estec im Jahr 2007 wird die Veranstaltung im Vorfeld der weltweit größten Fachmesse für Solartechnik, der Intersolar veranstaltet.

Intersolar 2009 bricht bereits Flächenrekord des Vorjahres (25.1.2009)
Auf der Intersolar 2008 belegten die Aussteller in sieben Hallen insgesamt 76.000 m² Ausstellungsfläche. Dieser Vorjahresstand wurde im Dezember 2008 erreicht und lässt die Veranstalter hoffnungsvoll auf die Intersolar 2009 blicken. Dann sind 100.000 m² Ausstellungsfläche in neun Hallen geplant.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE