R+T

Weltleitmesse für Rollladen Tore und Sonnenschutz

NEU: 22. bis 26. Februar 2021 in Stuttgart

Messepiazza 1
D - 70629 Stuttgart
URL: messe-stuttgart.de/...

Neuer Sicherheitsrollladen „Top Safe“ von Arabella (13.5.2009)
Moderne Sonnenschutz-Systeme haben sich längst schon vom einfachen Schattenspender zum Alleskönner entwickelt. Insbesondere Rollläden sind wegen ihrer zahlreichen schützenden Eigenschaften unter den heimischen Häuslebauern ausgesprochen beliebt. Da hinein passt nun auch der neue Nova-Sicherheitsrollladen "Top Safe", geprüft nach der Widerstandsklasse ER2.

Brandschutzrollladen „Fire-Bullit“ geprüft und patentiert (13.5.2009)
Heydebreck zeigte auf der R+T einen Brandschutzrollladen, der in EI30/W60 (T30) geprüft und zudem patentiert ist. Der „Fire-Bullit“ eignet sich für das tägliche Öffnen und Schließen.

Steckerfertiges Rolltor für Garagen von Roma (18.2.2009)
Auf der R+T hat die ROMA KG ein neues Rolltor aus hochwertigem Aluminium vorgestellt. Rolento will sich vor allem durch seine besondere Montagefreundlichkeit hervorheben. So sollen mögliche Fehler beim Anschließen ausgeschlossen werden und sich der Zeitaufwand für den Einbau und die Inbetriebnahme des Tores erheblich reduzieren.

Industrietore von Alpha Deuren bekommen Schnelllaufantrieb (18.2.2009)
Bei der Planung und Gestaltung moderner Industrie- und Gewerbebauten stehen auch funktionelle Aspekte im Vordergrund. Denn störungsfreie sowie effiziente Arbeitsabläufe sind vielen Auftraggebern besonders wichtig. Zur Unterstützung einer reibungslos funktionierenden Logistik hat Alpha Deuren nun seine Lösung auf der R+T vorgestellt: Ab sofort sind die Sektionaltore des niederländischen Herstellers mit Schnelllaufantrieben erhältlich. Die Elektromotoren sollen nicht nur flott sein, sondern auch flexibel.

Schnelllauftor mit Laser-Vorfeldüberwachung (18.2.2009)
Efaflex hat auf der R+T die patentierte Vorfeldüberwachung mittels Laserscanner Efa-Scan vorgestellt. Das System ist laut Efaflex weltweit der erste Laserscanner für die Anwendung an Toren. Das System kombiniert auf eine bemerkenswerte Art Komfortelemente mit Sicherheitsaspekten.

Sektionaltorantrieb und passende Steuerung neu von Becker-Antriebe (18.2.2009)
Problemlos auffahren, problemlos abfahren - und das über Jahre hinweg: Dazu müssen nicht nur die Einzelkomponenten standfest sein, auch ihr Zusammenspiel muss passen und optimal aufeinander abgestimmt sein. Ein solches "Dream-Team" bringt die Becker-Antriebe GmbH  jetzt neu auf den Markt: den Antrieb A100 für Sektionaltore und die Steuerung S20. "Dabei haben unsere Ingenieure besonderen Wert darauf gelegt, dass alle wesentlichen Anforderungen komfortabel erfüllt werden - und weniger benötigte Funktionen außen vor bleiben und somit auch nicht bezahlt werden müssen", erklärte Jens Hederer, Vertriebsberater für Torantriebstechnik bei Becker-Antriebe, auf der R+T.

RolloPort zur nachträglichen Garagentor-Automatisierung (18.2.2009)
Der neue RolloPort S2 von Rademacher ist konzipiert für den nachträglichen Einbau in Schwing- und Sektional-Garagentore bis 70 kg Torblattgewicht. Der Torantrieb ist geprüft und zertifiziert durch den TÜV, beachtet die neuesten Sicherheitsnorm, und Rademacher gibt drei Jahre Garantie.

Schlussbericht zur R+T 2009 (18.2.2009)
Mit rund 60.000 Fachbesuchern von allen Kontinenten und 750 zufriedenen Ausstellern ist am 14.2. in Stuttgart die Weltleitmesse für die Rollladen-, Tore- und Sonnenschutzbranche R+T 2009 nach fünftägiger Dauer zu Ende gegangen. Im Februar 2006, bei der letzten Auflage der R+T auf dem Killesberg, hatte man 545 Aussteller und 54.117 Besucher gezählt.

s_enn, Sonnenschutz aus Edelstahl, im Windkanal getestet (17.2.2009)
Das im Jahr 2003 erstmals auf der R+T von Clauss Markisen (CM) präsentierte Produkt s_enn fasziniert immer noch durch Transparenz, Geradlinigkeit und Design: Die einzelnen Profilstäbe sind aus Edelstahl rollgeformt und in Ausfallrichtung auf biegsame Edelstahlbänder mittels Laser aufgeschweißt (Detail vom cm-Messetand auf der R+T). Durch die flexiblen Bänder ist der Edelstahlbehang auf einer Wickelwelle aufrollbar. Sobald die Sonne mehr als 20° über dem Horizont steht, wird die direkte Einstrahlung komplett vermieden. Das Besondere: durch die freie Fläche von ~23% zwischen den einzelnen Profilen ist auch im herabgefahrenen Zustand ein Sichtkontakt nach außen gewährleistet.

Tageslichtsteuerung im Wohnungsbau per neuartiger Dreibogenlamelle (17.2.2009)
Durch Raffstores fein dosiertes Sonnenlicht gibt Räumen eine besondere Note. Ausgestattet mit klug kalkulierten Lamellen wie den neuen Alustore-Dreibogenlamellen von Roma können Raffstores zudem den Lichteinfall gezielt steuern und Räume gut abdunkeln. Damit eignen sie sich auch für den Wohnungsbau.

Ausgezeichneter Notantrieb für Raffstoreanlagen (17.2.2009)
Mit der elektronischen Notraffung präsentierte Warema auf der BAU ein bisher einzigartiges Sonnenschutz-System für Flucht- und Rettungswege, das wiederum auf der R+T mit einem der Innovationspreise ausgezeichnet wurde. Ein spezieller Notantrieb öffnet im Ernstfall blitzschnell die Raffstores. Die Auslösung kann manuell erfolgen, aber auch über Sensoren oder zentral durch die Gebäudeleittechnik.

Fassaden- und Verdunklungsscreen bis 100km/h Windgeschwindigkeit (17.2.2009)
Ventosol - dieser Name steht bei Stobag respektive Klaiber für Verdunklung sowie moderne und solide Fassadenbeschattung mit großem Einsatzbereich. Sie kann vor Sonnenlicht, Wind, Insekten und/oder unerwünschten Blicken schützen.

VEKA ergänzt sein Vekavariant-Aufsatzkastensystem (17.2.2009)
Auf der R+T 2006 hat VEKA sein Aufsatzkastensystem Vekavariant erstmals vorgestellt. In den vergangen drei Jahren wurde es verschiedentlich erweitert (siehe z.B. aktualisierter Beitrag vom 3.7.2007), und auch zur R+T 2009 sind neue Komponenten hinzugekommen.

VariNova - neuer Aufsatz-Rollladenkasten von Profine (17.2.2009)
Der Profine-Geschäftsbereich Sichtschutz umfasst die Produktsparten RolaPlus- Rollladensysteme und OmbraPlus-Brett- und Klappladensysteme. Auf der R+T neu vorgestellt wurde der VariNova-Aufsatzkasten, der allen Einbausituationen bei Neu- und Altbauten Rechnung tragen will und laut Profine in wärmetechnischer Hinsicht die Anforderungen der EnEV erfüllen kann, die im Bereich des Rollladenkastens einen Wärmedurchgangswiderstand  (R-Wert, Kehrwert des Wärmedurchgangskoeffizienten) von ≥ 1,0 m²K/W vorschreibt.

BKTex erwartet Aufwärtstrend für 2009 (16.2.2009)
Nach umsatzstarken Jahren spürte die Sonnenschutzbranche 2008 eine deutliche Zurückhaltung der Konsumenten: Ein verregneter Sommer so­wie gestiegene Lebensmittel- und Energiepreise weckten bei den Deut­schen keine Kauflust. Auch die notwendige Anhebung der Verkaufs­preise um etwa 2% tat das Ihrige.

Folienrollo mit Mikromotor oder Gegenzug (16.2.2009)
Zuwachs für die kleinste Folienrollo-Familie von Haverkamp: Der deutsche Folienspezialist aus Münster hat sein variables Blendschutzsystem Opalvario Smart erweitert - und zwar um einen neuen Mikromotor sowie eine Gegenzugvariante.

Mehr Durchblick dank ausgezeichneter „MegaView“-Jalousie (16.2.2009)
Hunter Douglas präsentierte sich in Stuttgart auf einem mehr als 1.000m² großen Stand. Unter anderem wurde von dem holländischen Unternehmen die Luxaflex MegaView Jalousie vorgestellt, die auch mit einem der R+T Innovationspreise ausgezeichnet wurde.

Jasno Shutters: exklusive Innenfensterläden aus Holz (16.2.2009)
Shutters sind maßgefertigte Innenfensterläden aus Holz mit verstellbaren Lamellen. Eine wunderbare Art des Sonnenschutzes, die sich großer Beliebtheit erfreut. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn sie schützen die Privatsphäre, sind funktional und schaffen gleich eine besondere Atmosphäre.

ViS präsentiert Energieeffizienz-Signet (16.2.2009)
Die ViS-Präsentation des Energieeffizienz-Signets für innenliegenden Sonnenschutz war eines der R+T-Themen. Anhand von umfangreichen Untersuchungen und Tests ist es offensichtlich gelungen, die unter­schiedlichen Qualitäten für innenliegenden Sonnenschutz in Energie­klassen einzuteilen.

Innovationspreise der R+T 2009 für 11 R+Tler (16.2.2009)
Am ersten Messetag der R+T 2009, die vom 10. bis 14. Februar auf dem neuen Gelände der Messe Stuttgart stattfand, regnete es Auszeichnungen. Professor Gerhard Hausladen, Ordinarius für Bauklimatik und Haustechnik an der TU München, überreichte den renommierten Innovationspreis.

Aerolux entwickelt sich zum Systemanbieter (16.2.2009)
Seit über 50 Jahren beliefert das norddeutsche Unternehmen Aerolux europäische Sonnenschutzkonfektionäre mit verschiedenen Komponenten, Trägern und Zubehörteilen. Auf der Stuttgarter Messe R+T präsentierte sich Aerolux nun erstmals als nahezu kompletter Systemanbieter mit eigenen Horizontaljalousien, Vertikalvorhängen und Rollos.

Wissen, was läuft: Elero setzt auf bidirektionalen Funk (15.2.2009)
Rollladen- und Sonnenschutzanlagen lassen sich per Funk immer zuverlässiger, leistungsfähiger und transparenter steuern - dank moderner Systeme wie ProLine 2 von Elero. Im Vergleich zu ihren Vorgängern bieten die neuen Elero-Handsender vor allem eine zentrale technische Innovation: den bidirektionalen Funk. In einem bidirektionalen Funk-System können die Transceiver Signale nicht nur empfangen, sondern auch selbst weitergeben. Dies hat zwei entscheidende Vorteile im Vergleich zum bisherigen, unidirektionalen Funk-Standard.

Somfys Konzept der Bioklimatischen Fassade (15.2.2009)
Der neue Somfy-Ansatz einer bioklimatischen Fassade stellt die Bedürfnisse der Gebäudenutzer bei der Gestaltung der Außenhülle in den Vordergrund. Gleichzeitig berücksichtigt er die gesellschaftliche Forderung nach Umweltschutz durch Energieeinsparung. Die Umsetzung erfolgt dabei durch drei wesentliche Bausteine.

Photovoltaik-Markisentuch für 2010 angekündigt (15.2.2009)
Die Photovoltaik-Markise gilt bei Dickson als echtes Vorzeigeprojekt. Unternehmenschef Eugène Deleplanque sieht in dieser Neuentwicklung "ein unglaubliches Potenzial an innovativen Lösungen zur Verbesserung unserer Wohn- und Arbeitswelt". Die Idee zur Entwicklung einer Markise, die Strom großflächig aus erneuerbarer Energie nicht nur für den Eigengebrauch produziert und sich darüber hinaus problemlos in bestehende Bausubstanzen integrieren lässt, entstand 2005. Zwei Jahre später konnten in Zusammenarbeit mit der ENSAIT (Ecole Nationale Supérieure des Arts et Industries Textiles) die ersten Modelle vorgestellt werden. Insgesamt sind bei Dickson 10 Mitarbeiter mit dem Projekt beschäftigt (Ingenieure, Produkt-Manager und Marketing-Verantwortliche). 2008 wurde gemeinsam mit Somfy ein erster Prototyp entwickelt.

Tuch und Technik ein offenes Geheimnis (13.2.2009)
Retro ist für viele die Devise heutiger Tage. Bekanntes wird mit Innovativem kombiniert. So hat Markilux für die, die das Schlanke und Grazile lieben, die offene Markise wiederentdeckt. Zumal die aktuellen farbenfrohen und pflegeleichten Tuchgenerationen einen Rundumschutz durch eine Kassette nicht mehr zwingend nötig machen.

Markisen-Volant mit 2.10 Meter Höhe macht das "Plus" (13.2.2009)
"Normale Markisen" müssen in der Regel bei tief stehender Sonne passen. Weinor begegnet dieser Hausforderung mit dem in das Ausfallprofil integrierten Volantrollo "Volant Plus", der eine maximalen Volanthöhe von 210 Zentimetern bietet. Dabei verspricht die schwimmende Lagerung der Technik einen optimalen Tuchstand des Volants bis zu einer Breite von sechs Metern. Erhältlich ist der motorbetriebene Volant Plus für ...

Nova Hüppe mit neuen Markisen-Kreationen (13.2.2009)
Mit einem ganzen Bündel an Neuheiten aus den Bereichen Gelenkarm-, Fassaden- und Wintergartenmarkisen sowie Außenraffstores präsentierte sich Nova Hüppe aus Oldenburg auf der diesjährigen R+T.

Boom! Eine Markise wie ein Segel (13.2.2009)
Wer träumt dabei an heißen Sommertagen nicht von Wellen und Meer? Diese Gedanken müssen die Produktentwickler und Designer von Arabella inspiriert haben, als sie sich an die Entwicklung der Arabella Boom - einer modernen Alternative zum Sonnenschirm - machten.

Strategisch: Elero reduziert R+T-Auftritt (31.1.2009)
Aufgrund der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise sind die Planungen für 2009 branchenübergreifend mit großen Fragezeichen versehen. In einer Zeit zunehmender Verunsicherung ist es umso wichtiger, dass sich (auch) die Rollladen- und Sonnenschutzbranche auf ihre Stärken besinnt, Entscheidungen trifft und diese entschlossen umsetzt. Vor diesem Hintergrund hat sich Elero entschieden, seinen Messeauftritt auf der R+T 2009 deutlich zu reduzieren. "Anstatt einer kostspieligen Messe-Show, die für unsere Kunden wenig Nutzen bringt, werden wir den Fokus klar auf den Informationsgehalt unseres Messestandes legen - und in Zukunft verstärkt auf die individuelle Kundenansprache setzen", erläutert Rainer Kunz, Geschäftsführer Elero Antriebstechnik und Linearantriebstechnik.

Roma erweitert das Raffstore-Programm (31.1.2009)
Raffstores sind ein attraktives Stilmittel in der Architektur und bieten darüber hinaus wirkungsvollen Sonnenschutz. Die ROMA KG hat darum ihr Produkt-Programm ausgebaut. Neben den Vorbau- und Aufsatzelementen stellt der Hersteller nun auch klassische Beschattungssysteme zur Verfügung.

Ferrari-Sonnenschutzgewebe mit neue Farben und LowE (31.1.2009)
Zur R+T sollen die neuen Kollektionen der Soltis-Reihe von Ferrari Premiere feiern. Als Highlights angekündigt sind jeweils 2 Referenzen innerhalb der Premium-Sonnenschutzgewebe Soltis 86, 92 und 99, die mit der speziellen Oberflächenbehandlung "LowE" (Low Emissivity) ausgerüstet sind und damit eine geringere Wärmeabstrahlung besitzen. Die neuen LowE-Gewebe wirken damit wie ein passives Kühlelement, was einen deutlich geringeren Wärmeeintrag in den Raum bedeutet und die Energiekosten für Klimaanlagen reduziert.

Windfester textiler Sonnenschutz für Schräganlagen (30.1.2009)
Renson will auf der R+T seinen ersten windfesten Sonnenschutz für horizontale Verglasungen und Schräganlagen vorstellen: Topfix kombiniert das Führungssystem mit Reißverschluss der Fixscreen-Technologie mit einem Dyneema-Spannsystem.

Schöne Schattenseiten von Stobag und Klaiber (30.1.2009)
Auf der R+T will sich Stobag, der traditionsreiche weltweit tätige Schweizer Produzent von Sonnen- und Wetterschutzlösungen, zusammen mit dem deutschen Business Partner, der Firma Klaiber, auf einem komplett neuen Messestand präsentieren Im Fokus des 450 m² großen Messestandes steht laut Vorankündigung u.a. die Premiere der Kastenmarkise Resobox BX8000. Mit bis zu 18 m Breite, 4 m Ausladung und integriertem Steuermodul soll diese Markise dank flexiblem Konsolensystem äußerst montagefreundliche an Wand oder Decke installiert werden können.

Größte Markise der Welt zur R+T angekündigt (30.1.2009)
Gullivers Reisen - das ist das Motto eines Rekordversuchs, der im Februar auf der Internationalen Fachmesse Rollladen, Tore und Sonnenschutz, kurz R+T, unternommen wird. Wie Gulliver im Land der Riesen sollen sich die Besucher der Neuen Messe Stuttgart vom 10. bis 14. Februar 2009 auf ihrem Weg zum Messegelände fühlen. Denn sie laufen vorbei an einer Terrasse im XXL-Format: eine riesige Markise soll überdimensionale Gartenmöbel beschatten und ist damit Anwärter für das Guinness-Buch der Rekorde.

Mehr als 800 Aussteller auf der R+T 2009 (29.1.2009)
2006 drängelten sich noch 545 Aussteller und 54.117 Besucher in den alten Stuttgarter Messehalten auf dem Killesberg. 2009 auf dem neuen Messegelände am Stuttgarter Flughafen kann die alle drei Jahre stattfindende R+T (endlich) frei durchatmen und so hat auch die Zahl der Aussteller für die 2009er Ausgabe um fast 50 Prozent zugenommen - sie liegt nun bei über 800.

R+T 2009: Innovationspreisträger stehen fest (29.1.2009)
Die Entscheidung ist gefallen: der siebte Innovationspreis für bedeutende technische Entwicklungen im Bereich Rollladen, Tore und Sonnenschutz geht an insgesamt elf Gewinner. Ausgelobt von den Veranstaltern der Internationalen Fachmesse Rollladen, Tore und Sonnenschutz R+T 2009, die vom 10. bis 14. Februar in Stuttgart stattfindet, hat sich der Innovationspreis längst international etabliert. Eine elfköpfige Jury aus Fachleuten der Branche wählte jetzt die Besten aus - für die Ergebnisse siehe inzwischen Beitrag "Innovationspreise der R+T 2009 für 11 R+Tler" vom 16.2.2009.

BAS.T und IVA gemeinsam auf der R+T (29.1.2009)
Bei der Rollladen-, Tore- und Sonnenschutz-Fachmesse R+T 2009 in Stuttgart werden erstmals die Herstellerorganisationen ...

Neue Teckentrup-Feurschutzabschlüsse mit guter Figur (29.1.2009)
Die Architektur entdeckt den Brandschutz: Elegantere Türen und bauaufsichtlich zugelassene, bedruckbare Folien sorgen dafür, dass Feuer- und Rauchschutzabschlüsse inzwischen auch in anspruchsvollen Räumen eine gute Figur machen können. Der Tor- und Türspezialist Teckentrup präsentierte seine neuen Architektur-Lösungen hierzu erstmalig auf der BAU.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE