Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Scharnhorststr. 34-37
D - 10115 Berlin
URL: bmwi.de

Celitement erhält Materialeffizienz-Preis des BMWi (23.11.2010)
Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist mit seinem umwelt­scho­nenden und energiesparenden Zement Celitement einer der Ge­winner des Deutschen Materialeffizienz-Preises des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Nanotechnik und Bionik - Hightech in der Bauwirtschaft (22.11.2010)
"Nanotechnik und Bionik - Hightech in der Bauwirtschaft" ist der Titel einer Veranstaltungsreihe des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) im Rahmen der BAU 2011. Durch die Vorstellung prägnanter Beispiele aus Forschung und Baupraxis soll die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft des Baubereichs herausgestellt werden.

Deutscher Aufzugstag am 11.11. (17.11.2010)
Am 11. November 2010 führt der VDMA Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen den Deutschen Aufzugstag 2010 in Berlin durch. Ziel dieser Veranstaltung ist, der Leitungsebene der gesamten deutschen Aufzugsbranche eine Diskussionsplattform für aktuelle Themen zu bieten. 2010 steht das Thema "wirtschaftliche Entwicklung" im Brennpunkt.

Exportinitiative Erneuerbare Energien informiert auf der Intersolar (7.6.2010)
Im Rahmen eines Vortragsprogramms am Donnerstag, den 10. Juni, ab 13 Uhr informieren Experten auf der Intersolar über ausgewählte Exportmärkte auf fünf Kontinenten. So referieren die Partner der Exportinitiative in den Auslandshandelskammern Norwegen, Bulgarien, Rumänien, Kanada, USA, Chile und Malaysia über die Chancen und Risiken für Solarenergie in diesen Märkten.

Neues Internetportal der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung (2.4.2010)
Die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung hat sich ein neues Internetportal zugelegt. Das Portal stellt die Ziele und Maßnahmen der Initiative vor, beschreibt die Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft - zur der explizit auch der Architekturmarkt gehört - und bietet Informationen für Gründerinnen, Gründer, Selbständige und Unternehmen, die in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätig sind.

Qualitätssicherung bei Erdwärmesonden und Erdkollektoren (27.1.2010)
Auf dem Campus-Gelände der Hochschule Biberach werden derzeit fünf 25 Meter lange Messsonden in den Boden eingebracht. Diese Sonden sind zudem mit einer Messtechnik ausgestattet, über die das Team um Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff zentrale Daten für das Forschungsprojekt „Qualitätssicherung bei Erdwärmesonden und Erdkollektoren“ gewinnen möchte.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE