DGNB

Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V.

GeSBC - German Sustainable Building Council

Wankelstrasse 14
D - 70563 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 722322-0
Telefax: +49 (711) 722322-99
URL: dgnb.de
E-Mail an DGNB

Bericht von der Mitgliederversammlung 2010 der Fachgruppe Putz & Dekor (28.11.2010)
Die Themen Umweltproduktdeklarationen und CE-Kennzeichnung von Putzen standen im Fokus der Mitgliederversammlung 2010, zu der sich die Mitglieder der Fachgruppe Putz & Dekor im Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL) Anfang November in Frankfurt trafen. Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder der Fachgruppe in ihren Ämtern bestätigt.

Superhydrophilie durch Photokatalyse verspricht selbst- und luftreinigende Fassaden (25.11.2010)
Gebäudefassaden 20 Jahre lang nicht streichen müssen? Glasflächen und Fliesen jahrelang sauber ohne Gebäudereiniger? Saubere Luft durch die Fassadenoberfläche? Wovon Bauherren und Architekten träumen, verspricht Hydrotect von TOTO.

Matteo Thun entwickelt neues Konzept für Studentenprojekt: YOUNIQ (8.11.2010)
Matteo Thun & Partners hat für die YOUNIQ AG ein neues Design für ihr studentisches Wohnkonzept YOUNIQ erarbeitet. "YOUNIQ designed by Matteo Thun" soll nicht nur Architektur, Ausstattung und Style verfeinern und qualitativ aufwerten, sondern auch einen neuen Ansatz für das gesamte bauliche Konzept der Lifestyle-Studentenprojekte der Firma darstellen.

Sopro-Broschüre über Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit (23.10.2010)
Wie Sopro zu Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit steht, hat das Unternehmen in einer neuen Broschüre mit dem Titel "Sopro - Nachhaltig. Emissionsarm. Umweltverträglich" dokumentiert. Demnach erhalten bereits bei der Rezeptierung solche Rohstoffen den Vorzug, die Emissionen oder Belastungspotentiale für Mensch und Umwelt deutlich reduzieren oder ganz ausschließen.

Stahlindustrie mit dem Thema Nachhaltigkeit auf der BAU 2011 (19.10.2010)
Stahl ist der Schlüssel für viele neue Bauwerksgenerationen. Das vollständige Recycling am Ende der Nutzungsdauer ohne Qualitätsverlust kennzeichnet Stahl als regenerativen Baustoff. Auch im Verbund und Zusammenwirken mit anderen Baustoffen ist er nahezu unersetzlich. Die Bedeutung von Stahl wird in Zukunft vermutlich noch zunehmen. Denn um die von der Politik angestrebten Umweltziele zu erreichen und das nachhaltige Bauen voranzutreiben, werden an Bauprodukte und Bauweisen immer strengere Anforderungen formuliert, für die der Baustoff Stahl vielfältige Lösungen bietet. Hierüber können sich Besucher der BAU in München vom 17. bis 22. Januar 2011 in Halle B2 informieren.

Erstes Wohngebäude mit Nachhaltigkeitszertifikat der DGNB ausgezeichnet (11.10.2010)
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat auf der Gewerbeimmobilienmesse EXPO REAL in München erstmals ein Vorzertifikat in Gold für ein Wohngebäude verliehen.

Vom BMVBS empfohlen: DGNB-System für die Planungs- und Baupraxis (15.8.2010)
Mit einer Richtlinie für ein öffentliches Anerkennungsverfahren von Zerti­fizierungssystemen will das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) für mehr Transparenz im Wettbewerb von Gebäudeauszeichnungen sorgen. Nun wurde das System der DGNB im Nutzungsprofil "Neubau Büro und Verwaltungs­gebäude" als "geeignetes Bewertungssystem für das nachhaltige Bauen" anerkannt und für die Planungs- und Baupraxis empfohlen.

Tower 185: gleichsam ein Hot-Dog aus Aluminium und Glas (27.7.2010)
Mit dem im Bau befindlichen Bürohochhaus Tower 185 wächst bis zum Ende des Jahres 2011 die Dominante des Europaviertels in Frankfurt am Main in den Himmel. Der neue Turm kennzeichnet dessen Eingang und ist dem Skyline Plaza benannten Einkaufs- und Kongresszentrum (ge­plant) benachbart.

Consense 2010 vermeldet Besucherrekord (23.6.2010)
Der internationale Kongress mit angegliederter Fachmesse zum Thema Nachhaltiges Bauen in Stuttgart ging am Mittwoch mit einem Besucherrekord zu Ende. Auch präsentierten sich auf der Consense doppelt so viele Aussteller wie im Vorjahr und die Ausstellungsfläche wuchs entsprechend.

Neu: das internationale Kernsystem der DGNB (23.6.2010)
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat ihr Zertifizierungssystem auf internationale Anforderungen ausgebaut. "Die weltweite Anwendung des DGNB Zertifikats war von Anfang an unser Ziel," betont Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der DGNB. Deshalb sei das System so aufgebaut, dass es eine rasche und vor allem transparente Adaptation an die Anforderungen anderer Länder und deren Baukultur erlaube.

DGNB-Zertifikat für Wohnbauten in Neubau und Bestand (21.6.2010)
Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen und entsprechend bilden Wohngebäude einen zentralen Schlüssel für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Vor dem Hintergrund des Klimawandels, steigender Energiekosten und nicht zuletzt der Finanzkrise fragt der Markt zunehmend nach einem objektiven und transparenten Zertifizierungssystem von Wohngebäuden.

Consense nimmt Fahrt auf (11.6.2010)
Die Consense, die Fachmesse mit dem größten internationalen Kongress zum nachhaltigen Bauen in Kontinentaleuropa, zieht im Ausstellungsbereich deutlich an. Die Fläche hat sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt: So präsentieren sich am 22. und 23. Juni auf der Messe Stuttgart rund 90 hochkarätige Unternehmen, Verbände und Organisationen aus dem In- und Ausland.

Manfred Hegger löst Werner Sobek als DGNB-Präsident ab (11.6.2010)
Zwei Jahre lang prägte er als Präsident die Geschicke der DGNB, jetzt gibt Werner Sobek den Führungsstab an Manfred Hegger weiter. "Manfred Hegger ist ein ausgewiesener Experte des nachhaltigen Bauens und verfügt über ein weit reichendes Netzwerk in Politik und Verbänden. Bei ihm ist das Amt in erfahrenen Händen," freut sich Werner Sobek.

Consense-Ausstellung wird zur Fachmesse ausgebaut (2.4.2010)
Die Consense, ein internationaler Kongress in Stuttgart für Nachhaltiges Bauen mit angeschlossener Ausstellung bzw. Fachmesse, will weiter wachsen. Die Veranstaltung hat sich in den vergangenen zwei Jahren etabliert und kann offensichtlich mit ihrem Schwerpunktthema eine zentrale Lücke im internationalen Messekalender schließen - im diesem Jahr am 22. und 23. Juni.

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Klaus Sedlbauer zum Thema Bauforschung (2.4.2010)
Die Fraunhofer-Allianz BAU will die BAU in München künftig mit ihrem Know How und ihrem Netzwerk unterstützen - und umgekehrt. Die Allianz legt ihren Forschungsschwerpunkt auf Fragen zur Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, aber auch auf den Aspekt der Gesundheitsverträglichkeit des Bauens und Wohnens sowie auf Problemstellungen von Produkt-, System- und Prozessoptimierung. Bereits Im Vorfeld der BAU 2011 wollen beide Partner auf Pressekonferenzen im In- und Ausland gemeinsam auftreten und bei Marketing-Aktivitäten kooperieren - siehe auch Beitrag "BAU und Fraunhofer-Allianz BAU schließen strategische Allianz".

Klima-Studie mit weißen Dachsteinen (1.3.2010)
Das gewohnte Bild unserer Dachlandschaften könnte sich ändern, wenn es nach neuen Erkenntnissen aus Amerika geht: So soll der Sommer in den Städten erträglicher sein, wenn alle Hausdächer einen weißen Anstrich erhielten (bzw. hell gedeckt seien).

Neues DGNB-Zertifikats-Logo und erstes Gebäude in Kanada zertifiziert (7.2.2010)
Das neue Jahr startet für die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) dynamisch: Zum Jahreswechsel wurde das hundertste Bürogebäude zur Zertifizierung angemeldet und am 29. Januar übergibt erstmals eine internationale Partnerorganisation der DGNB ein Vorzertifikat.

Erstes Bürogebäude in Deutschland mit LEED-Gold ausgezeichnet (7.2.2010)
Das Münchener SV-Hochhaus (siehe Google-Maps und/oder Bing-Maps) ist als erstes Bürogebäude in Deutschland mit einem LEED-Zertifikat in Gold ausgezeichnet worden. Die nachhaltig errichtete Immobilie, deren Eigentümerin die Prime Office AG ist und die die Zentrale des Süddeutschen Verlages beheimatet, hat mit ihrem konsequent durchdachten Klima- und Energiekonzept vor allem im Bereich Energie- und Wassereffizienz überzeugt.

Erste EPD zu Verlegewerkstoffen für UZIN (5.2.2010)
Uzin hat Ende Januar für die Spachtelmasse Uzin NC 170 LevelStar vom Institut für Bauen und Umwelt (IBU) die Freigabe für die erste EPD (Environmental Product Declara­tion / Um­weltproduktdeklaration) von Verlegewerkstoffen erhalten.

DGNB-Handbuch und Software "Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude" (25.1.2010)
Das gesammelte Wissen zum Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen gibt es seit Anfang November 2009 in der Systemvariante „Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude, Version 2009“ als Handbuch und Software.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE