Veolia Water Technologies Deutschland GmbH

Lückenweg 5
D - 29227 Celle
Telefon: +49 (5141) 803-0
Telefax: +49 (5141) 803-100
URL: veoliawatertechnologies.de
E-Mail an Veolia Water Technologies

Desinfektion von Schwimmbadwasser - chemikalienfrei mit Ozon und UV (30.11.2010)
Chlor ist zwar ein effektiver Bakterienkiller, doch warnen Wissenschaft­ler schon länger vor den negativen Folgen auf die menschliche Gesund­heit. Ein Forscherteam vom Center for Research in Environmental Epi­demiology in Barcelona kommt aktuell gar zu dem Schluss, dass Schwimmen im gechlorten Hallen- oder Freibad das Risiko erhöhen würde, an Krebs zu erkranken.

Entsalzung / Enthärtung mit Feinstfiltration zur Heizungswasseraufbereitung (24.4.2010)
Mit einer Kombination aus Entsalzung oder Enthärtung in Verbindung mit Feinstfiltration beschreitet Berkefeld einen neuen Weg in der Wasseraufbereitung für Heizungsanlagen gemäß VDI 2035. Herkömmliche Verfahren arbeiten ausschließlich auf Basis einer Filtration zur Entfernung von Trüb- und Schwebstoffen aus dem Kreislaufsystem.

Enteisenung und Entmanganung per Druckfilter (22.3.2010)
Brunnenwasser enthält oftmals Eisen- und Manganverbindungen, die bei Reaktion mit Sauerstoff ausfallen. Die Folgen: braune Wasserfärbung, unangenehmer Geschmack und Rückstände, die das Wasser nach der Verdunstung hinterlässt. Dieses Wasser entspricht nicht der Trinkwasserverordnung und muss aufbereitet werden. Berkefeld präsentierte dazu auf der SHK erstmals den Druckfilter K, der ohne Zugabe von Chemikalien vorhandenes Eisen, Mangan und Kohlensäure entfernt.

Handbuch Wasser: Standardwerk zur Wasseraufbereitung in 10. Auflage (28.1.2010)
Umfassend überarbeitet und ergänzt ist jetzt das "Veolia Handbuch Wasser" in seiner 10. Auflage erschienen. Das Standardwerk zu Grundlagen und Verfahren der Prozess- und Trinkwasseraufbereitung - bisher bekannt als "Wabag Handbuch Wasser" - dient seit Jahrzehnten Studenten und etablierten Wassertechnikfachleuten als Nachschlagewerk und Lehrbuch zur Wasseraufbereitung.

Berkefeld ergänzt sein Programm an Umkehrosmoseanlagen (28.1.2010)
Der energieeffiziente und sichere Betrieb von Kühl- und Klimakreisläufen, Heizkesseln und vieler industrieller Prozesse erfordert spezifisch aufbereitetes Wasser. Dazu hat das Wassertechnikunternehmen Berkefeld sein Programm an Umkehrosmose­an­lagen (RO-Anlagen) zur Wasserentsalzung im hohen Leistungsbereich um die neue MegaRO ergänzt.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE