Veolia Water Technologies Deutschland GmbH

Lückenweg 5
D - 29227 Celle
Telefon: +49 (5141) 803-0
Telefax: +49 (5141) 803-100
URL: veoliawatertechnologies.de
E-Mail an Veolia Water Technologies

Neuer Berkefeld-Planerordner "Wasseraufbereitung" incl. Heizungswasseraufbereitung (6.12.2011)
Eine neue, umfassend überarbeitete Auflage des Berkefeld-Planers "Wasseraufbereitung" ist jetzt verfügbar. Der Ordner bietet detaillierte Daten zu den wesentlichen wassertechnischen Anwendungen in der Gebäudetechnik und Industrie.

Uranex im Sinne der neuen Trinkwasserverordnung und ihres Urangrenzwertes (9.11.2011)
Geologisch bedingte Uranspuren im Trinkwasser haben langfristig negative Wirkungen auf den Organismus - so das Umweltbundesamt. In der novellierten Trinkwasserverordnung, die am 1. November 2011 in Kraft trat, ist daher in Deutschland erstmals ein Grenzwert für Uran im Trinkwasser von 10 Mikrogramm pro Liter vorgeschrieben.

Berkofin-Schutzfilter aus Edelstahl zur Trinkwasserhygiene (9.8.2011)
Wasserwerke geben in der Regel einwandfreies Trinkwasser ab. Doch auf dem Weg zum Verbraucher kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Das Wasser in zunächst tadelloser Qualität ist dann mitunter mit Verunreinigungen durch Schwebeteilchen belastet.

VDI-gerechte Entsalzung von Heizungswasser à la Berkefeld (5.4.2011)
Laut Empfehlung der VDI 2035 sowie der meisten Kesselhersteller ist das Heizkreislaufwasser auch bei kleineren Anlagen möglichst zu entsalzen, also mit deionisiertem (VE-)Wasser, vergleichbar mit destilliertem Wasser, zu befüllen.

Wasserqualität im Krankenhaus (22.3.2011)
Wo Kranke und immungeschwächte Menschen versorgt werden, hat höchste Wasserqualität absolute Priorität. Dabei geht es um Trinkwasserhygiene, aber auch um Heiz-, Kühlwasser- und Klimakreisläufe, um Wasseraufbereitung für die Gastronomie und Therapiebecken sowie Dampferzeugung zum Beispiel für Sterilisatoren und Reinstwasser im Labor.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE