BDH

Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V.

Frankfurter Straße 720-726
D - 51145 Köln (Porz/Eil)
Telefon: +49 (2203) 93593-0
Telefax: +49 (2203) 93593-22
URL: bdh-koeln.de
E-Mail an BDH Heizungsindustrie
Bis zur ISH 2015 nannte sich der Verband „Bundesindustriever­band Deutsch­land Haus-, Energie- und Umwelttechnik“. Bis 2003 hieß der Verband schon mal „Bundes­ver­band der Deutschen Heizungsindustrie“ (siehe Beitrag vom 20.6.2003).

Tipps zum neuen Brennwertkessel (9.12.2012)
Alter Heizkessel raus, moderner Brennwertkessel rein. Immer mehr Hauseigentümer entscheiden sich für diesen Schritt, um Energie und Heizkosten zu sparen. 2011 haben laut BDH rund 420.000 Hauseigentümer einen Brennwertkessel gekauft. Das sind zwei Drittel der in Deutschland neu gekauften Wärmeerzeuger in Wohngebäuden.

5. Deutsche Wärmekonferenz: „Fatale Blockade der Energiewende im Heizungskeller“ (2.12.2012)
Unter Schirmherrschaft von Bundesminister Ramsauer und mit Beteiligung der Bundestags-Fraktionen sowie der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz haben BDH und FGK zum fünften Mal die Deutsche Wärmekonferenz durchgeführt.

Branche erwartet wieder anziehende Nachfrage bei Solarhermie-Anlagen (31.10.2012)
Von Januar bis September entschieden sich mehr als 70.000 Haushalte für ein solares Heizsystem. Das zeigt die gemeinsame Marktstatistik von BSW-Solar und BDH, die in der Zwischenbilanz nach neun Monaten 5,3% unterhalb des Vorjahreswertes liegt.

GET Nord 2012 mit umfangreichen Rahmenprogramm (3.9.2012)
Wertvolle Informationen von Insidern, Austausch auf hohem Niveau und smarte Konzepte für die Zukunft - das verspricht das Rahmenprogramm der GET Nord, der Fach­messe für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima im Norden, die vom 22. bis 24. November auf dem Hamburger Messegelände stattfindet.

5. Deutsche Wärmekonferenz am 27.11.2012 in Berlin (26.8.2012)
Zum fünften Mal findet dieses Jahr die Deutsche Wärmekonferenz statt. Der Kongress steht unter dem Titel „Moderne Heizungs- und Klimatechnik als Schlüssel für die Energiewende“.

Gaswärmepumpe bekommt eigene Arbeitsgruppe im BDH (21.8.2012)
Der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelt­technik (BDH) hat im Rahmen seiner zwölf bereits existierenden Fach­abteilungen die Technologie der Gaswärmepumpe integriert.

BDH veröffentlicht neuen Leitfaden für Energieberater (12.8.2012)
Welche Anforderungen ergeben sich aus der aktuellen Fassung der EnEV? Was ist bei der Erstellung des Energieausweises zubeachten? Über diese und andere Themen können sich Energieberater in der neuen BDH-Broschüre „Zukunft der Heizung? Heizung der Zukunft! Effiziente Heizungsmodernisierung mit optimierter Wärmeübergabe“ informieren.

Solarwärme: Leichtes Plus beim Kollektorabsatz im ersten Halbjahr 2012 (12.8.2012)
Die Nachfrage nach Solarwärmekollektoren in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2012 leicht gestiegen. Rund 50.000 Haushalte entschieden sich in diesem Zeitraum für eine Solarwärme-Anlage. Der Absatz wuchs um knapp 5.000 auf 569.500 m² Kollektorfläche (+0,8%).

Vier Tage Nürnberg, 692 Firmen, 46.000 Fachbesucher: IFH/Intherm 2012 (22.4.2012)
„Als unabhängige Meinungsplattform lieferte die IFH/Intherm einen kom­pletten Branchenüberblick. Der Andrang an den Messeständen war teil­weise so groß, dass die Firmen einen Gesprächsmarathon absolvierten. Denn die Nachfrage von Seiten der Kunden schien endlos zu sein“, bilan­ziert Michael Hilpert vom Fachverband SHK Bayern die IFH/Intherm 2012.

VSE-Infoblatt: „Auf Feuerstätten aufgesetzte Schornsteine ohne Sohle“ (18.2.2012)
Sie zählen zu den Anlagen, die besonderes Know-how verlangen - die auf Feuerstätten aufgesetzten Schorn­steine ohne Sohle. Im Infor­ma­tionsblatt Nr. 47 hat die BDH-Fachab­teilung Abgastechnik VSE die wesentlichen Daten zu diesem Thema zusammengefasst.

Heizungsindustrie: Umsatzrekord trotz Modernisierungsstau in Heizungskellern (12.2.2012)
Die deutsche Heizungsindustrie meldet für das Jahr 2011 einen Arbeitsplatz-Rekord: Die 100 im BDH organisierten, größtenteils mittelständischen Unternehmen beschäftigten in Deutschland 33.000 Menschen, das sind rund 1,5% mehr als im Jahr 2010. Der weltweite Umsatz der Industrie wuchs um 1,6% auf 12,5 Milliarden Euro.

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE