ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

Poschingerstr. 5
D - 81679 München
Telefon: +49 (89) 9224-0
URL: ifo.de
E-Mail an ifo Institut

ifo Geschäftsklima verbessert sich ... auch im Bauhauptgewerbe (27.12.2012)
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist erneut gestiegen. Die befragten Firmen bewerten ihre aktuelle Lage zwar etwas weniger günstig als im Vormonat. Jedoch hat der Pessimismus bezüglich der weiteren Geschäftsentwicklung deutlich abgenommen.

ifo Architektenumfrage: Leichte Eintrübung des Geschäftsklimas, Lageurteile dennoch positiv (16.12.2012)
Nach den Ergebnissen der vierteljährlichen Umfrage des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des 4. Quar­tals 2012 etwas eingetrübt. Dennoch waren die Befragten mit ihrer Lage nicht unzu­frieden.

„Green Economy“ zunehmend relevant (2.12.2012)
Ökologisches Wirtschaften ist für die deutsche Industrie ein wichtiges Thema, insbesondere die Erhöhung der Energieeffizienz gewinnt an Bedeutung. Dies ergab eine Umfrage des ifo Instituts, die unter rund 2700 Unternehmen im Rahmen des ifo Konjunkturtests durchgeführt wurde.

ifo Konjunkturtest: Bauwirtschaft mit günstigeren Geschäftsaussichten (2.12.2012)
Im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima wieder aufgehellt. Die befragten Bauunternehmen waren mit ihrer derzeitigen Geschäftslage zufriedener als im Oktober. Zudem wurde die Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr zuversichtlicher eingeschätzt.

Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex weiter gesunken (24.10.2012)
Auch im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex weiter gesunken. Während allerdings die befragten Baufirmen die kommende Geschäftsent­wicklung weniger pessimistisch beurteilten, waren sie deutlich unzufrie­dener mit ihrer aktuellen Lage.

Perspektiven der europäischen Baukonjunktur ... vorgestellt bei den BAU-Infogesprächen (22.10.2012)
Im Rahmen der BAU-Informationsgespräche am 18./19. Oktober 2012 hat Erich Gluch vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung einen Ausblick gegeben auf die europäische Baukonjunktur vor dem Hintergrund der Eurokrise.

ifo Architektenumfrage zum 2. Quartal 2012: Leichte Eintrübung des Geschäftsklimas (2.10.2012)
Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des 3. Quartals 2012 leicht ein­getrübt, ist jedoch weiterhin freundlich.

ifo Konjunkturtest im August 2012: Bauwirtschaft mit hohem Auftragsbestand (30.8.2012)
Nach den Ergebnissen des ifo Konjunkturtests hat sich das Geschäfts­klima im Bauhauptgewerbe geringfügig eingetrübt. Die Unternehmen waren mit ihrer aktuellen Geschäftslage zwar etwas zufriedener als im Juli. Hinsichtlich der Geschäfts­entwicklung in den nächsten sechs Monaten hat die Zuversicht jedoch erneut abge­nommen.

Im Bauhauptgewerbe hat der ifo Geschäftsklimaindex leicht nachgegeben. (27.8.2012)
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im August erneut gefallen - allerdings weniger stark als im Vormonat: Während insgesamt die aktuelle Geschäftslage nur leicht nachgegeben hat, zeigen sich die Unternehmen verstärkt pessimistisch bezüglich ihrer Geschäftsentwicklung.

Euroconstruct: Verhaltene Wohnungsbautätigkeit in Europa (20.8.2012)
Nach einem Rückgang des europäischen Woh­nungsbauvolumens um ins­gesamt rund ein Fünftel in den Jah­ren 2008 bis 2010 und einem be­schei­denen Anstieg um 1½% im Jahr 2011 dürften die Wohnungsbau­leis­tungen in diesem Jahr wieder leicht abnehmen.

Euroconstruct-Sommerkonferenz 2012: Europäisches Bauvolumen rückläufig (26.7.2012)
Die Bauaktivitäten in den 19 Euroconstruct-Ländern werden in diesem Jahr um insgesamt rund 2% abnehmen - so die zentrale Erkenntnis der Euro­construct-Sommerkonferenz 2012. Der Rückgang zieht sich demnach durch alle drei Teilsegmente.

ifo Geschäftsklimaindex fällt ... auch im Bauhauptgewerbe (26.7.2012)
Auch im Bauhauptgewerbe ist der ifo-Geschäftsklimaindex im Juli 2012 nach dem Anstieg im Vormonat gesunken. Zwar schätzen die Bau­unternehmer die aktuelle Geschäftslage etwas besser ein, bezüglich der weiteren Entwicklung sind sie aber deutlich skeptischer.

ifo Geschäftsklimaindex erneut gesunken ... aber Aufhellung am Bau (22.6.2012)
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirt­schaft Deutschlands ist im Juni weiter gefallen. Die Einschätzung der aktuellen Ge­schäftslage hellte sich nach dem starken Rückgang im Vormonat zwar wieder etwas auf. Die Erwartungen für das kommende halbe Jahr wurden jedoch kräftig zurückge­nommen.

ifo Architektenumfrage II/2012: Geschäftslage freischaffender Architekten erfreulich gut (15.6.2012)
Das Geschäftsklima bei den freischaffenden Architekten in Deutschland hat sich mit Blick auf das zweite Quartal 2012 sichtlich verbessert. Das ergab die vierteljährliche Architektenumfrage des ifo Instituts. „Einen ähnlich hohen Wert für den Klimaindex“, erläuterte ifo-Bauexperte Erich Gluch, „gab es das letzte Mal Mitte der neunziger Jahre - in der Schlussphase des Wiedervereinigungsbooms“.

ifo Geschäftsklimaindex für's Baugewerbe gibt nach (24.5.2012)
Auch im Bauhauptgewerbe hat der Geschäftsklimaindex nachgegeben. Während sich die aktuelle Geschäftslage minimal verbesserte, blicken die befragten Baufirmen etwas weniger optimistisch auf die kommende Entwicklung.

Wohnungsbau mit „Luft nach oben” (13.5.2012)
Die Baufertigstellungen haben im Jahr 2011 noch nicht die Marke von 200.000 Wohneinheiten überschritten, so die Einschätzung von LBS Research. Den Neubaubedarf schätzen die Forschungsinstitute in Deutschland dagegen weitaus höher ein.

Deutscher Wohnungsbau nicht mehr am europäischen Tabellenende (8.4.2012)
Der Wohnungsbau in Deutschland ist auf Erholungskurs. Das zeigen nicht nur die Baugenehmigungszahlen; auch der europäische Vergleich der Fertigstellungen macht deutlich, dass die Bauintensität sich hierzu­lande mit 2,3 neu gebauten Wohnungen pro 1.000 Einwohner auf Platz 13 vorgearbeitet hat.

ifo Langfristprognose: Wohnungsbau im Plus, öffentlicher Bau auf Schrumpfkurs (20.3.2012)
Dank einer anziehenden Wohnungsbaunachfrage wird die Bautätig­keit in Deutschland in den nächsten zehn Jahren moderat zunehmen. 2021 dürfte das Bauvolumen einen Umfang von rund 262 Mrd. Euro (in Preisen von 2000) erreichen und damit um knapp 3% über dem Wert des Jahres 2011 liegen.

ifo Architektenumfrage I/2012: Anlage im Heimathafen (20.3.2012)
Die Stimmung der freischaffenden Architekten in Deutschland hat sich zu Beginn des ersten Quartals 2012 - trotz etwas schlechterer Geschäftslage - verbes­sert. Das ergab die vierteljährliche Architektenumfrage des ifo Instituts. Damit hält der Bauboom an.

Gesamte Heizungswirtschaft verzeichnet Wachstum im Jahr 2011 (29.2.2012)
Nach Schätzungen des Münchener ifo Instituts zur konjunkturellen Entwicklung der Heizungswirtschaft hat sich der um Doppelzählungen bereinigte Umsatz der Branche gegenüber den Vorjahren wieder erhöht. 2011 erwirtschaftete die gesamte Heizungsbranche einen Umsatz von 28,8 Mrd. Euro

ifo Standpunkt: „Abgesang auf das EEG“ (29.2.2012)
Auf einer gerade abgeschlossenen Konferenz der Bayerischen Akademie der Wissenschaften waren viele Meinungen zum Klimawandel vertreten, aber es gab nicht einen Redner, der sich für den Erhalt des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ausgesprochen hätte. Es ist nämlich ein Faktum, dass das EEG dem Klima nichts bringt, wohl aber extrem teuer ist.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE