dena

Deutsche Energie-Agentur GmbH

Chausseestraße 128a
D - 10115 Berlin
URL: dena.de

KfW verstärkt Qualitätsprüfungen und will Missbrauch von Fördermitteln erschweren (27.10.2013)
Die KfW weitet die Vor-Ort-Kontrollen in ihren Programmen Energieeffi­zient Bauen und Sanieren aus. Die durch BMVBS-­Mittel geförderten Vorhaben werden darauf geprüft, ob sie programmgemäß umgesetzt wurden und den energetischen Anforderungen entsprechen.

Bleibt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) völlig wirkungslos? (20.10.2013)
Bundesrat und Bundeskabinett haben die EnEV-Novelle beschlossen. Unter anderem müssen Hausbesitzer bis 2015 Öl- und Gasheizungen, die vor dem 1. Januar 1985 eingebaut wurden, gegen zeitgemäße Heiz­systeme austau­schen. Doch kann sie wirklich etwas bewirken??

dena-Umfrage: Deutsche schätzen ihren Energieverbrauch oft falsch ein (8.10.2013)
Viele Deutsche schätzen den eigenen Energieverbrauch falsch ein. Dies zeigt eine Umfrage der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Dem­nach sind 38% der Befragten der Ansicht, dass die meiste Energie im Haushalt für den Betrieb von Elektrogeräten benötigt wird.

Deutscher Energiewende-Index bleibt negativ (16.9.2013)
Die Stimmung der deutschen Wirtschaft gegen­über der Energiewende bleibt im dritten Quartal laut Deut­schem Energiewende-Index schlecht. So liegt der aktuelle Wert kaum verändert bei 94,4 auf einer Skala von 0 (sehr negativ) bis 200 (sehr positiv).

dena-Modellvorhaben überprüft Einsparpotenzial für Wärmeenergie in Mietwohnungen (1.9.2013)
Mit einem breit angelegten Praxistest überprüft die Deutsche Energie-Agen­tur GmbH (dena) gemeinsam mit ista, dem Mieterbund und dem Bun­desbauministerium die Einsparmöglichkeiten durch Nutzung eines Energie­datenmanagements in Mietwohnungen.

Deutscher Energiewende-Index DEX im 2. Quartal 2013: Stimmung auf neuem Tiefststand (25.6.2013)
Die Stimmung der deutschen Wirtschaft gegenüber der Energiewende hat sich laut Deutschem Energiewende-Index im zweiten Quartal 2013 um weitere 1,6 Punkte verschlechtert und erreicht einen neuen Tief­ststand von 94,2 Punkten. Besonders deutlich ist die Abwärtsent­wick­lung bei den Energieversorgern.

Gemeinsam Power-to-Gas vorantreiben (9.4.2013)
Um die Weiterentwicklung von Power-to-Gas zu forcieren, haben die von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) initiierte „Strategie­plattform Power to Gas“ und die Initiative „performing energy - Bündnis für Wind­wasserstoff“ eine Kooperationsvereinbarung auf der Hannover Messe unterzeichnet.

Aktuelle Zahlen zum Wärmemarkt von BDH und dena (4.4.2013)
Veraltete und ineffiziente Heizungen werden nach wie vor nur schlep­pend modernisiert. Der Markt für energiesparende Heiz­technik ist 2012 um lediglich 3,4% gewachsen. Damit kommt die Moder­nisierung trotz Energiewende deutlich schleppender voran als in der ersten Hälfte des letzten Jahrzehnts.

„Deutschland profitiert von energetischen Sanierungen!“ - stimmt, stimmt nicht, stimmt, ... (3.4.2013)
Die Energiewende kostet Geld, aber Deutschland wird von der Umset­zung auch erheblich profitieren: durch mehr Arbeitsplätze, Wachstum und Ein­sparungen von Energiekosten. Das ist ein zentrales Ergebnis einer aktuel­len Studie, die die Prognos AG im Auftrag der KfW erstellt hat.

dena-Studie: Energetische Gebäudesanierung hält, was sie verspricht (1.4.2013)
Bei energetischen Sanierungen stimmen die Resultate in der Regel auch mit der Planung überein - das besagt eine neue dena-Studie. Unter­sucht wur­de der Energieverbrauch von 63 sanierten Wohngebäuden, bei denen eine Energieeinsparung von durchschnittlich 80 Prozent angestrebt worden war.

Deutscher Energiewende-Index zum ersten Mal negativ (24.3.2013)
Die Stimmung der deutschen Wirtschaft gegen­über der Energiewende ist laut Deutschem Energiewende-In­dex (DEX) im ersten Quartal 2013 um beinahe sieben Punkte auf einen eher negativen Wert von 95,8 gesunken.

WDVS-Branche geht mit „Wärme im Dialog“ in die Offensive (17.3.2013)
Fortschritte bei der Wärmedämmung sind für die Energiewende und den Klimaschutz in Deutschland von großer Bedeutung. Umso problematischer ist die Art, in der seit gerau­mer Zeit die Diskussion um eine energieeffi­zien­te Gebäudehülle geführt wird.

dena-Umfrage: Bekanntheitsgrad des Energieausweises steigt (10.3.2013)
Knapp 80 Prozent der Deutschen kennen den vor rund fünf Jahren eingeführten Gebäudeenergieausweis, der über die energetische Qualität einer Immobilie informiert - das ergab eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena).

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE