Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V.

Hinweis: Im Mai 2017 fusionierten der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) und der Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM) zum Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM).

Neue Systembroschüre des FV WDVS: „Wer mixt, baut Mängel ein…“ (10.12.2013)
Der Einsatz von Systemen wird in der Baustoffbranche derzeit wieder in­tensiv diskutiert. Dabei geht es u.a. um die Frage, ob und für welchen Zweck offene, halboffene oder geschlossene Wärmedämm-Verbundsys­teme am besten ge­eignet sind.

„Schallschutz“: Neue Technische Systeminfo 7 vom FV WDVS (15.4.2013)
Der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) hat eine kom­plette Neuausgabe der Technischen Systeminformation 7 „Schall­schutz“ veröffentlicht. Sie richtet sich an Architekten, Ingenieurbüros, Energie­berater, Behörden und ausschreibende Stellen ebenso wie an Fachhand­werk.

WDVS-Branche geht mit „Wärme im Dialog“ in die Offensive (17.3.2013)
Fortschritte bei der Wärmedämmung sind für die Energiewende und den Klimaschutz in Deutschland von großer Bedeutung. Umso problematischer ist die Art, in der seit gerau­mer Zeit die Diskussion um eine energieeffi­zien­te Gebäudehülle geführt wird.

WDVS-Fachverband: Mit 40,1 Mio. m² durchaus noch akzeptables Ergebnis für 2012 (17.3.2013)
Wärmedämm-Verbundsysteme erzielten 2012 hohe Aufmerksamkeit durch eine vielfältige Berichterstattung in zahlreichen Medien mit zum Teil sehr unterschiedlicher Schwerpunktsetzung und Argumentation. In diesem Interview zieht der Geschäftsführer des Fachverbands WDVS eine Bilanz für 2012 und wirft einen Blick in die Zukunft.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE