ifo Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

Poschingerstr. 5
D - 81679 München
Telefon: +49 (89) 9224-0
URL: ifo.de
E-Mail an ifo Institut

ifo Architektenumfrage IV/2013: Trotz hoher Auftragsbestände auffällig eingetrübtes Geschäftsklima (20.12.2013)
Nach den Umfrageergebnissen des ifo Instituts bei den freischaffenden Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des vierten Quartals 2013 deutlich eingetrübt.

ifo Geschäftsklimaindex zum Ende des Jahres gestiegen - auch im Bauhauptgewerbe (18.12.2013)
Im Bauhauptgewerbe hat sich der Anstieg des ifo Geschäftsklimain­dexes fortgesetzt. Die aktuelle Geschäftssituation wurde wieder etwas besser eingeschätzt. Zudem blicken die Baufirmen mit voller Zuversicht auf die weitere Geschäftsentwicklung.

Studie fordert: Öffentliche Infrastrukturinvestitionen differenziert betrachten! (24.11.2013)
Eine aktuelle Studie der Niederlassung Dresden des ifo Instituts und der TU Dresden im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Tech­nologie (BMWi) zeigt, dass von einem „infrastrukturellen Nachhol­bedarf“ nicht ohne weiteres gesprochen werden könne.

ifo Geschäftsklimaindex leicht gesunken, aber Aufhellung bei den Erwartungen am Bau (25.10.2013)
Im Bauhauptgewerbe hat der ifo Geschäftsklimaindex leicht nachge­geben. Während die aktuelle Geschäftslage etwas ungünstiger einge­schätzt wur­de, hellten sich die Erwartungen mit Blick auf den weiteren Geschäftsver­lauf wieder etwas auf.

ifo Architektenumfrage zu Beginn des 3. Quartals: Deutlich gesunkene Auftragseingänge (7.10.2013)
Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des ifo Instituts unter den frei­schaffenden Architekten zeigen, dass sich das Geschäftsklima zu Be­ginn des 3. Quartals 2013 zwar leicht eingetrübt hat aber weiterhin freundlich bleibt. Die Auftragseingänge hingegen sind deutlich gesun­ken.

ifo Geschäftsklimaindex minimal gestiegen - nur nicht am Bau (24.9.2013)
Insgesamt ist der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirt­schaft Deutschlands das fünfte Mal in Folge gestiegen. Allerdings ist der Index im Bauhauptgewerbe erneut gesunken, befindet sich histo­risch betrachtet jedoch weiterhin auf einem hohen Niveau.

ifo-Geschäftsklimaindex ist im Bauhauptgewerbe gegen den Trend gesunken (27.8.2013)
Im Bauhauptgewerbe ist der Geschäftsklimaindex gesunken, liegt je­doch weiterhin deutlich über dem langfristigen Durchschnitt. Die Bewer­tung der aktuellen Geschäftslage ist etwas weniger günstig ausgefallen als im Vormonat.

Euroconstruct: Belebung des Europäischen Wohnungsbaus nicht vor 2014/2015 (14.8.2013)
Der Wohnungsbau in Europa befindet sich weiter auf Schrumpfkurs und dürfte dieses Jahr den tiefsten Stand seit 20 Jahren erreichen. Die Ex­perten des europäischen For­schungs- und Beratungsnetzwerkes „Euro­construct“ rechnen ferner damit, dass die Wohnungsbauaktivitäten erst 2015 wie­der spürbar zunehmen werden.

ifo Konjunkturtest im Juli: Preiserwartungen in der Bauwirtschaft abermals trüber (30.7.2013)
Das Geschäftsklima für das Bauhauptgewerbe hat sich im Juli eingetrübt. Die am ifo Konjunkturtest teilnehmenden Unternehmen waren mit ihrer aktuellen Ge­schäftslage etwas unzufriedener als im Vormonat. zudem schätzten sie die Geschäfts­perspektiven für das kommende halbe Jahr weniger zuversichtlich ein.

ifo Architektenumfrage: Geschäftsklima zu Beginn des 2. Quartals 2013 nahe Allzeithoch (13.6.2013)
Die aktuelle Umfrage des ifo Instituts unter den freischaffenden Archi­tek­ten hat zu bemerkenswerten Ergebnissen geführt: Das Geschäfts­klima hat sich zu Beginn des 2. Quartals 2013 spürbar verbessert und ein Niveau wie zur Zeit des Wiedervereinigungsbooms zu Beginn der 1990er Jahre erreicht.

ifo Geschäftsklimaindex gesunken, nach historischem Höchststand, auch im Bauhauptgewerbe (24.4.2013)
Nach dem historischen Höchststand im Vormonat ist der Geschäfts­klima­index im Bauhauptgewerbe wieder gesunken. Die Geschäftslage wird von den Baufirmen etwas weniger positiv beurteilt. Zudem haben sie die Erwar­tungen an den weiteren Geschäftsverlauf etwas zurück­genommen.

Deutscher Wohnungsbau ist im europäischen Mittelfeld angekommen (1.4.2013)
Der Wohnungsbau in Deutschland ist auf Normalisierungskurs. Die Bau­ge­nehmigungen lagen 2012 ein Drittel höher als drei Jahre zuvor. Dass dies noch lange keine Anzeichen für einen übertriebenen Boom sind, macht nach Auskunft von LBS Research der europäische Vergleich deut­lich.

Wohnungsbauprognose 2016 des ifo Instituts im Auftrag von Wüstenrot (1.4.2013)
Die angesichts steigender Miet- und Kaufpreise aufgeflammte woh­nungs­politische Diskussion in Deutschland hat die Wüstenrot Bau­spar­kasse zum Anlass genommen, das ifo-Institut mit der Erstellung einer aktuellen Woh­nungs­bauprognose zu beauftragen.

ifo Architektenumfrage zu Beginn des Jahres 2013: Weiterhin hohe Auftragsbestände (17.3.2013)
Nach den Ergebnissen der Umfrage des ifo Instituts bei den freischaf­fen­den Architekten hat sich das Geschäftsklima zu Beginn des 1. Quartals 2013 ein wenig verbessert, was auf eine optimistischere Einschätzung der Umfrageteilnehmer in Bezug auf die kommenden sechs Monate zurückzu­führen sei.

ifo Geschäftsklimaindex steigt deutlich - auch im Bauhauptgewerbe (24.2.2013)
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Februar um mehr als drei Punkte gestiegen. Dies ist das stärkste Plus seit Juli 2010. Die Zufriedenheit mit der aktuellen Geschäftslage hat erneut zugenommen. Mit Blick auf den künftigen Geschäftsverlauf breitet sich der Optimismus weiter aus. Die deutsche Wirtschaft nimmt Fahrt auf.

Europäische Bauleistungen laut Euroconstruct im Rückwärtsgang (30.1.2013)
Für das Jahr 2012 ist in Europa von einer Abnahme der Bauaktivitäten um gut 4½% auszugehen, und auch für 2013 werden nochmals leichte Ein­bu­ßen erwartet. Laut den Experten des europäischen Forschungs- und Be­ratungsnetzwerkes Euroconstruct ist erst zum Ende des Prog­nose­horizonts im Jahr 2015 mit einer Erholung zu rechnen.

ifo Geschäftsklimaindex steigt, im Bauhauptgewerbe sogar deutlich (27.1.2013)
Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist das dritte Mal in Folge gestiegen. Die aktuelle Geschäftslage wird dabei nach einem Rückgang im Vormonat wieder etwas positiver beurteilt. Zudem haben sich die Aus­sichten auf die kommende Geschäftsentwicklung erneut deutlich verbessert. Die deut­sche Wirtschaft startet hoffnungsvoll ins neue Jahr.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE