Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V.

Hinweis: Im Mai 2017 fusionierten der Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme e.V. (FV WDVS) und der Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM) zum Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel e.V. (VDPM).

Fachverband WDVS veröffentlicht Jahresbericht 2013-2014 (3.8.2014)
„Dämmen lohnt sich!“ So lautet seit 2011 die Botschaft des Fachver­ban­des Wärmedämm-Verbundsysteme, die auch den Titel des „Jahres­berichtes 2013-2014“ charakterisiert. Neben Fakten zur aktuellen Ent­wicklung des Verbandes finden sich darin auf rund 60 Seiten Beiträge von Experten aus Forschung, Handwerk und Politik.

Erweitertes und aktualisiertes Expertenwissen zu WDVS und Brandschutz (19.5.2014)
Fünf neue Kapitel, ein deutlich erweiterter Anhang und zahlreiche in­halt­liche Bezüge und Sachinformationen zu den aktuellen Diskussionen: die neue Technische Systeminformation 6 des FV WDVS geht den viel­fältigen Brandschutz-Fragen von Investoren, Planern und dem ausfüh­renden Fach­handwerk nach.

WDVS-Magazin für Architekten und Planer über Fassaden-Design und Wärmeschutz (13.4.2014)
Wie sich außergewöhnliche Design-Ideen und professioneller Wärme­schutz sinnvoll ergänzen, veranschaulicht die aktuelle Broschüre „De­sign Wärme Schutz. WDV-Systeme – das Magazin für Architekten“ vom Fachverband Wärmedämm-Verbundsysteme.

Neue FIW-Studie beschreibt Wärmedämmung als Baustein der Energiewende (24.2.2014)
Die Reduzierung der Wärmeverluste über die Gebäudehülle (sprich: Däm­mung) und eine Erhöhung der Effizienz sollen einen höheren Stel­len­wert haben als der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energien - so das Fazit der Wissenschaftler des Forschungsinstituts für Wärmeschutz (FIW) in ihrer aktuellen „Metastudie Wärmedämmstoffe“.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE