Siemens AG

Division Smart Infrastructure

Rödelheimer Landstraße 5-9
D - 60487 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 79781000
Telefax: +49 (69) 79781590
URL: siemens.de/...
E-Mail an Siemens Smart Infrastructure

Siemens integriert alle Gewerke in die Gebäudemanagementplattform Desigo CC (30.9.2014)
Auf der Security zeigte die Siemens-Division Building Technologies die neue Gebäudemanagementplattform Desigo CC, die nun alle Gewerke in einem Gebäude über eine Bedienoberfläche steuerbar macht - incl. Brandmelde- und Sicherheitstechnik.

Neues Portfolio von Siemens zur Brandschutz-Überwachung von Ex-Zonen (29.9.2014)
Auf der Security hat die Siemens-Division Building Technologies ihr neues Portfolio für die Überwachung von explosionsgefährdeten Berei­chen (Ex-Zonen) vorgestellt. Es besteht aus Multisensormeldern, einer Sicherheits­barriere und Handfeuermeldern.

Security Essen Innovation Award 2014: Dreimal Gold, zweimal Silber, dreimal Bronze (29.9.2014)
Traditionell werden viele neue Produkte und Dienstleistungen auf der Secu­rity zum ersten Mal dem Fachpublikum vorgestellt; und einige davon zeich­net die Messe Essen alle zwei Jahre mit dem „Security Essen Innovation Award“ aus, der in den Kategorien „Technik & Produkte“, „Dienstleis­tun­gen“ und „Brandschutz“ verliehen wird.

Neue Webserver-Version von Siemens verbindet HLK- und Elektro-Welt (4.9.2014)
Die Siemens-Division Building Technologies hat die Version V5 ihres Web­servers OZW772 mit integriertem Energieindikator auf den Markt gebracht. Damit ist erstmals der gemeinsame Webzugriff auf Synco-HLK-Regler und KNX-Elektrogeräte über einen Webserver möglich.

Klimaanlagen per Cloud monitoren, diagnostizieren, alarmieren und updaten (1.8.2014)
Siemens will die Fernwartung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanla­gen (HLK-Anlagen) wesentlich erleichtern und schließt dazu die HLK-Re­gler aus der Pro­duktfamilie Climatix direkt ans Internet an, wodurch sie sich über einen in der Cloud bereitgestellten Service ansprechen las­sen.

„Califex“: Frischzellenkur für alternde, kunststoffisolierte Starkstromkabel (11.2.2014)
Mit einem speziellen Sanierungsservice will Siemens die Lebensdauer von kunststoffisolierten Starkstromkabeln um Jahrzehnte verlängern können. So können Netzbetreiber größere Investitionen vermeiden, die ein Kom­plettaustausch mit sich bringen würde; der Austausch von Ka­beln kann für längere Zeit aufgeschoben werden.

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE