Baulinks > Energiespar-Ratgeber > Pumpencheck

Pumpencheck entlarvt stromfressende Heizungspumpen

Sind die Pumpen im Heizungskeller Stromfresser? Lohnt sich der Austausch der alten Heizungspumpe gegen moderne Hocheffizienzpumpen? Der PumpenCheck hilft bei entsprechenden Entscheidungen.

Pumpen (Heizungspumpen und Umwälzpumpen) in den Baulinks-Nachrichten

Vorab: Ihre Heizungspumpe: der größte Einzel-Stromverbraucher Ihres Haushaltes?!
Die meisten Hausbesitzer widmen ihrer Heizungspumpe nur wenig Aufmerksamkeit. Dabei ist gerade diese kleinste Komponente der Heizungsanlage der größte Einzel-Stromverbraucher im gesamten Haus. Bis zu 20 Prozent des Gesamtstromverbrauchs gehen auf ihr Konto – zumindest dann, wenn es sich um eine ungeregelte Pumpe handelt. weiter lesen

Regeln und Schalten: Grundfos Zirkulationspumpen mit AutoAdapt-Funktion (22.7.2014)
Zirkulationspumpen gehören mittlerweile zum Standard einer zentralen Trinkwarmwasserversorgung. Unter energetischen Gesichtspunkten ist je­doch zu beachten, dass unnötige Pumpenlaufzeiten und Temperaturverlus­te minimiert werden sollten. Schlüssel dafür ist eine möglichst bedarfsge­rechte Zeitsteuerung. weiter lesen

Jährlich 110 Euro Stromkosten durch Heizungspumpe sparen; Pumpe zu gewinnen! (12.5.2013)
Hauseigentümer sollten in der heizfreien Zeit den Stromverbrauch ihrer Heizungspumpe prüfen. Alte Geräte verbrauchen bis zu 80 Pro­zent mehr Strom als neue Modelle. In diesem Fall gehen allein zehn Prozent des gesamten Jahresstrom­verbrauchs eines Haushaltes auf das Konto der Pumpe, da diese das gesamte Jahr im Einsatz ist. weiter lesen

Energiespar-Ratgeber PumpenCheck integriert 44 KSB-Hocheffizienzmodelle (15.6.2012)
Die gemeinnützige co2online GmbH begrüßt den Armaturen- und Pumpen­hersteller KSB als neuen Partner in ihrem Netzwerk für den Klimaschutz. Ab sofort wird der PumpenCheck um 44 verschiedene Typen der Hocheffizienzpumpe Ricotronic von KSB erweitert. weiter lesen

Pumpen-FAQ von Grundfos online (10.11.2011)
Um kurzfristig Antworten auf viele wiederkehrende Fragen auch unabhängig von der Verfügbarkeit eines Pumpen-Beraters geben zu können, hat Grundfos auf seiner Homepage unter dem neuen Menüpunkt "FAQ" ein ganzes Bündel an Fragen und Antworten zusammengestellt. weiter lesen

Einsparpotential bei Pumpen entspricht der Leistung von zwei Kernkraftwerken (10.10.2011)
Die Energiewende ist beschlossen. Der Rückhalt für diese Entscheidung ist in der Politik wie bei den Bürgern bemerkenswert groß. Lebhaft diskutiert werden die forcierte Nutzung erneuerbarer Energien, der Neubau von Kohle- und Gaskraftwerken und auch der Netzausbau zum Verteilen der elektrischen Energie. Etwas in den Hintergrund gerät dabei, dass nicht benötigte Energie die ökologisch wie ökonomisch beste Lösung ist. weiter lesen

Effiziente Umwälzpumpe und hydraulischer Abgleich ab 1.9. für Förderung unumgänglich (28.8.2011)
Zur Erinnerung: Ab dem 1. September 2011 ist der Einbau einer effizienten Umwälzpumpe und der hydraulische Abgleich des Heizsystems Voraussetzung für Zuschüsse aus dem Marktanreizprogramm. weiter lesen

Danfoss und Grundfos gemeinsam gegen schlecht geregelte Heizungsanlage (6.11.2010)
Marktchancen nutzen und Überzeugungsarbeit beim Endverbraucher leisten - das ist das Ziel einer Gemeinschaftskampagne des System­an­bieters Danfoss und des Pumpenspezialisten Grundfos. Die Gemein­schaftsaktion soll Fachhandwerkern dabei helfen, veraltete Heizungs­anlagen schnell und einfach zu optimieren. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)