Baulinks > Energiespar-Ratgeber > Fördermaßnahmen

red. Beiträge zu aktuellen Fördermaßnahmen

Kosten für die Modernisierung eines Mehrfamilienhauses (9.5.2021)
Wenn ein Mehrfamilienhaus auf Passivhaus-Niveau,statt nur nach Mindeststandard modernisiert werden soll, ist vor Fördermitteln mit Mehrkosten zwischen 8 und 45% rechnen - das zeigt eine Analyse des co2online-Projekts „WEG der Zukunft“. weiter lesen

„Bundesförderung Serielle Sanierung“ gestartet (9.5.2021)
Am 7. Mai startete das Förderprogramm „Bundesförderung Serielle Sanierung“. Das Bundeswirtschaftsministerium will damit neue Impulse für die Energiewende im Gebäudebereich setzen. weiter lesen

Bundesförderung Effiziente Gebäude (BEG) berücksichtigt auch den Heizkörperaustausch (21.4.2021)
2020 sorgten die im Rahmen des Klimapaketes aufgestockten Förder­pro­gram­me von BAFA und KfW für eine deutliche Marktbelebung. 2021 trat nun die BEG zumindest teilweise in Kraft (Einzelmaßnahmen in der Zuschussvariante) und löste die bisherigen Programme ab. weiter lesen

BAFA-Zuschuss seit 2021 auch für austauschpflichtige Heizungen - dank BEG (12.4.2021)
Heizkessel müssen laut Gebäudeenergiegesetz nach 30 Jahren Betrieb aus­ge­tauscht werden. Wenn Hauseigentümer diese Frist bislang über­schritten, blieben ihnen bei einer neuen Heizung Bundesfördermittel verwehrt. Seit diesem Jahr ist das aber anders. weiter lesen

Aktualisierte „Intelligent fördern“-App berechnet Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) (12.4.2021)
Die „Intelligent fördern“-App der VdZ wurde aktualisiert und an die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen (BEG EM) angepasst. weiter lesen

Alte Wärmedämmung aufdoppeln anstatt erneuern ... mit Bundesförderung (24.2.2021)
Gut gedämmte Gebäude verlieren erheblich weniger Wärme als schwach gedämmte. Ein gute Dämmung spart also Heizkosten ein, erhöht den Wohnkomfort und beugt Schimmelbildung vor. Empfohlen werden deshalb heute Dämmstoffdicken von 14 bis 24 cm. weiter lesen

Neue VDPM-Infobroschüre zur neuen Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) (3.2.2021)
Im Bundeshaushalt 2021 ist ein Milliarden-Betrag für die Förderung der energetischen Modernisierung von Gebäuden eingeplant. Was VDPM-Mit­glie­der und ihre Kunden zum BEG wissen müssen, erklärt diese zwölfseitige Informationsbroschüre. weiter lesen

Aufstockung der BMWi-Gebäudeförderprogramme (18.1.2021)
Auf seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages zusätzliche Mittel für die Gebäudeförderprogramme des Bundeswirtschaftsministeriums bewilligt. Das CO₂-Gebäude­sa­nie­rungs­pro­gramm und das Marktanreizprogramm erhalten insgesamt weitere rund 2,2 Mrd. Euro. weiter lesen

Es gibt wieder KfW-Förderung zur Reduzierung von Barrieren beim Wohnen (5.1.2021)
Nachdem der KfW-Fördertopf für altersgerechte Umbauten 2020 vor­zei­tig leer war, hat das Bundesinnenministerium die Fördermittel für 2021 nun um 30 Mio. auf insgesamt 130 Mio. Euro erhöht. weiter lesen

2. Stufe der Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) tritt am 1. Juli 2021 in Kraft (4.1.2021)
Seit dem 1.1. gilt die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude - vor­erst für energetische Einzelmaßnahmen in bestehenden Gebäuden. Nun ist aber auch klar, wie und ab wann energetische Gesamt­maß­nah­men im Neu- und Altbau finanziell unterstützt werden. weiter lesen

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) strukturiert energetische Gebäudeförderung neu (21.12.2020)
Mit der neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG), einem Kernelement des nationalen Klimaschutzprogramms 2030, will die Bundesregierung ab 2021 ihre energetische Gebäudeförderung neu strukturieren. weiter lesen

Neue Kälte-Klima-Richtlinie bringt u.a. Förderung kleiner Kälte- und Klimaanlagen (6.12.2020)
Seit Anfang Dezember können Unternehmen, Kommunen und Orga­ni­sa­tio­nen im Rahmen der novellierten Kälte-Klima-Richtlinie die Förderung von stationären Kälte- und Klimaanlagen sowie Fahrzeug-Klimaanlagen in Bus­sen und Bahnen beantragen weiter lesen

Energetische Sanierung von der Steuer absetzen: bis zu 40.000 Euro (18.11.2020)
Wer sein Haus energetisch saniert, kann auch Steuern sparen: Seit dem 1. Januar 2020 lassen sich für energetische Sanierungsmaßnahmen am eigenen Haus bis zu 40.000 Euro steuerlich absetzen - sofern keine öffentliche Förderung in Anspruch genommen wird. weiter lesen

BMWi will Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von Lüftungsanlagen fördern (27.9.2020)
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat am 23. September dem Bundeskabinett den Entwurf einer Förderrichtlinie „Bundesförderung Corona-gerechte Um- und Aufrüstung von raumlufttechnischen Anlagen in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten“ vorgelegt. weiter lesen

Neben Wärmeerzeugern weitere Komponenten eines Heizungssystems förderfähig (6.9.2020)
Wie der BDH festgestellt hat, greift die zu Beginn des Jahres im Rah­men des Klimapakets in Kraft getretene Förderkulisse „Heizen mit Erneuerbaren Energien“. Nach Angaben des BAFA sind im ersten Halb­jahr insgesamt 130.697 Förderanträge eingegangen. weiter lesen

Fachinformation: Post-EEG-PV-Anlagen weiterhin sinnvoll nutzen (19.8.2020)
Am 1. Januar 2021 fallen die ersten Photovoltaik-Anlagen mit fester Einspeisevergütung im Rahmen des Gesetzes für den Ausbau Erneu­er­ba­rer Energien (EEG) aus der Förderung heraus. Nach und nach werden weitere PV-Anlagen betroffen sein. weiter lesen

Längst nicht jede Wärmepumpe am Markt ist BAFA-förderfähig (12.8.2020)
Das BAFA fördert den Einbau einer effizienten Wärmepumpe über das Anfang 2020 novellierte Marktanreizprogramm. Die Förderung unter­scheidet dabei u.a. Bestands- und Neubau. Wärmepumpen werden außerdem nur dann gefördert, wenn ihre Jahresarbeitszahlen (JAZ) bzw. Jahresheizzahlen (JHZ) bestimmte Grenzwerte einhalten. weiter lesen

Mitunter übersehen: BAFA-Fördergeld auch für große gewerbliche Wärmepumpenanlagen (12.8.2020)
Am Beispiel seines e-Series Wärmepumpensystems EAHV-P900 YA(L/N) weist Mitsubishi Electric darauf hin, dass auch gewerblich genutzte Wärmepumpenanlagen mit größerer Leistung von der BAFA gefördert werden können. weiter lesen

Zusätzliches Konjunkturprogramm für Klimaschutz in Kommunen (2.8.2020)
Im Zuge des Corona-Konjunkturpakets der Bundesregierung stellt das Bun­des­um­welt­ministerium den Kommunen zusätzlich 100 Mio. Euro für Klima­schutz­maß­nahmen zur Verfügung. weiter lesen

150 Mio. Euro Bundesmittel für die Sportstättenförderung allein 2020 (26.7.2020)
Bund und Länder haben sich auf einen neuen Investitionspakt zur För­de­rung von Sportstätten verständigt. Im Rahmen der Umsetzung des Kon­junk­tur- und Krisenbewältigungsprogramms stehen kurzfristig 150 Mio. Euro Bundesmittel zur Verfügung. weiter lesen

ifo Institut, Bauindustrie und Baugewerbe loben Corona-Konjunkturpaket (4.6.2020)
Der Koalitionsausschuss hat am 4. Juni ein 130 Mrd. Euro umfassendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket vorgelegt, welches u.a. vom ifo Institut sowie von der Bauindustrie und vom Baugewerbe umgehend erheblich mehr gelobt als kritisiert wurde. weiter lesen

Kalkschutz- und Wasserenthärtungsanlagen förderfähig (24.2.2020)
Laut „Merkblatt zu den förderfähigen Kosten - Heizen mit Erneuerbaren Energien“ des BAFA kann seit dem 1. Januar 2020 der Einbau einer Wasseraufbereitungsanlage - wie etwa einer Ent­här­tungs- und Dosier­anlage oder einer Heizungsbefüllstation - staatlich gefördert werden. weiter lesen

20 Jahre Marktanreizprogramm (MAP) für Wärme aus erneuerbaren Energien (2.1.2020)
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert mit dem Marktanreizprogramm (MAP) seit 1999 Wärmetechnik in Ver­bin­dung mit erneuerbaren Energien. 2019 sind laut BAFA die meisten Anträge zur Wärmepumpe eingegangen. weiter lesen

Verbändebündnis zur Sanierungsförderung: „Wer Qualität will, braucht die Baubegleitung“ (18.11.2019)
Die steuerliche Anrechenbarkeit energieeffizienter Gebäudesanierungen wurde auf den Weg gebracht. Die in der Energieberatung tätigen Ver­bän­de BAK, BIngK BAKA, DEN, GIH und ZDS befürchten allerdings, dass bei der Umsetzung des Klimaschutzprogramms ins Steuerrecht die Qua­li­täts­si­che­rung am Bau Schaden nimmt. weiter lesen

Vollelektronische Durchlauferhitzer werden wieder gefördert (10.11.2019)
Wer bei der dezentralen Trinkwassererwärmung Energie sparen möchte, sollte veraltete Durchlauferhitzer vorzeitig gegen moderne Geräte aus­tau­schen. Zwar werden jährlich etwa 500.000 elektrische Durch­lauf­er­hit­zer durch neue Geräte ersetzt, oft sind diese jedoch nur kosten­güns­tige Stan­dard­erhitzer. weiter lesen

KfW-Förderung zum Einbruchschutz erweitert (2.4.2019)
Zum 1. April.2019 hat die KfW ihre Förderbedingungen zum Ein­bruch­schutz in Programm „Einbruchschutz - Investitionszuschuss“ (455-E) angepasst. Das Merkblatt zu den förderfähigen Ein­bruch­schutz­maß­nah­men und die dazugehörige Anlage der Technischen Min­dest­an­for­de­run­gen wurden überarbeitet. weiter lesen

Aktualisierter Förderkompass der BAFA downloadbar (21.10.2018)
Am 15. Oktober fand der erste BAFA Energietag statt. Auf der Ver­an­stal­tung ging es u.a. um aktuelle Infor­ma­tio­nen zu den För­der­pro­gram­men für Gebäude, Quartiere und die In­dus­trie des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). weiter lesen

Neue Förderung von Wärmenetzen der 4. Generation (2.7.2017)
Mit der Förderung von „Modellvorhaben Wärmenetzsysteme 4.0“ wird ab dem 1. Juli 2017 erstmals eine systemische Förderung im Bereich der Wär­meinfrastruktur eingeführt, mit der nicht nur Einzeltechnologien und -kom­ponenten, sondern Gesamtsysteme gefördert werden. weiter lesen

Viele Hausbesitzer bei der Asbest-Sanierung bzw. -Entsorgung im Rückstand (6.12.2016)
13 Dörfer und Städte, 1.507 begutachtete Häuser an der Mosel und in der Eifel - und ein eindeutiges Ergebnis: Für mehr als ein Drittel aller Wohnge­bäude besteht Handlungsbedarf bei der Dach- und Fassaden­sanierung. weiter lesen

Wohnungseigentümergemeinschaften gelten als Schlusslicht bei der energetischen Sanierung (20.6.2016)
Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) sind nach Privatpersonen die zweitgrößte Wohneigentümergruppe in Deutschland. Rund 23% aller Woh­nungen befinden sich in ihrem Besitz. Der energetische Zustand ihrer Immo­bilien ist allerdings deutlich schlechter als bei anderen Eigentums­formen. weiter lesen

Top Fünf der energetischen Gebäudemodernisierungen 2015: Heizkessel, Fenster, Dämmung,... (22.5.2016)
Beim Heizkostensparen gehen Hausbesitzer in der Regel schrittweise vor: Statt gleich das ganze Haus zu ertüchtigen, setzen viele auf Einzel­maß­nah­men. Der Austausch alter Heizkessel lag dabei wieder an der Spitze der fünf häufigsten Modernisierungsmaßnahmen. weiter lesen

Umweltschädliche Subventionen (Bauletter vom 11.1.2015)
Nach einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) beliefen sich die umweltschädlichen Subventionen in Deutsch­land auf über 52 Milliarden Euro im Jahr 2010. Das Bau- und Wohnungswesen schlägt darin mit 5,9 Milliarden Euro zu Buche. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE