Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0193 jünger > >>|  

Fernsehen in einer neuen Dimension: die Pixel Plus-Geräte von Philips versprechen TV-Bilder in bisher unbekannter Detailschärfe

(6.3.2002) Der Unterschied zu den bisher bekannten Fernsehbildern ist bei den neuen Philips-Geräten auf den ersten Blick sichtbar: sie bieten flimmerfreie Bilder mit hoher Detailauflösung und Tiefenschärfe. Das Ergebnis ist ein fast dreidimensionaler Bildeindruck - sowohl bei Stand- als auch bei bewegten Bildern. Möglich macht diesen Fernsehgenuss die so genannte "Pixel Plus"-Technologie. Sie erzeugt hoch auflösende TV-Bilder, indem sie die PAL-übliche horizontale Auflösung verdoppelt und in der Vertikalen die Anzahl der Zeilen um ein Drittel erhöht - konkret: Mittels Software wird die Standard-PAL-Auflösung von 1024 / 625 Bildpunkten auf 2048 Pixel horizontal und 833 Linien vertikal hochgerechnet:


"Pixel Plus" im Vergleich: links: normale PAL-Auflösung
rechts: das "Pixel Plus"-Bild

Die verblüffende Wirkung von Pixel Plus zeigt sich vor allem bei großen Bildschirmen. Denn diese stellen besonders hohe Anforderungen an Bildauflösung und Detailschärfe. Philips rüstet daher im ersten Schritt seine High-End-Modelle mit großer Bilddiagonale mit der neuen Technologie aus: Im Februar und März kommen zunächst die Modelle 32PW 9617 und 32 PW 9767 sowie 36 PW 9767 auf den Markt; Philips will aber künftig die komplette High-End-Range mit der Pixel Plus-Technologie ausstatten.

Die neuen Geräte kombinieren Pixel Plus zudem mit weiteren TV-Bildverbesserungstechnologien. So sorgt "Digital Natural Motion" für eine fließende Wiedergabe von Bewegungen. Der Effekt wird besonders deutlich bei den ansonsten ruckartig wiedergegebenen Bewegungen in Kinofilmen. Ein weiteres Feature - "Active Control Plus" genannt - bezieht zum Beispiel Daten eines Umgebungs-Lichtsensors ein, sodass immer automatisch die optimale Bildqualität unabhängig von den Lichtverhältnissen garantiert ist. Das System analysiert die wichtigen Bildelemente und passt die Einstellungen kontinuierlich an.

Zusammen genommen bieten die neuen Philips Technologien nach eigener Einschätzung eine Bildverarbeitung in Echtzeit, wie sie bisher TV-Studios vorbehalten war. Für den Zuschauer bedeutet dies, dass er Filme jetzt in einer Qualität sehen kann, die bis vor kurzem noch nicht für möglich gehalten wurde.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: