Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/0948 jünger > >>|  

Lichtdesign-Preis 2015 „Event / Messen“ für Lichtkirche der EKHN

Foto: Thomas Ott 

(28.5.2015; Lichtdesign-Preis 2015) Die von raum-z archi­tekten realisierte LichtKirche, die erste „mobile Version“ der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, ist aus hinter­einander stehenden Holzrahmen konstruiert, deren Zwischen­räume mit durchscheinenden Kunststoffplatten gedeckt sind. Gleiches gilt für das sichtbare, einfache Holzgerippe des Da­ches. Das somit transluzente Gebilde transportiert das Licht und bildet tagsüber auch die Licht- und Schattenspiele der Umgebung ab, während es nachts zum immateriellen Licht- und Tonkunstwerk wird.

Die Seitenwände des offenen Gebäudes werden aus der Fu­ge zwischen Kirchenboden und Kirchenaußenwand von unten indirekt angestrahlt. Das mit Kerzenlicht vergleichbare bern­steinfarbene Licht verliert sich im Bereich der Traufe. 



alle Fotos: EKHN - M. Hartmann

Im Wechselspiel von Umgebungs- und Innenlicht wirkt die Kirche mal materiell mal im­materiell. Bei allen Deutungsmöglichkeiten soll das Kirchengebäude jedoch nicht mehr sein als ein „kleines Kirchlein“, das mit seiner Architektur ebenso selbstverständlich wie unaufdringlich bleibt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)