Light+Building

Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik

18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main

Ludwig-Erhard-Anlage 1
D - 60327 Frankfurt am Main
URL: light-building.com

Gebäudesicherheit im Fokus der Light + Building 2018 (6.12.2017)
Ein Schwerpunkt der Light + Building 2018 liegt auf dem Thema Sicher­heits­technik. Dabei geht es um die Integration verschiedener Systeme wie Videoüberwachung oder Zugangskontrolle, deren Vernetzung und die Ein­bindung in die technische Gebäudeautomation.

Workshops zur Architekturfotografie inkl. Stadterlebnis anlässlich der Luminale 2018 (27.11.2017)
Frankfurt aus außergewöhnlichen Perspektiven kennenlernen! Fotografieren einer deutschlandweit einmaligen Skyline unter professioneller Anleitung von exklusiven Standorten: Die Workshops „skyline@nite“ kombinieren ab dem 19. März Architekturfotografie, Bildbearbeitung sowie das Erleben der Großstadt bei Nacht.

Light + Building 2018 mit neuen Themen und 2.600 Ausstellern (27.11.2017)
„Vernetzt - Sicher - Komfortabel“ lautet das Motto der Light + Building 2018. Mit diesem neuen Leitthema, neuen Themenschwerpunkten, einer neuen Sonderschau und einer zusätzlichen Hallenebene geht die Weltleit­messe vom 18. bis 23. März 2018 an den Start.

Haustechnik-Märkte entwickeln sich unterschiedlich (27.11.2017)
Wie der ZVEI im Rahmen einer Vorpressekonferenz zur Light+Building 2018 mitgeteilt hat, verlief das erste Halbjahr 2017 für die Hersteller von Elektroinstallationssystemen positiv. Für die Licht-Branche besteht dagegen ein sehr differenziertes Bild.

Luminale e.V. fördert die „Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung“ (25.10.2017)
Der Luminale e.V. hatte sich im Juni 2017 gegründet, um die Luminale als „Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung“ zu fördern - z.B. indem Künstler und Kreative bei der Umsetzung ihrer Werke im Rahmen der Ver­anstaltung unterstützt werden.

Fachmesse EM-Power thematisiert smarte Energienutzung und ergänzt ab 2018 Intersolar und ees (7.6.2017)
Von passiven Energieabnehmern zu wesentlichen Akteuren: Hausbesit­zer werden in der neuen Energiewelt zu „Prosumern“, die Energie eben auch selbst produzieren. Mit diesem Wandel in der Energiewirtschaft nimmt auch der Bedarf an smarter Gebäudetechnik zu.

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)