Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0465 jünger > >>|  

Light + Building 2018 mit Besucherplus

(3.4.2018; Light+Building-Bericht) Die Light + Building lockte in diesem Jahr vom 18. bis 23. März 2.714 Aussteller (2016: 2.626) aus 55 Ländern sowie mehr als 220.000 Fachbesucher (2016: 216.610) aus 177 Ländern auf das Frankfurter Messegelände.

Die Internationalität der Messe ist damit im Vergleich zur Vorveranstaltung nochmals angestiegen: 70% (2016: 67%) der Aussteller und 52% (2016: 49%) der Besucher kamen laut offiziellen Zahlen aus dem Ausland. Zu den stärksten Besucherländern neben Deutschland zählten China, Italien, die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, die Schweiz und Belgien. Stark gestiegen ist unter anderem der Besucheranteil aus Ländern wie der Russischen Föderation, Indien, Finnland, Korea und der Ukraine. Ein deutliches Plus ergab sich auch bei den Besucherzahlen aus Kasachstan, Angola oder Namibia.

Light+Building in der Festhalle Frankfurt - Spherical Image - RICOH THETA
Light+Building in der Festhalle Frankfurt

Resümee aus der Branche

Michael Ziesemer, ZVEI-Präsident: „Welche Rolle intelligent vernetzte Geräte und Systeme im Wohn- und Zweckgebäude übernehmen und wie sie zu mehr Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz beitragen, konnte man auf der diesjährigen Light + Building deutlich sehen. Digitalisierung war das allumfassende Thema, ebenso wie die daraus entstehenden Potenziale für neue Services und Geschäftsmodelle. Die Light + Building 2018 hat die hohen Erwartungen der ZVEI-Aussteller erfüllt.“

von der Light+Building per Bautweet getwittert (alle Fotos © baulinks/AO)

Lothar Hellmann, ZVEH-Präsident: „Die Light + Building hat unsere hohen Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Mehr Innovationen und Impulse lassen sich für unsere Branche in dieser Qualität und in dieser Dichte nirgendwo anders finden. Das diesjährige Motto „Vernetzt – Sicher – Komfortabel“ passte zudem perfekt zu den für die E-Handwerke wichtigen Märkten. Mit unserer Sonderschau „Smart Living im E-Haus“ haben wir ein ideales Beispiel dafür geliefert, was in puncto Gebäudevernetzung, Systemintegration und Energiemanagement heute schon möglich ist – für mehr Sicherheit, Komfort und Energieeffizienz.“ 

Gira-Messestand auf der Light+Building - Spherical Image - RICOH THETA
Gira-Messestand auf der Light+Building

Light+Building 2018 parallel zu SHK Essen 2018

Die nächste Light+Building findet vom 8. bis 13. März 2020 in Frank­furt am Main statt - und damit nicht mehr in der selben Woche wie die Fensterbau Frontale, die vom 18. bis 21. März 2020 im Mes­se­zen­trum Nürnberg ihre Tore öffnen soll - siehe Abschlussbericht der Fensterbau Frontale. Allerdings findet nun die Frankfurter Haus­tech­nik-Messe parallel zur Essener Haus­tech­nik-Messe statt (10. bis 13. März 2020).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE