Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur

Baukonjunktur / Baumarkt aktuell

  - Marktdaten zur Bauwirtschaft und Immobilienbranche
  - Lageeinschätzungen der Bau- und Architekturbranche

ifo-Geschäftsklimaindex im Juli gesunken - nicht aber im Bauhauptgewerbe (26.7.2021)
Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat einen Dämpfer erhalten: Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juli auf 100,8 Punkte zurück­ge­gan­gen. Im Bauhauptgewerbe konnte sich das Geschäftsklima allerdings weiter ver­bes­sern. weiter lesen

Baupreisindex: Straßenbau 29,1% und Brückenbau 24,1% teurer als 10 Jahre zuvor (25.7.2021)
Straßen, Tunnel und insbesondere Brücken sind hohen Belastungen aus­ge­setzt, sie müssen daher ständig ausgebessert, instand gesetzt oder - wie aktuell die Salzbachtalbrücke auf der A66 bei Wiesbaden - kurzfristig ge­sprengt und neu ge­baut werden. weiter lesen

Deloitte Property Index 2021: Wohnimmobilienpreise wachsen prozentual zweistellig (19.7.2021)
Laut der alljährlichen Immobilienstudie „Property Index“ von Deloitte zogen die Wohnimmobilienpreise 2020 in den meisten europäischen Ländern an - zum Teil zweistellig, wie etwa in Deutschland oder den Niederlanden. weiter lesen

Mehr Baugenehmigungen für Wohnungen (Bauletter vom 15.7.2021)
Im Mai 2021 ist in Deutschland der Bau von 32.384 Wohnungen geneh­migt worden - saison- und kalenderbereinigt 8,7% mehr als im April. Von Januar bis Mai 2021 wurden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 11,3% mehr Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt. weiter lesen

Gesamtwirtschaftliche Konjunktur Mitte 2021 (Bauletter vom 14.7.2021)
Nach einem durchwachsenen 1. Quartal zeigt das 2. Quartal erste Zeichen der Erholung sowie der Stabilisierung. Allerdings dämpfen Lieferengpässe vor allem im Bauhauptgewerbe, Maschinenbau und im Verarbeitenden Gewerbe die Erwartungen. weiter lesen

Mehr Umsatz im April im Jahresvergleich, aber... (Bauletter vom 11.07.2021)
Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im April 2021 um 3,6% gegenüber April 2020 gestiegen. Allerdings lag in den ersten vier Monaten 2021 der Umsatz um 5,6% niedriger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Wohnungsbestand: 42,8 Mio. Wohnungen (8.7.2021)
Ende 2020 gab es in Deutschland 42,8 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - 0,7% bzw. 290.966 Wohnungen mehr als 2019. Im Vergleich zu 2010 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 5,7% bzw. 2,3 Mio. Woh­nungen. Somit kamen Ende 2020 auf 1.000 Ein­woh­ner 515 Wohnungen. weiter lesen

Tödliche Arbeitsunfälle 2020 deutlich gestiegen (1.7.2021)
2020 gab es zwar weniger Arbeitsunfälle in der Bauwirtschaft und im Bereich baunaher Dienstleistungen als 2019, Aber die Zahl der töd­li­chen Arbeitsunfälle ist deutlich gestiegen: Insgesamt 97 Beschäftigte kamen im vergangenen Jahr auf deutschen Baustellen durch einen Arbeitsunfall ums Leben – 27 mehr als 2019. weiter lesen

Plus 15%: Deutsche Hypo-Immobilienklima setzt Aufschwung fort (27.6.2021)
Bereits im Mai verbesserte sich die Stimmung unter den rund 1.200 Immobilienexperten im Rahmen des Deutsche Hypo-Immobilienklimas. Diese positive Tendenz setzte sich zum Sommerbeginn im Juni mit der 162. Monatsbefragung fort. weiter lesen

ifo-Geschäftsklima steigt im Bauhauptgewerbe leicht - insgesamt aber deutlich (24.6.2021)
Im Bauhauptgewerbe ist der ifo-Geschäftsklimaindex nur leicht gestie­gen: Die Urteile zur aktuellen Lage blieben nahezu unverändert. Die Erwar­tun­gen legten zu, blieben aber pessimistisch. Materialknappheit ist weiterhin ein sehr großes Problem. weiter lesen

Bevölkerung erstmals seit 2011 nicht gewachsen (Bauletter vom 21.6.2021)
Zum Jahresende 2020 lebten 83,2 Mio. Menschen in Deutschland. Damit ist die Einwohnerzahl Deutschlands im Vorjahresvergleich nahezu unverändert geblieben (-12.000 Einwohner), nachdem die Bevölkerung zwischen 2011 und 2019 kontinuierlich gewachsen war. weiter lesen

Euroconstruct erwartet kräftigen Aufschwung im europäischen Baugewerbe (20.6.2021)
Die Erholung der europäischen Bauwirtschaft verläuft schneller als ursprünglich erwartet, so dass ein Großteil der Verluste aus der Corona-Pandemie umgehend wieder aufgeholt sein könnte: Laut neuesten Schätzungen wird das Bauvolumen im Euroconstruct-Raum im Jahr 2021 um 3,8% wachsen. weiter lesen

EY-Hochbaustudie: Baubranche kommt gut durch die Conora-Krise - Wachstumsraten flachen aber ab (1.6.2021)
2020 konnte die deutsche Hochbaubranche preisbereinigt noch um 1,1% wachsen, 2021 muss jedoch mit Stagnation gerechnet werden. Aber schon für 2022/2023 prognostiziert die Strategieberatung EY Parthenon weiteres Volumenwachstum. weiter lesen

Wachsender Bauüberhang trotz 4,6% mehr Baufertigstellungen von Wohnungen im Jahr 2020 (27.5.2021)
Wie das Statistische Bundesamt jetzt mitgeteilt hat, wurden 2020 in Deutsch­land 306.376 Wohnungen fertiggestellt - das waren 13.374 bzw. 4,6% mehr als 2019. Der 2011 begonnene Anstieg von Bau­fer­tig­stel­lun­gen setzte sich somit weiter fort. weiter lesen

Überdurchschnittlich viele Firmenpleiten trotz Bau-Boom (4.5.2021)
Trotz hoher Baunachfrage im Pandemie-Jahr 2020 wurden im Bau­ge­wer­be deutschlandweit die meisten Insolvenzanträge gestellt! Dahinter folgen der Handel, das Gastgewerbe sowie die Anbieter von frei­be­ruf­li­chen, wissenschaftlichen und technischen sowie von wirtschaftlichen Dienstleistungen. weiter lesen

52 Hektar mehr Siedlungs- und Verkehrsfläche - von 2016 bis 2019 täglich! (2.5.2021)
In Deutschland ist die Siedlungs- und Verkehrsfläche im vierjährigen Mittel der Jahre 2016 bis 2019 durchschnittlich um rund 52 ha/Tag ge­wach­sen - dies zeigen aktuelle Berechnungen zum Indikator „Anstieg der Sied­lungs- und Verkehrsfläche“. weiter lesen

1,4% mehr Umsatz im Handwerk im Jahr 2020 (12.3.2021)
Das zulassungspflichtige Handwerk hat 2020 trotz der Corona-Krise einen 1,4% höheren Umsatz als 2019 erzielt. Treibende Kraft waren die Um­satz­stei­ge­rungen im Bauhauptgewerbe und im Ausbaugewerbe - dies teilt Destatis anhand vorläufiger Ergebnisse aus den Umsatzsteuervoranmeldungen mit. weiter lesen

Bauwirtschaft blickt mit verhaltener Zuversicht auf 2021 und erwartet Umsatzplus von rund 1% (11.3.2021)
„Wir blicken auf ein kompliziertes Jahr 2020 zurück, das uns immerhin noch ein Umsatzwachstum von 2,5% gebracht hat. Allerdings ist das Jahr bei unseren Mitgliedern sehr unterschiedlich verlaufen.“ weiter lesen

Baukonjunktur 2020: 98,3 Mrd. Euro Umsatz, 86,5 Mrd. Euro Auftragseingang, 505.000 Beschäftigte (25.2.2021)
Den Jahresumsatz konnten die circa 9.100 befragten Betriebe im Ver­gleich zu 2019 um 6,1 Mrd. Euro (+6,6%) auf einen neuen Höchststand treiben. Das sehr hohe Volumen der Auftragseingänge 2019 konnte 2020 jedoch nicht gehalten werden. weiter lesen

Baureifes Land kostete 2019 im Schnitt 189,51 Euro/m² - 2009 waren es noch 122 Euro/m² (16.9.2020)
Besonders viel mussten Bauwillige für Bauland in den Stadtstaaten Berlin und Hamburg bezahlen - dort kostete der Quadratmeter Bauland 1.328,48 bzw. 1.157,91 Euro. Am wenigsten kostete Bauland in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern. weiter lesen

Wohnungsbestand Ende 2019: 42,5 Mio. Wohnungen und durchschnittlich 91,9 m² groß (29.7.2020)
Laut Statistischem Bundesamt gab es Ende 2019 in Deutschland 42,5 Mio. Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden - 0,7% oder 277.400 Woh­nun­gen mehr als 2018. Damit kamen Ende 2019 auf 1.000 Einwohner 511 Wohnungen und damit 16 Wohnungen mehr als neun Jahre zuvor. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE