Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur

Baukonjunktur / Baumarkt aktuell

  - Marktdaten zur Bauwirtschaft und Immobilienbranche
  - Lageeinschätzungen der Bau- und Architekturbranche

2018 insgesamt 0,2% weniger genehmigte Wohnungen als 2017 (17.3.2019)
2018 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt rund 347.300 Woh­nun­gen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt darüber hinaus mitgeteilt hat, waren das 0,2% oder 800 Baugenehmigungen weniger als 2017. weiter lesen

Fertighausquote hat 2018 die 20%-Marke überschritten (17.3.2019)
Laut einer aktuellen Marktanalyse von Branchenradar.com entscheiden sich immer mehr Deutsche für ein Fertigteilhaus. So wurde 2018 jedes fünfte neue Eigenheim in Fertigteilbauweise errichtet - und beinahe jedes zweite davon „schlüsselfertig“ übernommen. weiter lesen

Jahresumsatz 2018 im Ausbaugewerbe gegenüber 2017 um 5,2% gestiegen (17.3.2019)
Laut Destatis stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe im 4. Quartal 2018 um 5,4% gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Jahresumsatz stieg mit 5,2% bereits zum fünften Mal in Folge. weiter lesen

Bauwirtschaft erwartet für 2019 Branchenumsatz von ca. 350 Mrd. Euro (17.3.2019)
Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft erwartet für 2019 einen Umsatz von ca. 350 Mrd. Euro, was einer Steigerung von 4,2% entspräche. Dieses Wachstum sei stark preisgetrieben, wofür insbesondere höhere Kosten z.B. für Lohn und Material maßgeblich seien. weiter lesen

Heizungsbauer und Installateure freuen sich über ununterbrochenen Aufschwung (10.3.2019)
Das SHK-Hhandwerk hat seinen Jahresumsatz 2018 im Vor­jah­res­ver­gleich um 3,8% auf 44,6 Mrd Euro steigern können. Damit verzeichnen die deut­schen Heizungsbauer und Installateure seit 11 Jahren einen un­un­ter­bro­che­nen konjunkturellen Aufschwung. weiter lesen

PwC-Studie zum Wachstum in der Bauzuliefererindustrie bis 2021: „Die fetten Jahre sind vorbei“ (10.3.2019)
Die Boom-Phase im Baugewerbe neigt sich dem Ende zu. Bran­chen­ver­tre­ter rechnen für 2019 zwar noch mit einem Wachstum von 4,2%; für 2021 liegen ihre Erwartungen allerdings nur noch bei insgesamt 3,8%. weiter lesen

2018er Umsatz im Bauhauptgewerbe 8% höher als 2017 (10.3.2019)
Im Dezember 2018 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe um 5,9% höher als im Dezember 2017. Mit einem Anstieg von 8,0% gegenüber 2017 hat sich 2018 der Jahresumsatz übers ganze Jahr gesehen zum sechsten Mal in Folge erhöht. weiter lesen

Bauzinsen historisch günstig (10.3.2019)
Handelskonflikt, Brexit, nachlassende Inflation: Wirtschaftliche und po­li­ti­sche Unsicherheiten sorgen derzeit für historisch niedrige Zinsen für Immo­bilien­kredite: Kreditnehmer erhalten Anfang März laut Interhyp bei Best­an­bie­tern und entsprechender Bonität Darlehen für Zinsen von unter einem Prozent. weiter lesen

Immobilienmarkt Deutschland zum Jahresanfang 2019: Teuerung wird vorerst anhalten (10.3.2019)
Die am 6. März veröffentlichte vdp-Marktanalyse zum deutschen Immo­bi­lien­markt kommt zu dem Ergebnis, dass die hohe Nachfrage nach Wohn- und Büroimmobilien das Markt­geschehen nach wie vor be­stimmt. weiter lesen

Frühlingserwachen beim Immobilienklima? (3.3.2019)
Dem positiven Jahresauftakt im Januar folgend, zeigt die 134. Monats­be­fra­gung des Deutsche Hypo Immobilienklimas auch im Februar eine Auf­wärtstendenz. Gegenüber dem Vormonat legte der Zählerstand zwar um 1,6% zu, er liegt aber deutlich unterhalb der Vorjahreswerte. weiter lesen

2018 höchster Auftragseingang im Bauhauptgewerbe seit 24 Jahren: 79,5 Mrd. Euro (25.2.2019)
Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auf­trags­ein­gang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2018 um 6,1% höher. Im gesamten Jahr 2018 stieg er um 4,4% gegenüber dem Vorjahr. weiter lesen

VBI: Fachkräftemangel bremst Planerkonjunktur (24.2.2019)
Die im Verband Beratender Ingenieure VBI zusammengeschlossenen Ingenieurunternehmen sind unverändert optimistisch in das neue Wirtschaftsjahr 2018 gestartet. weiter lesen

GaLaBau wuchs 2018 um 6,8% auf 8,41 Mrd. Euro (24.2.2019)
Laut der vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) veröffentlichten Jahresstatistik erwirtschaften die Betriebe des Gar­ten- und Landschaftsbaus 2018 einen Jahresumsatz von rund 8,41 Mrd. Euro und erzielten damit ein Umsatzplus von 6,8% im Vergleich zu 2017. weiter lesen

Holzindustrie wuchs 2018 um 2,7% auf 36,6 Mrd. Euro (24.2.2019)
Die deutsche Holzindustrie konnte 2018 ihren Umsatz zum fünften Mal in Folge steigern. Das Umsatzplus betrug 2,7%, die Umsätze der 934 Unter­neh­men mit 50 und mehr Beschäftigten kletterte auf 36,6 Mrd. Euro - nach 35,6 Mrd. Euro 2017. weiter lesen

15% mehr Rohrmeter für Flächenheizung/-kühlung (24.2.2019)
Während sich der Heizkörpermarkt rückläufig entwickelte (-8%), erreichten die abgesetzten Rohrmeter für Flächenheiz- und -kühlsysteme in Böden, Wänden oder Decken 2018 in Deutschland mit 207 Mio. Metern ein neues Rekordhoch. weiter lesen

ifo Geschäftsklimaindex im Februar 2019 auf schlechtestem Wert seit Dezember 2014 (22.2.2019)
Im Bauhauptgewerbe hat sich der Geschäftsklimaindex verschlechtert: Während jedoch die Beurteilungen der Geschäftslage weniger gut waren, so korrigierten die Unternehmen ihre Erwartungen hingegen wieder leicht nach oben. weiter lesen

Solarwärme wächst langsam (21.2.2019)
Die Zahl der Solarwärmeanlagen in Deutschland ist 2018 um rund 71.000 gewachsen. 2017 wurden noch 78.000 Solarthermieanlagen neu instal­liert - gemessen an der Kollektorfläche beträgt dieser Markt­rück­gang ca. 8%. Insgesamt erzeugten Ende 2018 etwa 2,4 Mio. Solarthermieanlagen Solarwärme. weiter lesen

Frühjahrsgutachten 2019: Städten droht Abwanderung von Unternehmen (19.2.2019)
Neubau wird in Deutschland vernachlässigt, Baukindergeld und Sonder-AfA wirken preistreibend, mehr Aufmerksamkeit für Wohnungsmärkte kleinerer Großstädte, Starker Anstieg bei Pflegeimmobilien erwartet, 35 Städte mit akuter Büronot, Flächenknappheit auch in der Logistik. weiter lesen

Produktion im Baugewerbe 2018 um 0,7% (im Euroraum) bzw. 0,5% (in der EU28) gestiegen (19.2.2019)
Zuerst die schlechte Nachricht: Laut ersten Schätzungen von Eurostat ist im Dezember 2018 die saisonbereinigte Produktion im Baugewerbe gegen­über November 2018 im Euroraum (EU19) um 0,4% und in der EU28 um 0,9% gesunken. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex legte 2018 um 8% zu - bei zuletzt schwächelnder Dynamik (11.2.2019)
Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt sind 2018 nochmals kräftig gestiegen. Der auf Basis echter Transaktionsdaten ermittelte vdp-Immo­bi­lien­preis­index für den gesamtdeutschen Markt legte im Jahresdurchschnitt um 8% zu (2017: 6,8%) weiter lesen

Trotz 732.000 abgesetzter Wärmeerzeuger 2018 noch keine Initialzündung für die Wärmewende (7.2.2019)
Auch 2018 gab es keine Initialzündung für die Wärmewende: Zwar konnten die im BDH organisierten Hersteller mit 732.000 abgesetzten Wärme­er­zeu­gern ein Plus von 3% gegenüber 2017 erzielen; aber dieses Plus resultiert aus dem Neubaugeschäft. weiter lesen

SOKA-Bau: Arbeitsvolumen zog zum Jahresende 2018 kräftig an (6.2.2019)
Die jüngste Auswertung der an die SOKA-BAU übermittelten Beitrags­mel­dun­gen hat ergeben, dass das effektive Arbeitsvolumen im Dezem­ber 2018 saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 1,8% gestiegen ist. weiter lesen

ifo Wirtschaftsklima „Euroraum“ bricht ein (Bauletter vom 3.2.2019)
Die Stimmung der Konjunkturexperten im Euroraum kippt. Das ifo Wirt­schafts­klima ist von 6,6 auf -11,1 Punkte gesunken und liegt somit zum ersten Mal seit 2014 wieder unter null. weiter lesen

Immobilienpreise steigen seit 14 Jahren - 2018 um 5,6% (30.1.2019)
Der Bulwiengesa-Immobilienindex 2019 beschreibt zum 43. Mal die Immobilienpreisentwicklung in Deutschland. Demnach stieg 2018 insbesondere der Teilindex Wohnen erneut massiv an - und zwar mit 6,8% (2017: 8,3%). weiter lesen

Deutsche Hypo-Immobilienklima innerhalb von 12 Monaten um 11,4% gefallen (28.1.2019)
Nachdem sich die Stimmung bei Immobilienexperten Ende 2018 sicht­lich eingetrübt hatte, tendierte die 133. Monatsbefragung des Deutsche Hypo-Immobilienklimas wieder etwas freundlicher: Im Vergleich zum Dezember 2018 kletterte das Klima im Januar um 4,4%. weiter lesen

Euroconstruct sieht Europas Bauwirtschaft bis 2021 auf abflachendem Wachstumskurs  (24.1.2019)
Die europäische Bauwirtschaft wird bis ins Jahr 2021 hinein weiter wach­sen - wenn auch mit abnehmender Performance: So rechnet Euro­con­struct damit, dass der Anstieg 2019 lediglich 2% betragen dürfte; für 2021 er­wartet man nur noch eine Zunahme um 1,3%. weiter lesen

Hauspreise in der EU im dritten Quartal 2018 gegenüber Vorjahresquartal um 4,3% gestiegen (22.1.2019)
Laut Hauspreisindex (HPI) von Eurostat, dem statistischen Amt der Euro­päi­schen Union, stiegen die Hauspreise im dritten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahresquartal sowohl im Euroraum als auch in der EU um 4,3% - genauso wie im zweiten Quartal. weiter lesen

Wirtschaftsleistung 2018 (Bauletter vom 21.1.2019)
Die deutsche Konjunktur hat sich 2018 deutlich abgekühlt: Die Wirtschaftsleistung nahm preisbereinigt nur noch um 1,5% zu, nachdem der Anstieg im Vorjahr noch bei 2,2% lag. weiter lesen

Neuer Investmentrekord bei Gewerbeimmobilien mit gut 61,5 Mrd. Euro (6.1.2019)
2018 wurden bundesweit gut 61,5 Mrd. Euro in Gewerbeimmobilien inves­tiert - ein neuer Rekord. Rechnet man die Investitionen in Wohnimmobilien (ab 30 Einheiten) noch hinzu, ergibt sich in Deutschland ein Gesamtumsatz mit Immobilien von gut 77,8 Mrd. Euro. weiter lesen

Zuviel Handelskrieg und zu wenig Sand (Bauletter vom 5.1.2019)
Der jährliche Ausblick des Global Business Policy Council von A.T. Kearney prognostiziert zehn globale Entwicklungen, die 2019 besonders prägen könnten. U.a. die Verknappung der globalen Sandvorräte wird demnach für viele Bauprojekte das Aus bedeuten. weiter lesen

Geringster Energieverbrauch seit Anfang der 1970er Jahre (30.12.2018)
Der Energieverbrauch in Deutschland ist 2018 deutlich zurückgegangen: Aktuelle Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen kommen zu dem Ergebnis, dass der Verbrauch gegenüber dem Vorjahr um 5% auf 12.900 Petajoule (PJ) gesunken ist. weiter lesen

Bauverbände sehen Baubranche auch 2019 auf stabilem Wachstumskurs (17.12.2018)
Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes erwarten für 2019 ein nominales Um­satz­plus im Bauhauptgewerbe von rund 6%. Der Umsatz würde damit ein Niveau von 128 Mrd. Euro. erreichen. weiter lesen

Betriebskostenspiegel für Deutschland für das Abrechnungsjahr 2016: bis zu 2,79 Euro/m²/Monat (16.12.2018)
Für Betriebskosten müssen Mieter in Deutschland im Durchschnitt 2,19 Euro/m²/Monat zahlen. Werden alle denkbaren Betriebskostenarten mit den jeweiligen Einzelbeträgen zusammengerechnet, könnte die „zweite Miete“ bis zu 2,79 Euro/m²/Monat betragen. weiter lesen

2,3% mehr genehmigte Wohnungen im ersten Dreivierteljahr (Bauletter vom 19.11.2018)
Von Januar bis September 2018 wurde in Deutschland der Bau von ins­ge­samt 262.800 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt darüber hinaus mitgeteilt hat, waren das 2,3% oder 6.000 Bau­ge­neh­mi­gungen mehr als im Vorjahreszeitraum. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE