Baulinks > Baubranche > Baukonjunktur

Baukonjunktur / Baumarkt aktuell

  - Marktdaten zur Bauwirtschaft und Immobilienbranche
  - Lageeinschätzungen der Bau- und Architekturbranche

2019 Rekord beim Holzpellets-Absatz, Kesselzahlen ziehen langsam nach (27.2.2020)
2019 war ein leichtes Aufatmen in der Pelletbranche festzustellen: So wur­de in Deutschland mit der Produktion von mehr als 2,82 Mio. t Holzpellets ein Plus von 16,8% gegenüber 2018 erreicht. 2,3 Mio. t Pellets wurden in 492.000 Pelletfeuerungen im Inland verfeuert. weiter lesen

Baugewerbliche Umsätze stiegen 2019 um 6,7% auf 135 Mrd. Euro (25.2.2020)
Die Betriebe des Bauhauptgewerbes haben 2019 einen baugewerblichen Umsatz von 135 Mrd. Euro erwirtschaftet (6,7% mehr als 2018). Für 2020 geht die Bauindustrie von einem realen Umsatzwachstum von 1,4% aus, das Begewerbe rechnet mit einem Prozent. weiter lesen

Aufträge für 86,1 Mrd. Euro im Bauhauptgewerbe 2019: +3,2% bzw. +8,2% gegenüber 2018 (25.2.2020)
Der bereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe war im Dezember 2019 4,8% niedriger als im November. Im gesamten Jahr 2019 stieg er um 3,2% gegenüber dem Vorjahr. Nominal stiegen die Auft­rags­ein­gänge um 8,2%. weiter lesen

Heizungsmarkt legte 2019 nur schwach zu, aber neue Förderung hat Potential für 10% Wachstum (24.2.2020)
Die deutsche Heizungsindustrie hält in diesem Jahr Wachstumsraten von bis zu 10% bei Systemen für möglich, die Effizienz mit erneuer­ba­ren Ener­gien kombinieren. Ein Grund dafür sind die seit Jahresbeginn geltenden neuen Förderanreize. weiter lesen

ifo-Geschäftsklimaindex steigt geringfügig - allerdings nicht im Bauhauptgewerbe (24.2.2020)
Im Bauhauptgewerbe ist der ifo-Geschäftsklimaindex erneut gesunken - was pessimistischeren Erwartungen der Baufirmen geschuldet war. Ihre aktuelle Lage schätzten sie im Gegensatz dazu allerdings wieder etwas besser ein. weiter lesen

Europäische Bauproduktion Ende 2019 niedriger als Ende 2018 ... in Summe aber im Plus (23.2.2020)
Im Dezember 2019 sank zwar im Vergleich zum Vorjahres-Dezember die Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 3,7% und in der EU27 um 2,6%. Gegenüber 2018 stieg aber 2019 insgesamt die Produktion im Baugewerbe im Euroraum um 1,8% und in der EU27 um 2,4%. weiter lesen

stagnierendes BIP (Bauletter vom 14.2.2020)
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 4. Quartal 2019 gegenüber dem 3. Quartal 2019 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - nicht weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ergibt sich daraus für das gesamte Jahr 2019 ein preis- und kalenderbereinigtes Wachstum des BIP von 0,6%. weiter lesen

vdp-Immobilienpreisindex 2019 um 6,3% auf neuen Höchststand gestiegen (16.2.2020)
Die Preise auf dem deutschen Immobilienmarkt steigen seit zehn Jah­ren ununterbrochen. Mittlerweile fällt der Anstieg aber nicht mehr so hoch aus wie noch vor 2 oder 3 Jahren. Insbesondere in den Top 7-Städ­ten lässt die Preisdynamik bei Wohnimmobilien nach. weiter lesen

5,2% mehr Umsatz in den ersten 11 Monaten 2019 (Bauletter vom 10.02.2020)
Im November 2019 fiel der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Vorjahres-November 0,5% niedriger aus. Wie das Statistische Bun­desamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitgeteilt hat, stieg aber die Zahl der Beschäftigten um 1,2%. weiter lesen

Januar bis November 2019: +1,3% mehr genehmigte Wohnungen (Bauletter vom 15.1.2020)
In den ersten 11 Monaten 2019 wurde in Deutschland der Bau von 319.200 Wohnungen genehmigt - das waren laut Statistischem Bundes­amt 1,3% mehr Baugenehmigungen als in den ersten elf Monaten des Vorjahres. weiter lesen

Möbelindustrie erwartet 2020 leichtes Plus (Bauletter vom 13.1.2020)
Die 2010er Jahre waren zwar kein goldenes Jahrzehnt für die Möbelindustrie, aber eines, in dem sich die Branche deutlich konsolidiert hat. Der Verband der Deutschen Möbelindustrie geht vor diesem Hintergrund mit realistischem Optimismus in das neue Jahrzehnt. weiter lesen

Wohnbaupreise in 12 Monaten um 3,8% gestiegen (Bauletter vom 10.1.2020)
Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude sind in Deutschland weiter gestiegen: Im November 2019 lagen sie laut Statis­ti­schem Bundesamt um 3,8% höher als im November 2018. Im August lag der Preisanstieg noch bei rund 4,1%. weiter lesen

Bauwirtschaft erwartet ein solides Jahr 2020 (18.12.2019)
Anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz am 18.12. in Berlin, haben die Präsidenten des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB), Peter Hübner, und des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB), Reinhard Quast, ihre Einschätzungen zum kommenden Jahr abgegeben. weiter lesen

2018 höchstes Investitionsvolumen im Baugewerbe seit 1995 (18.12.2019)
2018 haben die deutschen Bauunternehmen mit 20 und mehr Beschäf­tig­ten rund 4,7 Mrd. Euro in Sachanlagen investiert. Wie das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt ebenfalls mitgeteilt hat, waren das knapp 700 Mio. Euro mehr als 2017. weiter lesen

Lage, Prognosen und Brennpunktthemen beim Heinze-Baukonjunktur-Meeting 2019 (13.10.2019)
In diesem Jahr begrüßte die Heinze Marktforschung rund 120 Teil­neh­mer zum traditionellen Baukonjunktur-Meeting. Neben der aktuellen Entwick­lung der Baukonjunktur und dazugehörigen Prognosen standen auch einige Brennpunktthemen auf der Agenda. weiter lesen

Dem Nichtwohnungsbau geht die Puste aus (1.9.2019)
Die Vorboten der abkühlenden Konjunktur schlagen sich auch auf die für den Nichtwohnungsbau prognostizierten Fertigstellungen für 2020 nieder. So erwartet die aktuelle Neubauprognose von BauInfoConsult, dass die Fertigstellungszahlen für den Nichtwohnungsbau in den kommenden zwei Jahren ins Minus rutschen werden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE